SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Yakuza 7: Like a Dragon · Its time to be a Hero · ab 58,99 € bei gameware

Mit stählerner Faust

(Originaltitel: Death Warrant)
Herstellungsland:Kanada, USA (1990)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Drama, Martial Arts, Krimi,
Thriller
Alternativtitel:Dusted
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,65 (50 Stimmen) Details
inhalt:
Police Officer Louis Burke(Jean-Claude Van Damme) steht vor der schwersten Aufgabe seiner Laufbahn! Als Schwerverbrecher getarnt, wird er in den Hochsicherheitstrakt eines Gefängnisses eingeschleust, um eine Reihe von mysteriösen Häftlingsmorden aufzuklären. In einem Netz aus Korruption, Verrat, Gewalt und Tod versucht er, Licht in die dunklen Machenschaften zu bringen. Als er der mörderischen Intrige auf den Grund geht, wird das Gefängnispflaster zu heiß und Burke begibt sich auf eine waghalsige Flucht: Doch nicht nur hunderte schwerkriminelle Mithäftlinge erschweren seinen Ausbruch, sondern auch der "Sandman", ein skrupelloser Serienkiller und Todfeind Burkes...
eine kritik von chollo:

"Mit stählerner Faust" gehört in eine Zeit, in der Schauspieler Jean Claude van Damme sich zu dem Höhepunkt seiner Karriere hinarbeitete. Nach seinen Anfängen mit "No Retreat, No Surrender" und "Kickboxer" war den Produzenten allmählich klar, das mit dem Belgier Geld an den Kinokassen zu verdienen war. Mit einer der letzten und gleichzeitig erfolgreichsten Cannon Werken "Cyborg" unterstrich er diese Vermutung noch, der bei einem Budget von ca. 500.000 USD glatte 10 Mill. USD wieder einspielte. So kann man van Damme auch als Neuentdeckung der Cannon Bosse Golan und Globus betrachten, auch wenn diese mit seinem Gesicht nicht mehr viel Kohle scheffeln konnten.

Zwar wird "Death Warrant", so der Originaltitel dieses Werks, von Fankreisen zu den Besten aus der noch anhaltenden Schaffensphase des Schauspielers gerechnet, ich persönlich komme aber zu einem anderen Urteil. Dieser Umstand liegt meiner Meinung auch vor allem darin begründet, das man sich wohl noch nicht so ganz sicher war in welchem Genre man genau den Belgier unterbringen sollte, weil man sich seiner schauspielerischen Qualitäten noch nicht so sicher war.

"Mit stählerner Faust" kann storytechnisch fast als Rip-Off zu dem ein Jahr zuvor erschienen Stallone Vehikel "Lock Down" bezeichnet werden, auch weil ihm in seiner Gesamtheit die Finesse dieses Werks abgeht. Mit einem Pseudo-gesellschaftskritischen Unterbau versehen, begibt sich dieser Actioner mit Thriller Anleihen in das Milieu des Gefängnis-Alltags. Grobschlächtig werden hier Knast Klischees bedient, sodass der Zuschauer auch nicht mehr viel nachzudenken braucht. Dass das wahrlich Böse dann freilich auf Seiten der Exekutive zu finden ist, dürfte den erfahrenen Liebhaber solcher Ware dann auch nicht mehr hinter dem Offen hervorlocken.

Jean Claude van Damme als Bulle Undercover schleust sich dann sogleich hinter schwedischen Gardinen ein um eine mysteriöse Mordserie aufzuklären. Der Gute ist nämlich prädestiniert solche verzwickten Angelegenheiten zu lösen nachdem er kurz zuvor den berüchtigten  Serienmörder "Sandman" ins Gefängnis gebracht hat, was auch in der Einleitung zu dem Film nicht unerwähnt bleibt. Jean Claude ist seinen Leidensgenossen natürlich in jedweder Hinsicht überlegen und boxt sich in der Knasthierarchie schneller hoch, als die Wärter mit der Keule zucken können. Plausibel ist das alles nicht und dient nur einem Zweck, den neuen Newcomer am Muskelhimmel in Hollywood zu etablieren. Am besten zu sehen als Jean beim Eintritt in die Zelle seinem Mitgefangenen erst einmal eine Machtdemonstration in Sachen Fitness erteilt, und dieser sich dann gleich danach zu seinem Freund und Ansprechpartner Nummer 1 entwickelt.

Jean Claude van Damme mag wohl was das Talent in seinem Beruf angeht knapp über Durchschnitt stehen (einen Dudikoff oder Seagal steckt er locker in die Tasche), an die großen im Business wie Schwarzenegger oder Stallone schaffte er es trotzdem nie heran. Obwohl er einige wirklich gute Werke abgeliefert hat ( "Universal Soldier"; Hard Target" ; "Sudden Death"; "JVCD") konnte er sich regelmäßige Ausrutscher nicht verkneifen (" Ohne Ausweg"; "Maximum Risk"; "Double Team"). Dem Mann fehlt einfach das vollendete Charisma um ein Publikum zu halten und auch das vollendete Vermögen um ein neues zu gewinnen. "Mit stählerner Faust" ist so ein Beispiel. Jean Claude weiß ein paar beeindruckende Moves vorzuführen und kann Extremsituationen und ihre dazugehörige Emotion in Umrissen gut wiedergeben. Wenn es dann aber etwas subtiler wie z.B. bei zwischenmenschlichen Beziehungen zu seiner Mit-Ermittlerin oder dem Verhältnis zu seinen Mithäftlingen geht, scheitert der Mann kläglich und es wird mitunter schnell peinlich. Zuviel Schauspiel sollte man dem Guten dann eben doch nicht zutrauen.

Gegner gibt es in "Death Warrant" zumindest viele. Da wäre einmal Patrick Kilpatrick als "Sandman". Dieser erledigt den Hauptteil seiner Leistung vor allem mit seiner Physiognomie und der abstossenden Mimik. Nur sein Ende ist überkandidelt und mutet beinahe etwas Übernatürlich an. Abgesehen davon dass der Showdown ohnehin schon zu sehr in die Länge gezogen ist. Den weitaus ernstzunehmenderen Antagonisten gibt hier Art LaFleur, der steht mit seiner Optik seinem Mitstreiter auch in nichts nach, darf aber etwas differenzierter und dadurch interessanter agieren. Die restlichen Haudrauf Jungs die sonst noch im vorbeigehen den Schnabel vollkriegen, sind nicht wirklich der Rede wert.

Vom Härtegrad bietet der Film gutes Mittelmaß. Besonders anschaulich wird es zwar nie, aber eine Ganzkörper Verbrennung im Mittelteil und der Endkampf mit dem "Sandman" dürfen sich in ihrer ungeschnittenen Form durchaus sehen lassen. Die Freigabe ab 16 Jahren heutzutage geht völlig in Ordnung und ist einfach auch angemessen. Die üblichen Sprüche der Knastrologen und die dazugehörige deutsche Synchro der Achtziger Jahre tun ihr übriges und lassen mit der ebenfalls üblichen schmutzig körnigen Bildgebung dieser Jahre schon etwas Atmosphäre aufkommen.

"Mit stählerner Faust" ist glatter Durchschnitt , auch in van Dammes Vita. Kein Werk mit dem er jetzt hausieren gehen kann, aber immer noch besser als jene überflüssige B- Fliesbandware die er heutzutage so raushaut.

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Perfect
Kaiser Soze
8/10
Ohne
TheMovieStar
6/10
Star
sonyericssohn
6/10
Mystics
The Machinist
7/10
Percht
Ghostfacelooker

Kommentare

26.11.2020 21:23 Uhr - sonyericssohn
2x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.515
Jaaaa, für zwischendurch geht der schon mal. Zwar von nem Highlight (in meinen Augen) weit entfernt, aber weh tut der auch ned.

27.11.2020 10:52 Uhr - Draven273
1x
User-Level von Draven273 2
Erfahrungspunkte von Draven273 35
Der hat mich damals auch schon nicht mehr so überzeugt. Aber ich würde den heute noch zu den besseren Filmen des Belgiers zählen. Doch finde ich, hat er sich mit diesem Film nicht grade einen Gefallen getan. Ich gebe aber zu, das der durchaus in größeren Abständen mal in meinen Player wandert. Dafür ist es aber wieder eine tolle Review von Dir :)

27.11.2020 12:37 Uhr - McGuinness
User-Level von McGuinness 5
Erfahrungspunkte von McGuinness 414
Wahrlich kein Juwel am Himmel... Ganz im Gegensatz zu deiner fundiert - funkelnden Review hierzu 😉

Fand den schon immer ziemlich mau und mehr als 4 Punkte bekommt der auch heutzutage nicht von mir, denn da gibt es wesentlich bessere Werke des Belgiers zu bestaunen, wozu ich jetzt noch nicht mal seine Meilensteine " Bloodsport ", " Leon " und " Hard Target " zähle.

Wenig Höhepunkte und die quasi Unsterblichkeit des Sandman... Autsch ! 😖

30.11.2020 23:42 Uhr - CHOLLO
User-Level von CHOLLO 9
Erfahrungspunkte von CHOLLO 1.242
Besten Dank euch :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)