SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

Starship Troopers

Herstellungsland:USA (1997)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Abenteuer, Action, Krieg,
Science-Fiction, Splatter
Alternativtitel:Bug Hunt at Outpost Nine
Starship Troopers - Fanteria Dello Spazio
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,40 (345 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

In ferner Zukunft herrscht endlich Frieden auf der Erde. Einzig und allein die Einteilung in Soldaten und Zivilisten unterscheidet die Menschen. Trotzdem lauert Gefahr: Killer-Insekten aus einer anderen Galaxie haben der Erde den Krieg erklärt. Ihr Ziel ist es, alles Leben zu zerstören, und die Angreifer scheinen unbesiegbar. Eine Armee junger Soldaten wird auf den feindlichen Planeten geschickt, um in einer letzten großen Schlacht die Menschheit vor ihrer Ausrottung zu bewahren. Unter ihnen befindet sich auch Johnny Rico (Casper van Dien), der einst zum Militär ging, um seiner Freundin zu imponieren. Er steht nun vor einem Kampf, den keiner der Beteiligten jemals vergessen wird, denn die Starship Troopers haben ihren Gegner mehr als unterschätzt ... (Touchstone DVD-Cover)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von rullep:

Käfer...nichts als Käfer

Paul Verhoeven ist ohne Frage einer meiner Lieblingsregisseure, wenn es um unkoventionelles Hollywood-Kino geht. Angefangen bei Robocop (1987), entwickelte er über dreizehn Jahre eine spezielle Art von Ästhetik, welche sich vom Handwerk der Kollegen unterschied. Die Eckpfeiler seiner Filme legten den Fokus auf überspitzte Gewalt und Sex. Ok, darauf alleine sollte man sein Werk nicht beschränken, denn vor allem der großartige "Starship Troopers" ist gespickt mit einem ganz speziellen Humor und einer Ironie, die anscheinend nicht von allen verstanden wurde. Kritiker warfen dem Regisseur Faschismus und Gewaltverherrlichung vor, doch für mich haben jene Kritiker - mit Verlaub...einen Stock im A....

Natürlich spielt Verhoeven hier mit Symbolen und Ästhetik des dritten Reiches, wenn ich an diverse Soldatenszenen oder die (Gestapo)-Mäntel der Offiziere denke. Letztendlich ist diese Optik aber der perfekte Schlüssel um die Tür der Satire zu öffnen. Wenn "Der 7. Sinn"-Sprecher Egon Hoegen mit herrlich sonorer Stimme die Propaganda kommentiert, ist es eine wahre Freude. Gerade seine Stimme hat etwas spezielles, das man nicht wirklich Ernst nehmen kann und zumindest ich höre unterschwellig stets ein Augenzwinkern heraus.

Bemängelt wurde neben der Handlung oftmals die Riege an B-Movie-Darstellern. Zugegeben, Schauspieler wie Casper Van Dien und Dina Meyer kannte ich ansonsten nur aus Serien wie "Beverly Hills, 90210" bzw. "Saw", und lediglich alte Bekannte aus vorherigen Verhoeven-Filmen (Michael Ironside, Dean Morris, Marshall Bell) sowie "Highlander"-Schurke Clancy Brown lockern die Scharr an Jungvolk auf. Einzig Denise Richards hatte in den folgenden Jahren noch einen gewissen Bekanntheitsgrad, egal ob als Darstellerin ("Wildthings", "Die Welt ist nicht genug") oder Charlie Sheens Ehefrau. Ich persönlich finde aber, das gerade dieses "Bravo"-Ensemble genau richtig ausgewählt wurde. "Starship Troopers" spielt mit der Faszination großer Worte, die in Wahrheit nicht viel mehr als heiße Luft sind. Im Grunde genommen nimmt der Film die Reichsparteitage ebenso auf die Schippe wie all das stumpfsinnig patriotische Getue diverser Drill Instructor. Kurzum: Dieser Streifen braucht keine Charakterdarsteller sondern lebt geradezu von der "Grünschnabel"-Riege an Darstellern.

Was man dem Film allenfalls vorwerfen könnte ist sein enormes Tempo. Verschnaufpausen mit Tiefgang sucht man eigentlich vergeblich, doch wirklich böse kann ich Verhoeven dafür nicht sein. Ähnlich wie bei den Schauspielern ist die Handlung nicht auf Tiefe ausgelegt. Pausenlose Action mit zum Teil recht expliziter Gewaltdarstellung (Helmkontrolle, Heinzelmann fürs Gehirn) geben sich mit (immer noch) toll animierten Szenerien um Horden von Arachnoiden die Klinke in die Hand. Daneben wird der gemeine Sittenwächter aus Hollywoods-Knigge-Report ganz rot, wenn Männlein wie Weiblein völlig nackt duschen gehen...

"Starship Troopers" ist ein kurzweiliger Spaß für Action- wie Sci-Fi-Fans. Er will erst gar nicht mehr sein als er ist, und macht dank Verhoeven einen Spagat zwischen unterhaltsamen Actionfeuerwerk und bitterböser Satire. Damit ähnelt er in meinen Augen dem ebenfalls verehrten "Demolition Man" aus dem Jahr 1993 - wenn auch mit wesentlich mehr Action und Budget. Die Musik ist passend umgesetzt worden und unterstützt die Bilder mit pathetischen Klängen während Kameramann Jost Vacano alles im Griff hat und die Handlung diverse Male mit herrlichen Propaganda-Jingles unterbricht. Am Ende ist "Starship Troopers" hinter "Total Recall" und "Basic Instinct" zwar nur mein drittliebster Verhoeven (Hollywood)-Film, doch ohne Frage der humorvollste. Bravo Paule!            

 

9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Kill
Rullep
10/10
Yesterday
Rullep
4/10
die neuesten reviews
Maya
cecil b
5/10
Kramer
Punisher77
9/10
Samaritan
TheMovieStar
7/10
Megalomaniac
Arelinchen
6/10
Parallel
Ghostfacelooker
Hunter
TheMovieStar
6/10
Mord
Ghostfacelooker
End
Ghostfacelooker

Kommentare

12.03.2021 13:48 Uhr - Intofilms
1x
Brillante Vorstellung, Rullep! ;)

12.03.2021 13:53 Uhr - Draven273
2x
User-Level von Draven273 5
Erfahrungspunkte von Draven273 325
Tolle Review Rullep. Ich mochte den Film von Anfang an und habe ihn damals etliche Male verschlungen :) Gefällt mir heut immer noch und wandert regelmäßig in den Player. Den unnötigen Aufschrei habe ich damals auch nicht wirklich verstanden. Eine gelungene Vorstellung von Dir auf jeden Fall.

12.03.2021 14:41 Uhr - Kaiser Soze
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 28
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 19.222
Mahlzeit! Da haben wir ja einen meiner drei Lieblingsfilme :) Schön, dass Du Dich dem auch mal angenommen hast. Man sieht hier klar, dass man nicht zur A-Liga der Darsteller zählen muss, um zu überzeugen, warum auch? Action, bissiger Humor, SciFi, Menschen vs. Käfer... ein Spitzenfilm!

Dein Review gibt dazu interessante Aspekte vor allem zu Satire, Darstellern und Gewalt. Die Entscheidung das Schema "andere bemängeln, ich finde aber, dass..." anzuwenden, sagt mir hingegen gar nicht zu, da es doch egal ist, was andere vom Film halten, wenn Du Deine begründete Meinung kundtust?! (Okay, teils kann man sagen, dass es zur Zensurgeschichte passt.)
Mir persönlich stößt übrigens einzig etwas auf, dass eine zu schlecht bewaffnete Armee aus Infanterie oftmals ohne Unterstützung (Flugzeige, Panzer o.ä.) angreift und nicht mal auf den Kopf der Gegner schießt, sodass alle abgemetzelt werden.

Davon ab hast Du es sprachlich aber gut verfasst und ich kann durchaus verstehen, was Du an dem Film magst. Die Zusatzangaben rund um den Regisseur und dessen Filme gefallen mir dafür umso mehr :) und die Tatsache, dass ein so "kurzes" Review dem Film dennoch gerecht wird, spricht für sich!

12.03.2021 15:56 Uhr - Rullep
1x
User-Level von Rullep 2
Erfahrungspunkte von Rullep 93
@Intofilms, Draven273
Danke ;-)

@ Kaiser Soze
Auch dir ein herzliches Dankeschön! Ja, ich habe meine Meinung über die allgemeine Kritik am Film offenbart, weil sich eben jene Verrisse meist nur auf die Ästhetik und die Gewalt bezogen. Das Verhoeven in Wahrheit einen Film mit Augenzwinkern gedreht hatte, haben jene Schreiber von damals nicht mitbekommen. Klar, ein guter Film bleibt auch dann gut, wenn er schlecht gemacht wird. Dennoch finde ich, das "ST" zu Unrecht eine Stempel verpasst bekam, den er alles andere als verdient hat...

12.03.2021 17:50 Uhr - McGuinness
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 10
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.446
Kurz und knackig formulierte Review, die dennoch alle relevanten Aspekte beinhaltet und mir beim Lesen zu gefallen wußte 😉

Ein sehr guter Film, den ich damals rauf und runter geschaut habe und mir ab und zu immer wieder mal gönne 👍🏻

Schade nur, dass die Fortsetzungen in meinen Augen so vermurkst worden sind 👎🏻

12.03.2021 18:33 Uhr - The Machinist
1x
User-Level von The Machinist 8
Erfahrungspunkte von The Machinist 864
Von mir eine ganz klare 10 für den Film, einer meiner Favoriten und auch der Verhoevens Bester, wie ich finde.
Fände es allgemein cool wenn der mal wieder was in Richtung R-Rated-Sci-Fi-Action machen würde, die Zielgruppe dafür ist aktuell vermutlich ziemlich klein.

Musste bei ''Elle'' erstmal drauf klarkommen, dass der von ein und demselben Regisseur ist, wobei ''Elle'' an sich schon fetzt... also auf der rein psychologischen Ebene und ohne Monsterkäfer.

12.03.2021 19:53 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.366
Daumen hoch, für die Review und den Film sowieso! :)

14.03.2021 19:53 Uhr - ActionJackson77
Rockige Kritik zu einem rockigen Film, wobei 9 von 10 ein Punkt zu wenig ist für diesen Kultfilm! 10/10 meiner Meinung nach!

15.03.2021 23:04 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 2
Erfahrungspunkte von Roadie 37
Ähm sorry, aber wenn jemand in den Jahren nach diesem Film einen Bekanntheitsgrad erlangt hat, war das eher Neil Patrick Harris durch "How I Met your mother".😉

Ansonsten nette Review zu einem Film den ich zwar seinen Kult zugestehe aber selbst nicht wirklich mag. Was anhand der durchweg unsympathischen Charaktere bei mir so ist.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)