SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Battlefield 2042 · Dynamische Schlachten · ab 69,99 € bei gameware Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware

Poltergeist III - Die Dunkle Seite des Bösen

Originaltitel: Poltergeist III

Herstellungsland:USA (1988)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Thriller
Alternativtitel:Poltergeist III: The Final Chapter
Poltergeist III: We're Back
Poltergeist 3
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,06 (17 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Sie sind wieder da! Und sie haben es diesmal auf Carol Ann (Heather O'Rourke) abgesehen, den jüngsten Spross der Freeling-Familie. Das Mädchen wird von ihren Eltern zu Verwandten nach Chicago geschickt. Tante Patricia (Nancy Allen, Robocop) und Onkel Bruce (Tom Skerritt, Alien und Top Gun) können nicht ahnen, dass ihrer Nichte die dunkle Seite des Bösen in ihre Wohnung folgen wird. Die Poltergeister lauern schon darauf, das Hochhaus in seinen Grundfesten zu erschüttern und seine Bewohner in panische Angst und grauenhaften Schrecken zu versetzen. Allen voran der untote Sektenführer Kane will das blonde Mädchen ein für alle Mal zu sich ins Jenseits holen. Nur Tangina (Zelda Rubinstein), eine begabte Parapsychologin, ist in der Lage, das Horror-Hochhaus vor den leibhaftig teuflischen Gestalten zu retten. (20th Century Fox)

eine kritik von draven273:

Alle guten Dinge sind Drei oder wie heißt es noch so schön? Nun ob das hier der Fall ist, werden wir gleich noch sehen. Erstmal seid Ihr herzlichen Willkommen zum Abschluss der Poltergeist- Trilogie. Wir schreiben inzwischen das Jahr 1988, Klein- Draven war zu diesem Zeitpunkt 14 Jahre alt und fühlte sich ganz glücklich, wenn er Zeitschriften wie die Cinema usw. in seinen Händen halten konnte. Durch diese Zeitschriften bekam ich nun endlich viel mehr mit von der tollen Kino- Welt. Da ich ja nun immerhin schon Poltergeist 1 und 2 gesehen hatte, fiel mir ein Artikel zu dem dritten Teil, mit dem klangvollen Namen- Poltergeist 3- Die dunkle Seite des Bösen auf.

Poltergeist 3 ist wie bereits erwähnt aus dem Jahre 1988 und wurde von Gary Sherman (Tunnel der lebenden Leichen, Tot&begraben) und Barry Bernardi (Spiel auf Probe, Octalus- Der Tod aus der Tiefe) produziert. Der gute Gary übernahm hier auch die Regie und mit Unterstützung von Brian Taggert (Omen 4- Das Erwachen, Das Horror- Hospital) auch einen Teil des Drehbuchs. Wie Ihr merkt, dass “alte“ Team hat, ausgesorgt. Musik stammt in diesem Fall von Joe Renzetti (Der Exterminator, Chucky- die Mörderpuppe) und für die Kamera ist Alex Nepomniaschy (Gesucht- Tot oder lebendig, Stadt in Panik) verantwortlich. Freigegeben wieder mit der FSK ab 16 Jahren und die Laufzeit beträgt diesmal gute 98Min.

Wie Ihr euch denken könnt, habe ich die Filme alle nochmal zeitnah angesehen. Und grade jetzt bei Teil 3, fällt mir etwas auf, was schon öfters vorgekommen ist. Denn eigentlich wollte ich Euch erzählen, wie geil auch dieser hier besprochene Teil ist und wie ich den damals abgefeiert habe, nun- schon nach ganzen 10 bis 15Min. war mir klar, dass wird in eine andere Richtung laufen. Doch ich komme nun erstmal zur Story.

Einige Zeit ist vergangen, nach den Vorfällen entscheiden die Freelings, Carol Anne zu ihrem Onkel und Tante nach Chicago zu geben. Dort soll sich Carol Anne (Heather O`Rooke) in eine Therapie begeben und zur Ruhe kommen. Tante Pat (Nancy Allen/ Robocop 1+2, Blow Out-Der Tod löscht alle Spuren) und Onkel Bruce (Tom Skerritt/ Alien, Top Gun) geben, gemeinsam mit ihrer Tochter Donna (Lara Flynn Boyle/ Twin Peaks, Men in Black 2), alles um es Carol Anne so angenehm wie möglich zu machen. Doch schon nach kurzer Zeit, wird es in dem grade erst frisch errichteten Hochhaus, das Bruce als Architekt selbst mit entworfen hat, ungemütlich. Psychiater Dr. Seaton (Alienkiller, Henry: Portrait of a Serial Killer) versetzt Carol Anne immer wieder in Hypnose und während sie von den schlimmen vergangenen Vorfällen berichtet, fällt Seaton nicht auf, dass er damit einem alten Widersacher Carol Annes, die Möglichkeit gibt, dass Kind zu finden.

So begegnet sie schon nach kurzer Zeit wieder Reverand Kane (diesmal von Nathan Davis/ Cusack- Der Schweigsame, Außer Kontrolle- gespielt). Kane will Carol Anne auf seine Seite ziehen und versucht fortan alles, um sie zu bekommen. Von diesen ersten neuen Vorfällen, bekommt Tangina (Zelda Rubenstein/ Poltergeist 1+2) durch ihre Gabe einiges mit und macht sich sofort auf den Weg zur Familie. Währenddessen verwandelt sich das Hochhaus in eine Geister- Veranstaltung. Kane und seine Mannen geben alles, so wird Carol Anne ständig verfolgt und bedroht und auch Donna, die mit einer Gruppe ihrer Klassenkameraden eine Party feiert, bekommen die Auswirkungen deutlich zu spüren. Die Sache spitzt sich zu als Tangina am Hochhaus eintrifft…

Mehr kann ich Story technisch gar nicht berichten. Was man Poltergeist 3 als erstes anmerkt, ist die Tatsache, dass sich die Art der Horror- und Gruselfilme geändert haben. Hier fällt Euch nach wenigen Minuten auf, dass man sich von der Art und den Inhalten her, an den damaligen dominierenden Klassiker wie Halloween, Freitag der 13- Reihe etc. bedient hat. Tochter Donna verhält sich 1:1 wie ein Teenager aus den Freitag- Filmen, dass war mein allererster Gedanke, als die erste Szene mit ihr kam. Typisch aufmüpfiges Verhalten, nur Jungs im Kopf, hey komm meine Eltern sind nicht zu Hause wir feiern eine Party- Einstellung etc. Mehr geht nicht, die Parallelen sind erschreckend.

Das gilt auch für alle anderen kurzen Auftritte der Klassenkameraden. Und ja, ich könnt kotzen, die Übliche 80er Jahre Slasherfilm- Liebelei darf hier natürlich auch nicht fehlen. Damit möchte ich die Slasherfilme gar nicht abstrafen, bin ich doch ein großer Fan von diesen, aber dieser Blödsinn gehört eben nicht in einen Poltergeist, Sorry.

Könnt Ihr euch noch an Freitag den 13- Teil 7 erinnern? Mit der Hauptdarstellerin, die ständig von ihrem Psychiater in den Wahnsinn getrieben wird? Dann Herzlichen Glückwunsch, genau diese Umsetzung bekommt Ihr hier auch mit dem Carol Anne und Dr. Seaton Gespann. Kleiner Hinweis an die Produzenten- und ja ich weiß das hat keinen Sinn mehr- aber das fanden die Fans schon bei Freitag dem 13 einfach scheiße. Ich mag Nancy Allen und Tom Skerritt, jedoch nicht in diesem Film. Sie spielen das Ehepaar nicht ansatzweise so gut wie Craig T. Nelson und JoBeth Williams in den Vorgänger- Teilen. Sie sind hier zwar nur Onkel und Tante, aber sorry, das habe ich von den Beiden schon um einiges besser gesehen. Also auch hier kein Pluspunkt.

Insgesamt fehlt es dem Film an dem passenden Horror. Nicht da es hier langweilig zugeht, bloß passt das Geschehen nicht so richtig in einen Poltergeist Film. Zum Beispiel gibt es hier keinerlei geisterhafte Erscheinungen. Oftmals werden die Personen von einer Art Dämon übernommen und führen dann in diesem Zustand entsprechende Aufgaben aus. Das erinnert einen stark an Tanz der Teufel, wenn auch hier in weitaus familienfreundlicheren Gefilden vorgetragen. Eine weitere schöne Szene, die inzwischen durchaus lächerlich wirkt, ist die Szene in der vereisten Tiefgarage, in der Pat und Bruce dann, von mit Kunstschnee überzogenen, Autos verfolgt werden. Das Thema Eis wird in diesem Teil sowieso ziemlich großgeschrieben. Denn der Tower friert Stück für Stück innerlich ein. Beginnend mit der Klimaanlage, weiter über komplett vereiste Räume und Personen, Swimmingpools oder eben die besprochene Tiefgarage.

Nathan Davis hat es auch nicht einfach, so übernimmt er die Rolle des Reverend Kane, der zwar von der Person her, nicht so oft in Erscheinung tritt, aber nicht ansatzweise an dessen Klasse aus Teil 2 herankommt. Und liebe Heather- es tut mir wirklich leid- aber in diesem Teil gehst du einem nur noch auf den Zeiger. Was man aus deiner Figur gemacht hat- vom hilflosen, ängstlichen kleinen Kind- zum Sprüche klopfenden, ich steh über alles Mädchen- ist wirklich nicht auszuhalten. Konnte ich in den anderen Teilen noch voll mit dir mitfiebern, war ich hier eher froh dich nicht sehen zu müssen. – Und dann haben wir auch hier wieder das Thema: “Ihr könnt sie nur mit Eurer Liebe retten“- soll ich euch was sagen? Steckt euch eure Liebe dahin wo die Sonne nicht scheint. Und wo wir grade- bei sich Dingen in die Körperöffnungen stecken- sind, wer hatte eigentlich die Idee mit dem flackernden Licht bzw. dem auf Stufe langsam gestelltem Stroboskop? Auch der Idiot soll sich sein Licht irgendwohin stecken, wo sonst nichts ist, vielleicht hat er dann ja eine Erleuchtung.

Poltergeist 3 hat den Ruf der brutalste Teil der Reihe zu sein, kann man so hinnehmen, denn im Gegensatz zu den anderen Teilen, gibt es hier die meisten Toten, spannender oder besser wird er dadurch aber nicht. Sehen die Effekte denn nun besser aus? Von Bluteffekten kann man gar nicht so richtig sprechen, das Gezeigte läuft relativ steril ab. Konnte mich aber in zwei bis drei Szenen durchaus überzeugen. Was die übrigen Effekte angeht, ist vieles, sicher aufgrund des geringen Budgets eher eine Zumutung.- Bei der musikalischen Untermalung müssen wir natürlich auch ein paar Abstriche machen, wobei selbst der gute Jerry Goldsmith diesen Film nicht mehr hätte retten können. Einzig die Kamera bleibt im Bereich des angenehmen Draufhaltens. Die gelungenen Kamerafahrten um die Personen, zoomen, verspielte Winkel usw. sucht man hier jedoch auch vergebens.

Die Dreharbeiten gingen ziemlich schnell vonstatten, der Film wurde 1987 im Zeitraum von April bis Juni heruntergekurbelt. In Chicago, Illinois fanden im John Hancook Center die meisten Aufnahmen statt, da dieser Tower jedoch nicht alle Anforderungen des Drehbuchs erfüllte (Echt jetzt? Es gab Anforderungen???), wurde auch im George Wellington Center, im Lincoln Park Conservatory und im Water Tower Shopping Atrium gedreht. Auch gab es hier wieder gravierende Eingriffe nach den Testvorführungen, die anscheinend noch schlechter ausfielen als damals beim zweiten Teil. So soll Gary Sherman gesagt haben: „Die eingefrorenen Schauspieler hätten ausgesehen wie nach einer Eiweißexplosion“. Ich bin ehrlich, vielleicht hätte es den Film immerhin lustiger gemacht, man möge mir das Verzeihen.  So wurden auch hier ganze 20Min. wieder entfernt und es gab Nachdrehs, wo man die bereits verstorbene Heather O`Rooke doubeln musste, deren Großteil der Szenen man auch kritisiert hatte. Vielleicht sieht sie deswegen so merkwürdig aus. Die Produktionskosten des Films belaufen sich auf 10,6Mio. Dollar, allein in Amerika, konnte der Film nur 14,1Mio. Dollar an den Kinokassen wieder einspielen. Ein mehr als deutliches Zeichen.

Und nun? Sorry- ich kann diesem Film nicht mehr wirklich was abgewinnen, was mich auch ein wenig selbst schockiert, aber so ist das nun mal mit einem schlechten Drehbuch, belanglosen oder nichts aussagenden Darstellern, die anscheinend nicht so richtig Lust auf den Film hatten und entsprechend eine Charaktertiefe aufzeigen, die Problemlos mit einem Fallschirm von der Teppichkante springen könnte. Wenn wir jetzt sagen, dass ist kein Poltergeist Film, sondern ein Horrorstreifen der sich mal wieder ein Hochhaus als Location ausgesucht hat, dann würde sogar behaupten, dass der Film immerhin ein netter kurzweiliger Zeitvertreib ist, aber so… Also, ich spreche nur von meinem Eindruck, Ihr merkt mir meine Enttäuschung an, daher bekommt Poltergeist 3 eine gut gemeinte 5/10, damit ist dann aber auch Ende im Gelände. Euch allen wie immer viel Spaß.

 

5/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Chiko
Draven273
8/10
die neuesten reviews
Old
Old
sonyericssohn
9/10
Jigsaw
TheMovieStar
6/10
Mulholland
cecil b
9/10
Cash
TheMovieStar
8/10
Maggie
dicker Hund
8/10

Kommentare

15.04.2021 21:08 Uhr - sonyericssohn
1x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.309
Verblasst die Erinnerung ist. Doch ich weiß daß ich den richtig scheiße (pardon) fand. Manchmal sollte man es bei 2 Teilen belassen...
Danke für die Auffrischung... irgendwie...🤔😜

15.04.2021 21:23 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 16
Erfahrungspunkte von dicker Hund 4.670
Die Fortsetzungen habe ich bisher gemieden. Deine Reviews gießen noch Öl in das Feuer meiner Vorurteile. Vor allem traue ich nur einem Regisseur wie Spielberg den Spagat zwischen Horror und Familienfreundlichkeit zu...

15.04.2021 22:53 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 24
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 14.408
Eine dieser Filmreihen mit denen ich irgendwie nie warm geworden bin, da sind Deine Wertungen durchweg höher angesiedelt. Das macht aber nichts, denn davon ab, dass Geschmäcker verschrieden sind, altern Filme und deren Effekte aus Sicht unterschiedlicher Leute natürlich auch verschieden (gut oder schlecht). Deine drei Reviews zu Poltergeist 1 bis 3 sind auf jeden Fall mal ein mega mäßig umfangreiches Brett von Besprechungen - im positiven Sinne versteht sich!

16.04.2021 09:35 Uhr - Draven273
2x
User-Level von Draven273 4
Erfahrungspunkte von Draven273 262
@sonyericssohn wenn ich ehrlich bin, ich hätte den früher sogar höher bewertet, jetzt sieht es anders aus. Dir danke ich fürs lesen :)

@dicker Hund vielen Dank auch Dir. Teil 1 finde ich einfach immer noch grandios, Teil 2 geht halt so und Teil 3 ist nun leider für mich eher schlecht gealtert. Ich kann Dir jedoch auch nur sagen, ein eigener Eindruck ist vielleicht besser als meiner :)

@Kaiser Soze vielen Dank der Herr :) Freut mich das Dir die Review zu den Teilen gefallen haben. :)

16.04.2021 10:55 Uhr - TheMovieStar
1x
DB-Co-Admin
User-Level von TheMovieStar 11
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 1.803
Servus Draven: Den dritten Teil hatte ich auch als den schwächsten in Erinnerung. Müsste den nochmal sehen um ihn aktuell zu bewerten. Schön zusammengefasst und argumentiert, schönes Review.

16.04.2021 11:45 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 19
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 7.866
Da ist er wieder der zynische Biss. Sehr schon-, neben dem Gesamtreview-, finde ich die fast schon schizoide Zwiesprache mit der toten Heather und ihrer Figur...passt sehr gut ins Konzept und entbehrt nicht einer gewissen morbiden Note die dem Film, im Gegensatz zu den Vorgängern fehlt.

16.04.2021 17:56 Uhr - CHOLLO
1x
User-Level von CHOLLO 10
Erfahrungspunkte von CHOLLO 1.344
Och Mensch ;) Ich finde den eg ganz gut. Wahrscheinlich gerade deshalb weil er sich weg von einer "Geister Geschichte" hin zu einem Slasher-ähnlichen Filmchen entwickelt. Wie dem auch sei, wunderbarer Abschluss deiner Poltergeist Review Reihe

16.04.2021 19:19 Uhr - Draven273
User-Level von Draven273 4
Erfahrungspunkte von Draven273 262
@TheMovieStar vielen lieben Dank :)

@Ghostfacelooker und da ist er wieder der Biss :)))

@Chollo vielen lieben Dank auch Dir, hihihi ich dachte ich mir schon das Du was sagen würdest :))) der kommt bei Dir ne Ecke besser weg. Aber hey, das macht doch auch überhaupt nichts. Früher kam der besser bei mir weg, jetzt nach der letzten Sichtung war es genau das Gegenteil.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)