SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware

Universal Soldier: Day of Reckoning

Herstellungsland:USA (2012)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Genre:Action, Horror, Science-Fiction,
Thriller, Mystery
Alternativtitel:Universal Soldier: A New Dimension
Universal Soldier 4
Universal Soldier IV: Tag der Abrechnung
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,62 (81 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Vermummte Männer setzen John (SCOTT ADKINS) außer Gefecht. Hilflos muss er mit ansehen, wie einer von ihnen seine Maske abnimmt, sich als Luc Deveraux (JEAN-CLAUDE VAN DAMME) zu erkennen gibt und seine Frau und seine Tochter kaltblütig ermordet. Obwohl von schwersten Alpträumen geplagt, schwört der wieder genesene John Rache und macht Jagd auf den vermeintlichen Killer. Bei seinen Nachforschungen stößt er auf Hinweise auf ein mysteriöses Programm, das sich Universal Soldier nennt. Immer weiter arbeitet er sich an die Killer heran – ahnt aber nicht, er auf eine falsche Fährte gelockt wird: Teil eines größenwahnsinnigen Plans des Abtrünnigen Andrew Scott (DOLPH LUNDGREN), der die Universal Soldiers befreien und mit ihnen die Weltmacht übernehmen will. (Planet Media)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von dotd:
!!!Enthält Spoiler!!!

Der Film wurde von in der ungeschnittenen Fassung von der Fsk verweigert, welches anhand der ziemlich heftigen und blutigen Actionszenen kein Wunder ist.Die Ungeschnittene Fassung hat ihre Freigabe letzendlich doch noch durch die Juristen Kommission der SPIO erhalten.Diese gab ihn mit "SPIO/JK Geprüft Strafrechtlich Unbedenklich" frei.Die Geschnittene Fassung hat von der Fsk nachdem man 5 Minuten entfernt hat letzendlich doch noch ihre Freigabe mit Fsk:Ab 18 Jahren bekommen.

Die Universal Soldier Filme haben nach dem ersten sehr gelungenen Teil von Roland Emmerich aus dem Jahre 1992 von der Qualität sehr stark verschlechtert, welches auf sehr schlechte Sequels zurückzuführen ist.Lediglich Universal Soldier Regeneration konnte nach dem sehr schlechten 2ten Teil(1998) und den Fortsetzungen Blutiges Geschäft(1999) und die Rückkehr(1999) wieder einen besser gelungenen Teil der Reihe hervorbringen.Universal Soldier:Regeneration(2009)ist kein Meisterwerk und auch kein großes Highlight aber defenitiv ein sehr gutes B-Movie, welches Spaß macht, gut inszenierte sowie brutale und blutige Actionszenen mit sich bringt und auf jeden Fall zu unterhalten weiß. Fans werden dort auf jeden Fall ihre Freude haben.

Nun zu Universal Soldier Day Of Reckoning.Dieser ist anders als die anderen Teile.es ist nicht nur ein Actionfilm.Man kann ihn am besten als Actionfilm mit hohen Anteil an Thriller und Horror Elementen bezeichnen.

Ebenfalls ist ein Gastauftritt von Andrei Arlovski(ehemaliger UFC Fighter) zu erwähnen, welcher auch in Regeneration mitgespielt hat, wenn ich mich nicht irre.Die Hauptrolle in diesem Teil hat diesmal Scott Adkins(John).Dessen Familie Frau und Kind wird von Luc Deveraux(Jean-Claude Van Damme)umgebracht.Auch Andrew Scott(gespielt von Dolph Lundgren) ist auch von der Partie.

Die Story ist leicht zu erklären: Die Familie von John wird kaltblütig ermordet und dieser sucht den Schuldigen der für die Tat verantwortlich ist.Wenn man den Film Apocalypse Now(1979)kennt, merkt man, dass Universal Soldier:Day Of Reckoning von der Story her ein wenig mit diesem zu tun hat.Van Damme stellt in dem Film eine Art Colonel Kurtz da und Scott Adkins ist anscheinend von der Story her Captain Willard, der den Befehl hat diesen zu töten. Ok, der Unterschied hier ist allerdings, dass John(Scott Adkins) Deveraux(Jean-Claude Van Damme) töten will, weil dieser seine Familie umgebracht hat.Dolph Lundgren spielt hier die Rolle des Abtrümmigen Gehilfen Deveraux,welche beide eine Armee von Universal Soldiers anführen wollen, um mit ihnen die Welt herschafft zu erobern.Man kann Ihn sogar etwas Gesellschaftskritik zusagen, wenn man auf dem Punkt kommen will,dass Scott Adkins Figur eine Art Laufbursche ohne freien Willen/Gedanken darstellt,welcher für eine Regierung, welche sich nicht die Hände mit Mord machen will die Aufträge erfüllt. Andrew Scott und Luc Deveraux sind die jenigen, welche davon die Schnauze voll haben und sich wehren wollen, welche endlich ein freies Leben und einen freien Gedanken haben wollen und sich von der Regierung, welche sie als Sklaven benutzt befreien wollen. Sie wollen die Wahrheit ans Licht bringen und den anderen Universal Soldiers zeigen,dass sie auch frei sein können.Der Gedanke ist allerdings, wie ich selber zugeben muss bei dem Film und der Story etwas zu tiefgründig aber der Plot, der sich mit dem Thema befasst ist zumindest im leichten Ansatz vorhanden.

Das macht diesen Beitrag allerdings zu einem weitaus weniger stumpfen Machtwerk. Wobei man keinem Fall vorwerfen kann,dass er nich originell ist: Im Gegenteil,das Ganze kommt mit vielen abwechslungsreichen Ideen auf, Spannung in die einfache und simple Struktur reinzubringen, welches ihm größtenteils auch gelingt.

Die düstere Atmosphäre,die man hier ausgewählt hat ist sehr passend zum Thema,zu den Schauplätzen und den blutigen Actionszenen. Wo ich schon bei dem Wort: "Blut" bin,davon fließt jede Menge. Der Regiesseur geizt nicht mit expliziter Gewaltdarstellung und hält sich nicht zurück. Ein Bonuspunkt ist die Erwähnung, dass dieser Universal Soldier so gut wie kein CGI Einsatz hat.

Alles was man hier sieht ist handgemacht und oldschool. Ob so viel Härte und Brutalität hier nötig gewesen ist, ist die andere Frage aber was man defenitiv sagen kann ist, dass diese zum ernsten Grundton des Streifens passt.
Jedoch will ich nicht verleugnen, dass Szenen vorhanden sind, wo die Gewalt selbstzweckhaft dargestellt ist, was wohl auch einer der Gründe für die FSK gewesen ist, dieFreigabe zu verweigern.
Nun habe ich fast alles zum Film gesagt,was mir so einfällt also komme ich nun zum Schluss.

Mit Universal Soldier Day Of Reckoning haben wir wieder einen besseren Teil der Reihe.Der Film ist wie oben oben schon erwähnt ein Actionfilm mit Horror und Thriller Elementen. Er will nicht mehr sein als er ist,hat aber auch bei genauer Betrachtung einen kleinen Ansatz Gesellschaftskritik,kein großer aber er ist immerhin vorhanden.Letzendlich will Universal Soldier:Day Of Reckoning nichts anderes als Action Film der alten Schule sein.Das ist er auf jeden Fall.Sicherlich hätte man den Actionanteil noch vergrößern können und somit Leerlauf verhidern können,welchen er ebenfalls hat.Im Endeffekt überwiegen die positiven Aspekte des Films klar gegenüber den Negativen. Der Film ist kein Meisterwerk aber ein kleines Highlight im B-Movie Sektor,dennoch werden Fans der Universal Soldier Reihe ein gutes B-Movie sehen,welches in dem was es richtig macht zu überzeugen weiß.Ich vergebe hier mit gutem Gewissen verdiente 8/10 Punkte.Mir persönlich hat er gefallen.Die deutsche SPIO/JK-SU Fassung beinhaltet übrigens die komplett ungeschnittene NC-17/Unrated Fassung.
8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Collection,
DOTD
8/10
Maniac
DOTD
10/10
Collector,
DOTD
9/10
die neuesten reviews
neun
Kaiser Soze
8/10
Stylist,
Ghostfacelooker
Quarry,
Insanity667
9/10
Fast
Phyliinx
8/10
Stirb
Sonnyblack745
10/10
Charlotte's
Dr. Kinski
9/10
Dredd
McGuinness
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)