SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

Grotesque

Originaltitel: Gurotesuku

Herstellungsland:Japan (2009)
Genre:Horror, Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,58 (37 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Ein junges Liebespaar erwacht gefesselt an einem ihnen unbekannten Ort als Gefangene eines offensichtlich geistesgestörten Fremden. Der Unbekannte macht seinen beiden Opfern unmittelbar klar, dass sie nun eine Zeit des Schmerzes und der Pein erwartet. Er stellt ihnen aber ein Entkommen aus diesem Martyrium in Aussicht: Sie sollen ihn von ihren Überlebenswillen überzeugen. Doch der Weg zu dieser Erlösung ist gnadenlos hart, denn der Wahnsinnige versteht viel von seinem perversen Handwerk: Mithilfe diverser Folterwerkzeugen und ausgerichtet auf das größtmögliche Schmerzempfinden zerstört und verstümmelt er langsam die Körper seiner Gefangenen und degradiert sie zu fleischlichen Spielzeugen seiner ultragewalttätigen Gelüste ... (Beyond Media)

eine kritik von kaiser soze:

Fernost, dazu gehören u.a. China, Korea & Japan. Kulturell und optisch anders als bei uns gibt es auch dort verschiedene Vorlieben, Nationalgerichte, aber auch filmische Steckenpferde. So spritzen bei manchem Asiawerk literweise Blutfontänen aus abgeschlagenen Gliedmaßen (z.B. Machine Girl (2008)) und die Pornos... du meine Güte. So oder so haben etwa die Japaner aber eines ganz klar gemeinsam mit Amerikanern, Europäern und somit auch mit uns Deutschen: Manchmal braucht man als Filmfan einfach was fürs Herz!

Einer der romantischsten und besten Liebesfilme aus Japan hört auf den Namen 

Grotesque

(2009 - OT: Gurotesuku). Der Liebesfilm, der von einer romantischen Komödie über ein Liebesdrama zum wahren Herz-Schmerz-Klassiker avanciert. Verantwortlich für Drehbuch und Regie ist kein geringerer als Kōji Shiraishi. In seinem Meisterwerk lernen sich die pummlige Aki (Tsugumi Nagasawa) und der extrovertierte Frauenheld Kazuo (Hiroaki Kawatsure) kenen und verlieben sich Hals über Kopf in einander. Als Sie später ein nettes Pläuschchen (in GP-Manier(1985)) mit einem Doktor (Shigeo Ōsako) führen, nimmt eine Achterbahn der Gefühle Ihren Lauf. Aki kannte des Doktors Mutter, so klein ist die Welt:

„Ich habe Deine Mutter schon einmal gesehen (...) in Okubo.“

In schrillen Farben gedreht und voll und ganz auf tiefgründige Dialoge (u.a. über Körperdüfte) sowie das Liebesverhältnis der beiden Hauptdarsteller ausgelegt, bekommt der Romantik liebende Filmfan so manch interessante Szene. Der Informationsaustausch mit dem Doktor über Handwerkszeug (Hammer, Nägel, Kettensäge... fast, wie bei dem Film, der in Texas (1974) spielt) bzw. die wertvollen Kochtipps (Filetieren und so, wie bei Hannibal (2001)) tragen sehr zur Ästhetik des Films bei. Dabei reist das Pärchen gefühlt durch die halbe Welt, wir bekommen wirklich sehr abwechslungsreiche Kulissen zu Gesicht. 

Den Briten und Norwegern war der Drama-Part zu traurig und so verboten Sie diesen Klassiker kurzerhand - absolut nicht nachvollziehbar! Da lobe ich mir unsere österreichischen Nachbar, die den Film als Erstling der zuckersüßen Katzen-Edition* (eine chinesische Freigabe ist ja passend zu Japan, alles das Gleiche^^ - Special) auserkoren: In einer kleinen Hartbox gibt es neben dem Film auf DVD vier absolut geschmackvolle Postkarten mit Motiven (Menschen)... sowas kann man dann ausm Urlaub der Oma schicken oder so; fast so durchdacht, wie Holzboxen (ha, mein erster Ticker hier :)) mit Feuerzeugen, Topflappen oder was auch immer dort geboten wurde^^ Im Produktionsland ist Grotesque mit ab zwei Jahren (R2.0) freigegeben (ich kenne diese Freigabe von dort leider nicht).

 „Ich liebe Dich!“


Fazit:
Grotesque ist ein vielfältiges Meisterwerk, das man mal gesehen haben sollte und durchaus auch für einen Familienabend mit der Verwandtschaft oder als Film beim ersten Date hinhalten darf, damit man direkt man Eindruck hinterlässt. Wer diesen Klassiker nicht mag, frisst wohl kleine Kinderrucksäcke.

10 von 10 Punkten


*PS: Kein Witz: Ich habe Musik auf YouTube beim Schreiben gehört. Als ich bei diesem Satz (besser gesagt der Klammer) war, lief Werbung und zwar ausgerechnet 'Whiskas' :D genau mein Humor.

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Blackjack
Kaiser Soze
7/10
die neuesten reviews
Prey
Film_Nerd.190
5/10
Rosanna's
Punisher77
8/10
V/H/S/94
Insanity667
8/10
Flesh
Jichi
7/10
Bad
McGuinness
10/10
Nope
Draven273
7/10

Kommentare

01.04.2021 00:25 Uhr - The Machinist
1x
User-Level von The Machinist 8
Erfahrungspunkte von The Machinist 861
Oh yeah, noch dazu die wahrscheinlich romantischste Kreissägen-Penisspaltung der Filmgeschichte. Wer braucht da noch ''La La Land'' und Konsorten, wenn es Filme wie ''Grotesque'' gibt.
In diesem Sinne: Ballknebel rein und ab geht die Post!

01.04.2021 04:50 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.242
Mal ganz ehrlich..du hast wohl nicht nur Musik beim schreiben gehört. Der Film ist genauso schlecht wie die Review dazu^^^^^^^^^^^^^^^^

01.04.2021 08:10 Uhr - sonyericssohn
1x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.644
Ja nee, is klar😜

01.04.2021 08:42 Uhr - Draven273
1x
User-Level von Draven273 4
Erfahrungspunkte von Draven273 269
Moin Kaiser. Tja, so gern ich Deine Reviews lese, was ich hier auch getan habe und so gern ich Deine Arbeit mag. Bei diesem Film liegen unsere Geschmäcker mal so weit auseinander :)))) Da passen ganze Galaxien dazwischen. Den habe ich damals gekauft, direkt angeschaut, weil war ja der neue Reißer etc., danach die DVD direkt in die Verpackung gesteckt und bin zurück zu meinem Kumpel in den Laden gefahren und hab ihm das Ding an den Kopf geworfen. Meine Güte ist das ne Grütze.... :)))

Wobei heut ist ja der 1.te wer weiß wer weiß was für einen Schnabbernack Du planst :)))

01.04.2021 10:36 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Wirklich ein herzerweichendes Melodram, bei dem man vor lauter Gefühlsregungen gerne mal den Kopf verliert. Sollte ich mir auch mal wieder anschauen. Kleenex auf keinen Fall vergessen!

(Cat-III ist eine Freigabe aus Hongkong, nicht China, das waren bis 2020 noch zwei unterschiedliche Dinge. Und was "R2.0" sein soll, weiß ich auch nicht, der Film hat in Japan eine gewöhnliche "R-18"-Freigabe. Shiraishi Kōji ist übrigens ein hochinteressanter Regisseur, der vor allem unzählige Mockumentaries gedreht hat, von denen "Noroi" die bekannteste, "Occult" aber die sehenswerteste ist.)

01.04.2021 11:15 Uhr - Lukas
1x
Selten eine Review gelesen, die die wahre Essenz eines Filmes so treffend gezeichnet hat wie hier. Feel the love! :-D

01.04.2021 11:47 Uhr - Kaiser Soze
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 27
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 18.471
Mahlzeit! Vielen Dank fürs Feedback, freut mich, wenns dem ein oder anderen gefallen hat ;-)

@Draven
Ich mag den Film zwar tatsächlich gerne (8/10), aber hierbei war ausschlaggebend, dass der Film einfach das Gegenteil der Beschreibung sein musste^^ Grotesque bot sich daher förmlich an.

@Laughing Vampire
Danke, Du altes Lexikon^^ Bei der IMDB steht R20, das 2.0 war daraus ne lustig gemeinte Abwandlung. Wenns aber nicht stimmt, stimmts halt nicht :D

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)