SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware Resident Evil 4 Remake · Erlebe den Albtraum. · ab 67,99 € bei gameware

The Collection

Herstellungsland:USA (2012)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Genre:Horror, Thriller
Alternativtitel:Collector 2, The
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,66 (89 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Arkin ist dem Collector knapp entkommen. Eine Nacht voller Gewalt und Adrenalin liegt hinter ihm. Doch viel Zeit zum Erholen bleibt ihm nicht – denn der Collector hat in der hübschen Elena bereits sein nächstes Opfer gefunden. Arkin wird auf Befehl von Elena’s reichem Vater aus dem Krankenhaus entführt und muss sich mit dessen Handlangern zusammenraufen, um Elena vor den sadistischen Spielchen des Collectors zu schützen... (Planet Media)

eine kritik von chollo:

Obwohl "The Collector" der durchschlagende finanzielle Erfolg seiner großen Vorbilder "Saw" und "Hostel" verwehrt blieb, hat er mit seiner geschickt konstruierten Geschichte und dem handwerklichen Können der Beteiligten vor und hinter der Kamera zweifelsohne einen positiven Eindruck beim Publikum hinterlassen. Das schwante anno 2009 wohl auch schon den Verantwortlichen, sodass sie ihren Erstling mit einem speziellen Ende versahen um sich eine Hintertür für eine etwaige Fortsetzung offenzuhalten. So darf "The Collection" dann auch mehr oder weniger bündig an seinen Vorgänger aufschliessen, um auch den letzten Interessenten und Befürwortern des Erstlings einen Grund zu geben sich auch die Fortsetzung anzusehen.

Los geht es dann auch gleich mit einer fast schon befremdlich wirkenden Szenerie, zumindest wenn man sich noch dunkel die Atmosphäre von Teil 1 in das Gedächtniss zurück ruft. Statt eines eher ruhigen und mysteriösen Einstiegs bekommt man hier ein grelles CGI Splatterfeuerwerk der Marke Unglaubwürdig zu sehen. Zwar überrascht auch dieser Einstieg und stößt die Erwartungshaltungen des Zuschauers vor den Kopf, doch tut er dies auf einem deutlich niedrigeren Niveau als  noch der Erstling. Scheinbar war dem Regisseur und Drehbuchautor Marcus Dunstan sein Vorläufer rückblickend noch zu blutarm, sodass er praktisch schon allein mit der Eröffnungssequenz die Köpfe der Zensurbehörden zum schwitzten gebracht haben dürfte. Daran ist ja auch erstmal nichts verkehrt, doch gibt er leider einen Eindruck in welche Richtung die Fortsetzung zu gehen gedenkt.

Die kammerspielartige Aufmachung scheint vorbei und macht Platz für ein Schützenfest der Grausamkeiten. So darf Arkin aus Teil 1 wieder mit von der Partie sein, begleitet wird er aber von einem Rettungs-/ Exekutionskommando eines involvierten Millionärs. Die Geschehnisse münden zwar abermals in einer ausweglosen Örtlichkeit, wirken aber durch genannte Personalie deutlich weniger düster und bedrohlich. Getreu dem Motto härter; schneller und kompromissloser, wurde hier offensichtlich versucht durch relativ einfache Mittel den Vorgänger in allen vermeintlichen Schwerpunkten zu übertreffen. Meines Erachtens ist aber gerade jenes die Stolperfalle für "The Collection", da sich die Macher nun mehr auf das bloße Abfilmen ihrer ausgedachten Scheußlichkeiten verlassen, statt den Geschehnissen auch ein stimmungsvolles Gesicht zu geben.

Ganz ohne Spannung läuft es freilich auch dieses Mal nicht ab, dafür hantieren die Macher mit den verfügbaren Mitteln zu geschickt. Obwohl das Budget ähnlich wie bei dem Vorgänger nicht überwältigend war, schafft man es doch mit der Ausstattung den ein oder anderen Nervenkitzel zu erzeugen. So sind die "Ausstellungsstücke" in den Aquarien durchaus eine Erwähnung wert und auch hervorragend umgesetzt. So dürfen sie dann auch gleich als stolzes Erzeugnis so ziemlich jedes Coverartwork diverser Veröffentlichungen zieren und tragen nebenbei im Film auch noch etwas zur Storyentwicklung bei. Der neue Unterschlupf des Collectors ist ebenfalls etwas schaurig, kommt aber nicht ganz an die gefühlte Ausweglosigkeit  der Villa aus dem Ersten heran.

Josh Stewart als Arkin macht erneut eine gute Figur, obwohl er im Laufe der Ereignisse zunehmend von Emma Fitzpatrick als Elena verdrängt wird, die mit ihrer Darstellung genauso positiv auffällt. Die Rettungsmannschaft zeichnet sich überwiegend durch klischeebeladene Rollenbilder aus, und die Verpflichtung von Christopher McDonald kann nur als unglücklich bezeichnet werden. Zu präsent sind noch seine Auftritte in Klamotten wie "American Pie" und "Superhero Movie" wodurch sein Auftritt bei mir etwa eher unfreiwillige Komik, denn Authentizität versprüht haben.

Insgesamt handelt es sich bei "The Collection" immer noch um einen leicht überdurchschnittlichen Vertreter seiner Zunft, doch fällt er bei dem Vergleich mit seinem Vorgänger schon deutlich ab. Ein netter Filmabend der etwas härteren Gangart ist dabei für sein Publikum aber dennoch drin.

 

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Firestarter
CHOLLO
5/10
Feuerteufel,
CHOLLO
5/10
die neuesten reviews
Joker
Kaiser Soze
8/10
Contact
Founding Father
10/10
Christmas
TheMovieStar
6/10
Road
Kaiser Soze
9/10
Freddy's
dicker Hund
6/10
Brawl
Founding Father
4/10
Black
TheMovieStar
8/10

Kommentare

10.05.2021 16:31 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.882
Deine Collection-Collection ist ein weiterer Gewinn, Chollo! :)

10.05.2021 18:38 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 10
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.453
Leider habe ich es immer noch nicht geschafft mir den mal anzusehen... Schande über mich 😩

Erneut eine tolle Vorstellung von dir und Appell an mich, endlich mal meinen müden Kadaver zu erheben und mir dieses Werk schmecken zu lassen 😋

10.05.2021 21:47 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 15
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.922
Die Kritik zum zweiten Teil ist ebenso gut wie die zum Original - wirklich gut!
Den zweiten Teil habe ich auch als etwas schwächer als Teil 1 im Hinterkopf...konnte man aber noch gut gucken.

11.05.2021 19:16 Uhr - CHOLLO
1x
User-Level von CHOLLO 10
Erfahrungspunkte von CHOLLO 1.386
Und auch hier und nochmal ein großes Dankeschön

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)