SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

Basic Instinct

Herstellungsland:USA, Frankreich (1992)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Drama, Erotik/Sex, Krimi, Thriller,
Mystery
Alternativtitel:Ice Cold Desire
Love Hurts
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,22 (75 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Die Polizei von San Francisco muss sich mit der Aufklärung des Mordes an einem Rocksänger befassen. Das Opfer wurde brutal mit einem Eispickel ermordet. Detective Nick Curren (Michael Douglas) verdächtigt Catherine Tramell (Sharon Stone), die hochintelligente, steinreiche, aber eiskalte Bettgenossin des Opfers. Nick ist von Catherine fasziniert und gerät mit der Zeit immer mehr in ihren Bann. Ein leidenschaftliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt, das von Catherines lesbischer Freundin eifersüchtig beobachtet wird. Aber auch Nicks ehemalige Freundin, die Psychiaterin Beth (Jeanne Tripplehorn), ist skeptisch, was die Beziehung zwischen Nick und Catherine angeht. Nick ist hin- und hergerissen. Als er erfährt, dass Beth während ihres Studiums ein Verhältnis mit Catherine hatte, beginnt er, den Fall plötzlich von einer ganz anderen Seite aus zu betrachten... (Kinowelt)

eine kritik von kaiser soze:

Weitere Reviews zu Erotikthrillern & Filmen mit Sharon Stone
Basic InstinctBody of Evidence - Sliver - Casino


„Ich arbeite mir den Arsch ab, bin vom Alk los und hab sogar aufgehört zu Rauchen.“

Vorab: Abgesehen vom abgetrennten Absatz kommen kaum Spoiler vor. Der Text verrät weniger als ein durchschnittlicher Trailer. Zecks Spoilerfreiheit deute ich einige Passagen nur an.

Paul Verhoeven hatte Mitte der 1990er-Jahre schon so manchen Kultfilm heraus gebracht, der mitunter auch Kritik einstecken musste oder zensurtechnisch aneckte. Zwischen dem Arnie-Actioner Die totale Erinnerung (1990 - Ex-Indexfilm, heute ab 16 (Übersicht)) und dem Erotikdrama Showgirls (1995 - s. Goldene Himbeeren-Special) erschien ein anderer, weltberühmter Erotikthriller:

Basic Instinct

(1992). Im Film selbst übernimmt Det. Nick Curran (Michael Douglas) die Ermittlungen bei dem Mord an Johnny Boz (Bill Cable), der beim Sex ans Bett gefesselt und mit einem Eispickel erstochen wurde. Sein Verdacht fällt schnell auf dessen Geliebte, Catherine Tramell (Sharon Stone). Doch dieser Fall zieht weit größere Kreise als anfangs ersichtlich...

Dabei kann man den rund zwei Stunden langen Film (128 Min.) quasi in drei Abschnitte einteilen:

  1. 30 Minuten Einleitung und Aufbau mit viel Nackt- & expliziten Sexszenen, 
  2. 45 Minuten (Fortführung der) Handlung und
  3. 50 Minuten sehr effektiv inszenierter Thriller

Nach dem optisch imposanten Eingangspart (30 Minuten), in dem wir u.a. höchst wissenschaft vorgeführt bekommen, dass nicht bloß Jockeys reiten können und zudem eine der wohl berühmtesten Verhöre (mitsamt Beinüberschlag) der Filmgeschichte...

„Was werden Sie jetzt tun? Mich wegen des Rauchens einsperren?“

... erfolgt, flacht der Film leider erst einmal ab und dümpelt zu sehr vor sich hin. Die Handlung wird derweil zwar voran getrieben, aber die Spannungskurve tendiert gegen Null, das Hin und Her bringt einen auch nur bedingt weiter und etwas (zu) klischeemäßigen Pendantszenen (Verhör / Sätze mit Micheal Douglas) sind dann geschickt inszeniert, aber dennoch nur bedingt wirkungsvoll.

Dabei ist Basic Instinkt weit mehr als irgendein seichtes Sexfilmchen und genau das wird in der zweiten Filmhälfte wieder eindrucksvoll gezeigt, wenn der Thrillerpart wieder Fahrt aufnimmt.  Die Ermittlungen mit immer verwirrenderen Erkenntnissen, die mitunter Jahre lang zurückliegen und die Früchte tragende Intrige der... naja, was denn? Entweder der manipulativen Sharon Stone oder einer anderen Person, denn die Frage, ob Stone Opfer oder Täter ist, bleibt völlig ungeklärt. Michael Douglas kann hier wirklich Punkten und treibt die Spannungskurve wieder nach oben, wobei er neben dem Sympathieträge einem fast Leid tut, da er immer weiter im Strudel besagter Intrigen versinkt. Die ein oder andere Erotikszene und das 10 kleine Negerlein-Prinzip runden das Ganze dann ab.

„Nicht wahr, Revolverheld?“

Basic Instinct musste bekanntlich für das R-Rating einige Federn lassen, was bei Nackideifilmchen nun aber auch nichts allzu Außergewöhnliches darstellt. In Deutschland kam der Unrated Director's Cut bzw. die Europäische Kinofassung unzensiert mit FSK 16 heraus. Die Freigabe passt auch, denn die Mordszenen zwar ordentlich inszeniert und Mann bekommt optisch einiges geboten, aber nichts, was einem durchschnittlichen 16-jährigen Alpträume bescheren sollt. Zusätzlich wurde eine gekürzte 12er-TV-Fassung ausgestrahlt, die dann wohl nur noch als Thriller klassifiziert werden darf, da u.a. (fast) alle Sexszenen und Co entfernt wurden.

Lediglich bei diversen homosexuellen Gruppierungen sowie im Zuge deren Protests auch bei der NOW, der größten feministischen Organisation in den USA, stieß Basic Instinct auf erbitterte Kritik, Proteste und Demos. Wo waren da unsere Moralapostel? Spaß beiseite; ja, kommt auch Homosexualität vor, aber nicht negativ o.ä., also sei es drum.

„Sie hat dir mit ihrer Magna-Cum-Laude-Pussy das Gehirn frittiert.“

Der erfolgreiche (Budget: 49 Mio $, Einspiel im Kino: 353 Mio $) Erotikthriller, der seinerseits eine kleine Welle von ähnlich gelagerten Werken los stieß (etwa Body of Evidence oder auch Sliver (beide 1993)), zeigt kurzzeitig den damals noch indizierten Hellraiser - Das Tor zur Hölle (1987), das sich heute ebenfalls bereits ungekürzt ab 16 Jahren öffnet^^ Wie die Zeit vergeht und was sich alles ändert (Spezial)... Daneben wird etwa die TV-Show America's Most Wanted (1988 bis 2013) erwähnt.

Sharon Stone trat übrigens im zuvor genannten Sliver genauso auf, wie in hiesigen Sequel, denn mit Basic Instinct 2 - Neues Spiel für Catherine Tramell (2006) kam nach 14 Jahre eine Fortsetzung heraus, die aber nicht sonderlich gut ankam. 
 

Fazit:
Kultfilm, mega sexy Sharon Stone und spitze spielender Michael Douglas, (sehr) guter Thrillerpart in der zweiten Filmhälfte und ordentlich was fürs Auge. Trotz der schwächeren Mitte gibbet daher aufgerundete 

08 von 10 Punkten

 

SPOILER MITSAMT BESPRECHNUG DES ENDES IM NACHFOLGENDEN ABSATZ:

Wenn wir das Pferd mal von hinten aufzäumen, ist die gute Catherine eine hochintelligente Mörderin, die bereits als Kind Ihre Eltern getötet hat - hat da wer Michael Meyers gerufen? - nur um zu sehen, ob Sie damit davon kommt. Sie schrieb sogar (später) ein Buch darüber und so begann Ihre in Romanen wiedergegebene Mordserie. Sie umgibt sich mit Mördern, plant mitunter jahrelang im Voraus Ihre Taten und setzt diese dann mitsamt Romanvorlage um. So auch die hiesigen Morde. Während der Eingangsmord in Ihrem vorgen Werk zu lesen war, erleben wir zum Teil live das Geschehen des neuen Romans um den Cop, der sich in die falsche Frau verliebt. Nur einen Teil? Ja! Das ganze läuft bereits seit gut einem Jahr, wie man an den vorigen Ermittlungen des ermordeten Vorgesetzten ersehen kann. Die zusätzlich gesponnene Intrige um Beth, die den Zuschauer lediglich täuschen, verwirren und auf Ihre (Unschuldslamm-)Seite ziehen soll, ist perfekt gesponnen. Eine geschickte Masche mit Lügen, die auf Wahrheit treffen. Der Eispickel am Ende und das erlebte "Alternativende" sind somit kein wahres Happy End! Eher ein ausgestreckter Mittelfinger an alle, die meinen, ein Film müsse gut ausgehen. Diese Tatsache und die Auflösung machen Basic Instinct eigl erst zu dem überzeugendem Thriller, der er ist und daher gibbet von mir auch die aufgerundete Wertung.

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Matrix
Kaiser Soze
6/10
die neuesten reviews
Million
VelvetK
9/10
Matrix
dicker Hund
9/10
Bloodthirsty
cecil b
5/10
Scream
Nightmareone
8/10
We
Dr. Kinski
8/10

Kommentare

30.04.2021 15:30 Uhr - McGuinness
1x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 9
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.057
Ansprechende und vor allem sehr fair verfasste Review, bei der mir besonders die vorgenommene Unterteilung in die jeweiligen Abschnitte mit Zeitangabe gefällt, sowie der u. a. herrliche Vergleich bezüglich des Jockeys 🤭

Sharon Stone ist hier wahrlich eine Augenweide 😍 und spielte sich mit besagter Verhörszene in die Herzen der Fans... insbesondere von uns Männern !

01.05.2021 19:06 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 11
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 1.821
Umfangreich und treffend zusammengefasst, wobei ich Basic Instinct schon lange nicht mehr gesehen habe um eine aktuelle Bewertung abgeben zu können von der Erinnerung fand ich den gut.

Wie ist den der zweite Teil? Den habe ich noch nicht gesehen. Hast du den gesehen?

01.05.2021 20:11 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 25
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 15.187
Nabend zusammen!

@McGuinness
Danke Dir und ja, sehr, sehr sexy! Ich muss aber gestehen, dass ich Basic Instinct wegen des überzeugenden Thrillerparts in der zweiten Hälfte mag. Die Nackt- & Sexszenen sind was fürs Auge, aber eben nurn Zusatz. Ohne die zweite Hälfte wäre das ne 3 / 10 bei mir.

@TheMovieStar
Vielen Dank auch Dir! Ich kenne das auch. Vorm Review habe ich Basic Instinct ebenfalls schauen müssen, da ich den... k.P., vllt 10 Jahr (?!) nicht mehr gesehen habe. Erinnerungen waren gänzlich weg, wurde aber größtenteils / unterm Strich nicht enttäuscht.
Teil 2: Ausm TV aufgenommen, aber bislang nicht gesehen, Ich schreib Dir ne PN, wenn ich den iwann mal geschaut haben werde.

01.05.2021 22:32 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 11
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 1.821
Danke Dir Kaiser....Bei mir sind alle Reviews nach einer aktuellen Sichtung entstanden, da dies einfach die beste Qualität liefert wenn die Erinnerungen frisch sind, außerdem ist nur dann die eigene Meinung authentisch, da sich ja diese nach einer längeren Sichtung auch wieder geändert haben kann.

Gerne kannst du mir Bescheid geben wenn du den zweiten Teil gesehen hast, oder du verfasst dann ein Review, dann wissen alle Bescheid 😉😊

04.05.2021 16:58 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.826
Schön zusammengefasste Auffrischung der Gedanken! :) Thanx, Kaiser!!!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)