SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware

Neighbor

Herstellungsland:USA (2009)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Thriller
Alternativtitel:Robert Angelo Masciantonio's Neighbor
Robert Angelo Masciantonio's The Stranger
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,35 (52 Stimmen) Details
inhalt:
Für Dan schien das Wochenende perfekt, denn in seinem Haus sollte eine große Party stattfinden. Doch eine geheimnisvolle junge Frau durchkreuzt rigoros seine Pläne. Sie überwältigt ihn und startet, offenbar ohne das geringste Motiv einen eiskalt-brutalen Folterreigen an dem Musiker. Und als wenn es nicht schon schlimm genug wäre, dass die Psychopatin Dan furchtbaren Schmerzen aussetzt, muss er auch noch miterleben, wie sie nach und nach seine Freunde vor seinen Augen brutal umbringt. Schon bald ist der Punkt erreicht, an dem der junge Mann nur noch seine Erlösung herbeisehnt...
eine kritik von boondocksaint123:
Für mich ist das "Torture-Porn" Genre schon lange Geschichte,doch auf diesen Film war ich sehr gespannt und habe neulich das Mediabook preiswert ergattert. Diesen Kauf bereue ich in keinster Weise!

An sich wird hier nichts neues Geboten,das Genre nicht neu Erfunden,aber es hat auf jeden Fall sehr gute Einfälle zu bieten und die Story wurde Spiegelverkehrt erzählt.Dieses Mal ist es die Frau,die ihre Grausamkeiten an einem Mann auslässt und dabei auch sehr herb ans Werk geht.

Hier handelt es sich zwar um einen "Mainstream" Streifen,der aber doch ein wenig über die Grenzen schlägt,was diese Art von Produktion angeht.Man wird hier richtig in eine Welle aus Gewalt rein gezogen,die auch kein wirkliches Ende findet. Die Foltermethoden sind hart dargestellt und gehen auch sehr explizit über die Bildfläche. Man kann sagen,dass es hier zu 08/15 zugeht,doch mir hat er auf jeden Fall sehr gefallen.

In der Rolle der folternden Frau sieht man America Olivo,die ein wirklicher Hingucker ist in diesem Film und ihm auch ein wenig Erotik verleiht,auch wenn er das nicht unbedingt will.Sie ist auch die einzige der Figuren im Film,die mich wirklich fasziniert hat.Sie verleite der mysteriösen Fremden genau den richtigen Flair.Mit den Opfern hat man ehr weniger gelitten,genau darauf hat der Film glaube ich auch abgezielt.Man wollte einfach viele grausame Foltermethoden vorführen, die stellenweise auch lustig anzusehen waren.

Das Setting wurde ziemlich schlicht gehalten und beschränkte sich meistens auf ein Tonstudio im Keller,was natürlich auch der perfekte Ort ist zum Foltern :-D Für den Film muss man aber auch ein wenig abgebrühter sein,denn er ist eindeutig nichts für einen Otto-Normal Schauer,für mich also auch die richtige Unterhaltung.Ich stehe auf harte Filme und die Investition hat sich meiner Meinung nach auch vollkommen gelohnt.

Für jeden,der auf den Folterfilm der etwas härteren Art steht,dem empfehle ich eindeutig sich diesen Film in seiner ungeschnittenen Fassung anzuschauen.Man wird seinen Spaß haben :-)
9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Deepwater
BoondockSaint123
10/10
Horns
BoondockSaint123
10/10
See
BoondockSaint123
1/10
die neuesten reviews
Countdown
sonyericssohn
7/10
Con
Cabal666
4/10
Born
Man Behind The Sun
5/10
Arlington
McGuinness
9/10
Friedhof
TheMovieStar
9/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)