SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware

Trese: Hüterin der Stadt

Originaltitel: Trese

Herstellungsland:Philippinen (2021)
Genre:Action, Anime
Bewertung unserer Besucher:
Note: - (0 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Sie verlor in frühen Jahren bereits ihre Mutter an übernatürliche Mächte, die unsichtbar für viele sterbliche Augen im Verborgenen oder sich gar hinter menschlichen Verkleidungen verbergen. Doch Alexandra Trese ist ein weit größeres Schicksal bestimmt als, daß bloße Rätsel um ihre Vergangenheit, denn sie ist eine Lakan, die Hüterin der Balance zwischen den Welten der Magie und der Menschen. Der Kampf um diese unsichtbaren Bande wird in den Straßen Manilas ausgetragen, doch wer wird siegen und wofür wird dieser Sieg am Ende stehen? ()

eine kritik von ghostfacelooker:

Budjette Tan, orientierte sich bei der gemeinsamen Schöpfung seiner Comics mit Kajo Baldisimo, stark an seine Superheldenvorbilder Batman und Constantine. So mischte er philippinische Mythologie, welche trotz des überwiegend katholischen Glaubens in ländlichen Gegenden vewurzelt blieb und dort mehr mündlich überliefert wurde, mit einem Hauch Religion, und einer starken Prise Okkultismus.

Die Thematik der Aswang wurde in der philippinischen Horrofilmkultur vielfach thematisiert und findet hier natürlich ebenso Einzug, wie durch die spanischen Eroberer vermischten katholisch, indigenen Wesenheiten der bestehenden Religionen dieser Region die sich rund um das 16. Jahrhundert vermischten.

So ist Nuno zum Beispiel ein Name eines Erdwesen, daß sich Entschied aufgrund der Ignoranz anderer Wesenheiten ihm gegenüber und der Verschmutzung seiner Umwelt in der Kanalisation zu leben, während er bei der philippinischen Ethnie den Tagalog und ihren Eingeweihten im religiösem Sinn einerseits als Begriff für den Infinito Dios also Unendlicher Gott verwendet wird als auch für Schutz und Waldgeister.

Mit dem Begriff Bathalan spielt man in deren Glauben zusätzlich auf das Höchste Wesen des Universums an, was wiederum in religiöser Hinsicht als Sonnengott gesehen werden kann, welcher in der Serie als Thema gleichsam mit den Sehern der Balthan und dem Sonnen und Kriegsgott Datu Talagbusao gleichgesetzt wird, der eine Schlüsselfigur rund um Alexandra Trese dem Hauptcharakter der Serie darstellt.

Ihr Schicksal wird in die ersten sechs Kriminalgeschichten verwoben und strotzt nur blutgetränkter Verweise auf mythologische Aspekte verschiedener pazifischer Schöpfungsgeschichten.

Während man die Vergangenheit der Hüterin näher beleuchtet, streut man fast unmerklich einen roten Faden, der sich bis zur letzten Folge hin perfekt hindurch zuziehen versteht, bis er schlussendlich seinen Sinn offenbart, was der Spannung der Serie eindeutig zu Gute kommt.

Zeichnerisch befinden wir uns auf einem tollen Niveau und weitab japanischer DC Comic-Animationsverfilmungen, die mir diesen veralteten wirkenden Look nie wirklich näher bringen konnten.

Hier jedoch mischt man traditionelle Animation, also „Handgezeichnetes“ mit moderner Trickfilmkunst und verführt den Zuschauer so mit schmeichelnden Bildern, die nicht selten an den zeichnerischen Stil der 80er Jahre Comic-Animationsverfilmungen oder vereinzelter Computerspielsequenzen wie man sie in XII oder Full Throotle erleben durfte.

Eine für mich wirklich spannende und gut animierte Serie, die sich durch ihre Handlung und Blutzoll, besonders aber durch ihre weibliche Hauptfigur und deren eigene Gesichte hervorhebt und aufgrund ihrer kurzweiligen Episoden keinerlei negativen Nachgeschmack, sondern vielmehr Vorfreude auf weitere Staffeln zu erzeugen vermag.

Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Hot
Ghostfacelooker
Rookies,
Ghostfacelooker
Swordsman,
Ghostfacelooker
die neuesten reviews
Wer
Schwachkopf79
10/10
Wrong
sonyericssohn
8/10
Löwen
Schwachkopf79
10/10
Mordum
Jichi
7/10

Kommentare

13.06.2021 12:09 Uhr - McGuinness
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 8
Erfahrungspunkte von McGuinness 847
Obwohl ich dem Genre des Anime eigentlich weniger zugetan bin, ist durch deine anschauliche Review hier durchaus mein Interesse geweckt worden.

Mythologie und Religion kunstvoll miteinander zu verweben und dies in einem Bilderrausch, welcher sich offensichtlich auf zeichnerischen hohem Niveau befindet, erstrahlen zu lassen, der zudem den für mich nicht unerheblichen Faktor des Blutzolls positiv berücksichtigt, lässt auf eine lohnenswerte Serie schließen.
Besonders gut gefällt mir außerdem, dass dem roten Faden scheinbar mühelos gefolgt werden kann, wodurch die Vorfreude auf die jeweils nächste Episode nochmal merklich potenziert werden dürfte.

Danke für diese tolle Vorstellung / Tipp 👍🏻 denn ohne deine verfassten Zeilen hierzu, wäre diese Serie sicherlich an mir vorbeigegangen 😉

13.06.2021 13:00 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 19
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 7.669
13.06.2021 12:09 Uhr schrieb McGuinnessObwohl ich dem Genre des Anime eigentlich weniger zugetan bin, ist durch deine anschauliche Review hier durchaus mein Interesse geweckt worden.

Mythologie und Religion kunstvoll miteinander zu verweben und dies in einem Bilderrausch, welcher sich offensichtlich auf zeichnerischen hohem Niveau befindet, erstrahlen zu lassen, der zudem den für mich nicht unerheblichen Faktor des Blutzolls positiv berücksichtigt, lässt auf eine lohnenswerte Serie schließen.
Besonders gut gefällt mir außerdem, dass dem roten Faden scheinbar mühelos gefolgt werden kann, wodurch die Vorfreude auf die jeweils nächste Episode nochmal merklich potenziert werden dürfte.

Danke für diese tolle Vorstellung / Tipp 👍🏻 denn ohne deine verfassten Zeilen hierzu, wäre diese Serie sicherlich an mir vorbeigegangen 😉


Das Gefühl sich verschiedener animierter Serien besser zu enthalten kenn ich bei all den erwähnten DC Batman "Trickfilmen" deren Handlung vielleicht spannend wären aber mir aufgrund des verwendeten Stils genau wie bei der neuen She-Ra Serie einfach nicht zusagen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)