SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

True Lies - Wahre Lügen

Originaltitel: True Lies

Herstellungsland:USA (1994)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Komödie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,93 (108 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Harry Tasker führt schon seit Jahren ein Doppelleben: Während ihn seine attraktive Frau Helen bei der Arbeit als biederer Computervertreter wägt, ist er tatsächlich als knallharter Top- Agent auf gefährlichen Missionen im Einsatz. Dabei vernachlässigt er Helen immer mehr, so dass diese vom langweiligen Eheleben langsam die Nase voll hat. Doch dann wird sie in eine besonders brisante Mission verstrickt, und Harry findet sich plötzlich an zwei Fronten wieder: An der einen geht es um skrupellose Terroristen und an der anderen um seine Frau! (20th Century Fox)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von rullep:

 

Wahre Action...mit dünnem Plot



1994: Drei Jahre waren seit dem Meilenstein "T(erminator)2" ins Land gegangen. Mit "Last Action Hero" kehrte der gebürtige Österreicher ein Jahr zuvor mit einer augenzwinkernden Actionparodie zurück aufs Zelluloid, doch er hatte zwei Probleme: Zum einen in Form von ziemlich großen Fußstapfen, die ein gewisser T-Rex in Spielbergs "Jurassic Park" hinterließ, und zum anderen am fehlenden Verständnis für die durchaus gelungene Selbstironie, die er als Jack Slater verbreitete. Auch wenn John McTiernans Film an manchen Stellen etwas zäh wirkte, so war er dennoch eine sehenswerte Actionvariante, die sich nicht allzu Ernst nahm. Als das Dreamteam (Cameron/Schwarzenegger) dann mit dem Remake der französischen Komödie "La Totale! " (1991) zum Frontalangriff zurückkehrte, war die Erwartungshaltung hoch und wurde, zumindest an den Kinokassen nicht enttäuscht.

 

TRUE LIES:

Harry, dem (gar nicht) so langweiligen Ehemann von Helen Tasker dient die Fassade eines spießigen Computervertreters als Tarnung. In Wahrheit ist er täglich damit beschäftigt die Welt zu retten. Zusammen mit seinen Kollegen lehrt der Top-Agent Terroristen das Fürchten, flirtet leidenschaftlich gerne mit attraktiven Damen und dem Abzug zahlreicher Schusswaffen...

 
PRO:

"True Lies" hat so viele tolle Actionszenen, das man garnicht weiß wo man anfangen soll. Wenn es bummst, dann richtig! Ein weiterer Grund sich beim betrachten wohl zu fühlen liegt auch an so manch handgemachter Explosion, die im CGI-Brei der Gegenwart mehr und mehr als Relikt durchgehen könnte. Was mir daneben immer wieder auffällt ist, das "True Lies" noch diese unvergesslichen Szenen beinhaltet, welche man heutzutage kaum noch zu sehen bekommt: Ob nun der Sprung ins Wasser bevor es Heiß wird, der Raketenabschuss oder die atemberaubende Helikoptersequenz, bei der Jamie Lee Curtis SELBST am rettenden Arm hing! Würde es allein um den Spaßfaktor der Actionszenen gehen, so hätte der Film bei mir einen Stein im Brett. Dummerweise gibt es daneben aber noch eine Rahmenhandlung, und diese ist so dermaßen schwach, das einem nichts anderes übrig bleibt, als auf die nächste Runde >Bumm-Bumm< zu warten...

 

CONTRA:

Von Beginn an hatte ich Probleme mit "True Lies". So sehr ich all die großen Szenen liebe, bei denen etwas in die Luft fliegt (Prolog, Jagd zu Ross, Harrier-Finale), so wenig Freude bereiten mir sowohl Drehbuch als auch Story. Ich schätze James Cameron sehr, doch fürs Komödienfach ist er in meinen Augen nicht der Richtige. Es ist schon ein Unterschied, ob man in "T2", "Titanic" oder "Avatar" ein paar pfiffige Dialoge unterbringt, die zum Schmunzeln anregen oder das Ganze auf stolze 130 Minuten streckt. Die ganze Geschichte um die vermeintliche Affäre der Ehefrau dient letztlich nur dazu, die beiden am Ende Seite an Seite kämpfen zu lassen. Der ebenfalls geschätzte Bill Paxton verkommt zur Witzfigur, die schließlich einnässt und Harry strahlen lässt.

Am schlimmsten aber ist Tom Arnold als nerviger Sidekick. Gegen ihn wirkt Leo Getz aus "Lethal Weapon" wie ein Aufputschmittel...was durchaus als Kompliment gemeint ist. Arnolds Figur steht exemplarisch für das mehr als bescheidene Drehbuch des Films. Pausenlos wird versucht witzig zu sein, doch meistens wirken die Gags so dermaßen gewollt als das sie gekonnt bei mir ankommen. Im übrigen stößt mir übel auf, das in US-typischer Weise die üblichen Klischees der bösen Terroristen bedient werden, welche am Ende als strohdumm und Raketenfutter verheizt werden. In der Hinsicht scheint der Film in besonderem Maße auf das amerikanische Publikum zugeschnitten worden zu sein. Klar, "True Lies" will unterhalten und soll daneben auch Spaß verbreiten, keine Frage! Ich hätte mir aber dennoch etwas mehr Mühe bei der Story gegeben, und nicht die Mottenkiste zu Rate gezogen um mich schließlich an klassischen Feindbildern zu bedienen...

 

FAZIT:

Wie die meisten Cameron-Filme, wäre auch TRUE LIES in Sachen Action ein klarer Oscarfavorit. Die Story hätte sich dagegen die goldene Himbeere verdient. Die Geschichte um den Agenten mit Eheproblemen wirkt streckenweise mehr als altbacken, wobei Curtis ihre Sache gut macht. Gerade ihre Präsenz überzeugt mich schauspielerisch am meisten. Tia Carrere dient lediglich als Blickfang und wird am Ende genauso der Lächerlichkeit Preis gegeben wie ihr (böser) arabischer Terroristenlover (Art Malik). Tom Arnold habe ich bereits angesprochen und vor allem Er ist ein Grund dafür, weshalb mir das Drehbuch des Films mehr als einmal auf den Zeiger ging. Pluspunkte sammelt der Score von Brad Fiedel, ebenso wie die ansonsten hervorragende Kameraarbeit, das Setdesign und natürlich die Special-Effects-Abteilung.

Unterm Strich bleiben 5 Punkte, was für mich einen durchschnittlichen Film darstellt. Das mag hart klingen, unterstreicht jedoch, das die einfallslose Rahmenhandlung in "True Lies" lediglich als Alibi für grandiose Actionszenen dient. Ärgerliche Feindbilder gehen Hand in Hand mit schlechtem Drehbuch (das oftmals an Michael-Bay-Produktionen erinnert) und teils nervigen Darstellern. Arnie sieht immer gut aus wenn er eine Wumme in den Arm nimmt, doch ansonsten fand ich ihn vor allem Hier ungewöhnlich blass. All das, was beim Vorgänger "Last Action Hero" (1993) gekonnt auf die Schippe genommen wurde, oder bei "Eraser" (1996) mit kurzweiliger Story und herrlich fiesem Bösewicht (James Caan) überzeugte, verkommt bei "True Lies" zu reinem Selbstzweck mit dürftiger Handlung und plattem Humor.  

5/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Kill
Rullep
10/10
Yesterday
Rullep
4/10
die neuesten reviews
Maya
cecil b
5/10
Kramer
Punisher77
9/10
Samaritan
TheMovieStar
7/10
Megalomaniac
Arelinchen
6/10
Parallel
Ghostfacelooker
Hunter
TheMovieStar
6/10
Mord
Ghostfacelooker
End
Ghostfacelooker

Kommentare

16.03.2021 10:53 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.472
Danke für das gut begründete und nachvollziehbare Review, welches meinen Erinnerungen an diesen Film aus der Seele spricht, auch ich kann die vielen hohen Bewertungen nicht verstehen. Die Story und vor allem (das sehe ich ein bisschen anderes wie du) Jamie Lee Curties sind für mich unabdingbare Schwachpunkte die den Film wertungstechnisch rapide nach unten ziehen wäre da wie du auch mit einer 5 dabei... Das die Action toll inszeniert ist brauchen wir nicht drüber zu reden, aber der Rest.... Habe den Film allerdings schon ewig nicht mehr gesehen, vielleicht würde die Meinung heute anders ausfallen...

16.03.2021 11:30 Uhr - Rullep
User-Level von Rullep 2
Erfahrungspunkte von Rullep 93
Dankeschön Moviestar!
Curtis spielt zwar auch überdreht, aber ihre ganze Präsenz ragt für mich deutlich über den übrigen Cast hinaus. Von allen Schwarzenegger-Filmen, schaue ich mir diesen hier am seltensten an (OK, "Der City-Hai" gehört direkt daneben). Sämtliche Cameron-Filme sind für mich eigentlich ein Must-Have, aber auch hier stellt "True Lies" leider eine Ausnahme dar.

16.03.2021 11:45 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 28
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 19.222
Krasser Scheiß, "nur" 5 Punkte für diesen Spitzenfilm... nun ja, Humor ist immer Geschmackssache und wenn die Sprüche, die Witz und der Charme nicht überspringen wollen, dann leidet natürlich die (subjektive) Qualität darunter. Für mich ist True Lies eine sehr gute Actionkomödie, die neben unterhaltsamer Action viel Witz und gut aufgelegt Darsteller in einer überspitzt-gelungenen Agentengeschichte einbettet. So hat jeder seinen Geschmack und seine Ansichten; auch, wenn ich ne andere Meinung habe als Du, klingt Deine Besprechung verständlich genug, dass ich Deine Ansicht soweit 'verstehen' kann. Ein wirklich gelungenes Review!

16.03.2021 11:50 Uhr - Rullep
User-Level von Rullep 2
Erfahrungspunkte von Rullep 93
Danke auch dir Kaiser Soze ;-)
Ja, so gehen eben manchmal die Geschmäcker auseinander. Die von mir angesprochenen Filme "Last Action Hero" und "Eraser" würden eine 7 kriegen, daher konnte ich bei "True Lies" nicht gnädiger sein...

16.03.2021 13:04 Uhr - McGuinness
1x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 10
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.446
Deine Aussagen begründest du zwar gut, doch sehe ich es komplett anders, wie du auch meiner Review hierzu entnehmen kannst 😉 doch Geschmäcker sind und bleiben nun mal verschieden, was auch gut ist, da sonst alles nur zu einem langweiligen Einheitsbrei verkommen würde.
" Last Action Hero " hingegen kommt da mit 7 Punkten wesentlich besser weg als bei mir 😅

Dennoch eine ordentlich verfasste Kritik von dir, an der mir einfach gut gefällt hier mal eine komplett gegenteilige Meinung zu lesen 🙂

16.03.2021 13:28 Uhr - beebop251
1x
Sehr gut geschriebene und begründete Kritik. Kann ihr überwiegend zustimmen. Kann mit dem Humor leider gar nichts anfangen und dieser ganze Storyrahmen mit Paxtons Figur nervt ungemein. Der ist weder lustig, noch spannend, noch überhaupt interessant. Dadurch ist natürlich auch der Film viel zu lang. Über die Figurenklischees kann ich hinwegsehen. Aber diese "lustige" Agentenstory....nein nicht mein Fall. Hab auch nur einmal geschafft, den komplett zu sehen.

16.03.2021 14:14 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.338
Ich, der ja Reviews nur schreibt....oh falsches Review^^^^^^^
Aber ernsthaft sehe ich diesen Film komplett konträr und bevorzuge hierbei gerade den deutlich schwarz, zynischen Humor gepaart mit solider Action der im Kontext sogar besser als Last Action Hero zündet. Wobei dein Review genauso gut ist, wie du den Film schlechter findest^^^^^^

16.03.2021 15:45 Uhr - prince akim
1x
User-Level von prince akim 2
Erfahrungspunkte von prince akim 74
Schön geschriebene und knackige Review. Und, wie bei so vielen anderen Filmen, die hier vorgestellt werden, muss ich gestehen, daß ich den auch noch nie gesehen habe, hatte mich nie so interessiert. Mein filmbegeisterter Kollege versteht da echt ab und zu die Welt nicht mehr wenn wir über Filme reden und dann von mir wieder kommt "Hab´ich noch nicht gesehen..." 😳

16.03.2021 17:01 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.366
Die Review finde auch ich sehr gut! :)

Den Film überraschenderweise etwas besser als du, Rullep. Obwooohl, da ist nicht viel hängengeblieben, von dem Streifen. Amüsant und unterhaltsam fand ich den damals allerdings schon.

16.03.2021 17:53 Uhr - Rullep
User-Level von Rullep 2
Erfahrungspunkte von Rullep 93
@McGuinness
Danke dir, und stimme voll und ganz zu! Unterschiedliche Meinungen sind hier das Salz in der Suppe.

@beebop251
Vielen Dank, da scheinen wir ja ähnliche Sichtweisen zu haben. Na ja, wie Ghostfacelooker schrieb, kann nicht jedes Drehbuch den Geschmack aller treffen. Dafür kann ja hier auch jeder seine Sicht des Films zur Sprache bringen :-)

@Ghostfacelooker
Danke für die Blumen :-) Unterschiedliche Geschmäcker beleben doch die Kommentare!

@prince akim
Danke akim, aber da bist Du keine Ausnahme ;-) Geht mir bei etlichen (bekannten) Filmen ähnlich!

@cecil b
Bei mir sind eben nur die wirklich gelungenen Actionszenen im Gedächtnis geblieben, was ich eigentlich Schade finde. Danke fürs Lob!

16.03.2021 18:28 Uhr - sonyericssohn
1x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.730
"Weißt du was dahs ihst ?"
"Ich weiß was das ist. Das ist eine Eismaschine... für Sahneeis. ...etwa ein Boiler ?"

Ach komm, 7 Punkte wär der mir heute schon noch wert. Auch wenn der etwas Federn gelassen hat.
Feine Kritik aber in jedem Fall !

17.03.2021 09:23 Uhr - Giant P
1x
Hi Rullep ,danke für deine tolle Review.
Ich muss sagen ,dass er bei mir etwas besser wegkommt als bei Dir aber das ist völlig in Ortnung. Ich respektiere Deine Meinung!

Danke , Machs gut und bleib gesund

17.03.2021 16:34 Uhr - Rullep
1x
User-Level von Rullep 2
Erfahrungspunkte von Rullep 93
16.03.2021 18:28 Uhr schrieb sonyericssohn
Ach komm, 7 Punkte wär der mir heute schon noch wert.


Ach nee, laß mal :-)
Danke für dein Lob und die Rückmeldung!

17.03.2021 16:36 Uhr - Rullep
User-Level von Rullep 2
Erfahrungspunkte von Rullep 93
17.03.2021 09:23 Uhr schrieb Giant P
Hi Rullep ,danke für deine tolle Review.
Ich muss sagen ,dass er bei mir etwas besser wegkommt als bei Dir aber das ist völlig in Ortnung. Ich respektiere Deine Meinung!

Danke , Machs gut und bleib gesund


Dankeschön Giant, und...ich werd´mir Mühe geben ;-)

18.03.2021 08:51 Uhr - ActionJackson77
1x
Rockige Kritik zu einem nicht ganz so rockigen Film wie Du selber festgestellt hast. Einmal gesehen und nie wieder.

19.03.2021 17:49 Uhr - Man Behind The Sun
1x
User-Level von Man Behind The Sun 6
Erfahrungspunkte von Man Behind The Sun 459
Den mochte ich sogar noch mehr als den "Last Action Hero". Kann aber sein, dass der heute nicht mehr so doll ist. Damals war ich überrascht, wie gut Jamie Lee Curtis doch in Form ist...

Für mich eigentlich DIE Action-Komödie der 90er. Aber das ist auch nur mein Geschmack.

Der Kritik kann ich nicht ganz zustimmen, aber sie ist trotzdem wirklich gut geschrieben!

20.03.2021 22:35 Uhr - christos73
Um Gottes Willen - was habe ich mich über Last Action Hero geärgert, und auch Eraser gehört ganz sicher nicht zu meinen Arnie-Favoriten...
True Lies würde ich niemals mit nur 5 Punkten abstrafen, dafür ist er mir zu unterhaltsam - von mir kriegt er 'ne 8.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)