SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
BoondockSaint123
Level 12
XP 2.215
Eintrag: 01.07.2013

Rambo - Last Blood - JETZT im Kino

Amazon.de

  • Angel Heart
4K UHD/BD
25,99 €
Blu-ray
11,39 €
DVD
9,29 €
prime video
6,99 €
  • Shining
4K UHD/BD
26,99 €
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
  • Once Upon A Time In… Hollywood
Blu-ray
21,99 €
4K UHD/BD Stbk
41,99 €
DVD
16,99 €
prime video
16,99 €
  • Greta
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
Prime Video
13,99 €
  • Leon - Der Profi
  • Director's Cut
4K UHD/BD Steelbook
28,99 €
BD Steelbook
19,09 €
Blu-ray
10,99 €
DVD
9,29 €
prime video
9,99 €
  • Return of the Living Dead 3
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
35,04 €
Cover B
35,04 €
Cover C
35,55 €

Halloween

Herstellungsland:USA (2007)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: keine schwere Jugendgefährdung
Genre:Horror, Thriller
Alternativtitel:Rob Zombie's Halloween
Halloween: Retribution

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,84 (213 Stimmen) Details
inhalt:
Als der zehnjährige Michael Myers (Daeg Faerch) in der Nacht von Halloween zum ersten Mal mordet, sind die Bewohner der Kleinstadt Haddonfield in Illinois fassungslos. Nur zu gern möchte man diesen schrecklichen Vorfall schnell vergessen. Michael wird in eine geschlossene Anstalt gesteckt, wo Dr. Loomis (Malcolm McDowell) jahrelang versucht, mit dem Jungen zu kommunizieren. Während sich Haddonfields Teenager Jahre später auf ein neues Halloween vorbereiten, flieht der inzwischen 25-jährige Michael (Tyler Mane) aus der Anstalt. Und nun ist niemand mehr vor dem eiskalten Maskenmörder sicher.
eine kritik von boondocksaint123:
Halloween 2007,der lebende Beweis,dass auch Remakes gut sein können.

Ich war noch ein wenig geschädigt von dem Original,habe mich aber trotzdem an das Remake herangewagt und musste mit erstaunen feststellen,dass für mich dieses Remake eines der besten Remakes darstellt,dass ich bis jetzt gesehen habe.An sich habe ich nichts gegen Remakes,bin eigentlich meistens sehr gespannt,wie man es schafft einen bekannten Stoff neu zu interpretieren. Bisher wurde ich auch noch nie soo richtig enttäuscht,was dieses Thema angeht.
Entweder schafft es ein Remake zu unterhalten oder auch nicht.Hohe Erwartungen setze ich nie in eins.Genau das gleiche habe ich auch hier gemacht und was mich dann erwartet hat,hat mich positiv überrascht.

Rob Zombie hat mit seiner Variante des bekannten Stoffes einen beklemmenden Thriller geschaffen,der auch sehr viel Wert auf die Psyche des Killers legt.Fragen,die das Original noch für mich offen gelassen haben, wurden hier sehr gut beantwortet und sind auch nachvollziehbar.

Im ersten Viertel der Geschichte fertigte Rob Zombie eine düstere Charakterstudie an,welche den Killer genauer beschreibt und ihn auch für den Zuschauer erkenntlicher machte,welche Beweggründe sich hinter Michael Myers versteckt haben.Man hat sich genug Zeit gelassen um den Charakter genau zu definieren,bevor man ihn mit seinem Küchenmesser auf Teenies los lässt.

Nachdem man ein wenig versteht,warum Michael Myers so ist,wird man auch schon wieder mit der harten "Realität" des Filmes konfrontiert.Ab da merkt man eigentlich sehr,dass es sich um ein Remake handelt. Einige Elemente vom Original wurden auch in das Remake eingebaut,welche die Spannung erhöhen sollen,was auch gelingt.

Die Gewalt im Film nimmt ihren Lauf im größten Teil eigentlich gegen Ende.Klar,vereinzelt wird diese auch schon in anderen Szenen des Filmes dargestellt,doch so richtig Fahrt nimmt sie, wie ich finde, erst gegen Ende an.Doch niemals wirkt sie übertrieben dargestellt und dient zum Mittel als Zweck.Gut dosiert wird man mit der Gewalt konfrontiert.

Man kann allen Beteiligten die Emotionen ansehen,da alle im Film genügend ausgeprägt wurden und nicht als Stereo-Typen zurück gelassen werden.So wird es dem Zuschauer schier unmöglich gemacht,kein Mitleid für die Protagonistin zu empfinden.

Die Stimmung des Filmes ist von Anfang an sehr trist und erschreckend realitätsnah gehalten.Dadurch wird auch der Spannungsgrad gleich zu Beginn angezogen,welche sich gegen Ende hin sogar noch mehr spannt.

Die Schauspielerische Leistung von jedem ist hervorragend und sehr intensiv dargestellt.
Dr.Loomis wird dieses Mal von Malcom McDowell dargestellt,den viele bestimmt aus Filmen wie "Caligula" oder "Uhrwerk Orange" kennen.Seine Darbietung ist sehr gut,doch im Vergleich zu Donald Pleasence etwas weiter hinten.Aber gut,der Charakter wird hier ja auch wieder als Eigenständig empfunden und kann dann auch diverse Veränderungen hinnehmen.

Ein sehr gutes Remake,welches ich dem Original vorziehe und immer wieder gerne sehe.
9/10
mehr reviews vom gleichen autor
Deepwater
BoondockSaint123
10/10
Horns
BoondockSaint123
10/10
See
BoondockSaint123
1/10
die neuesten reviews
Hard
Kable Tillman
2/10
Blutiger
Punisher77
8/10
Es
Ghostfacelooker
Rambo:
Nashman66
8/10
American
TheMovieStar
9/10
Francesca
dicker Hund
6/10
Dead
sonyericssohn
5/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)