SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware

Murder-Set-Pieces

Herstellungsland:USA (2004)
Genre:Horror, Splatter, Thriller
Alternativtitel:Murder Set Pieces
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,18 (27 Stimmen) Details
inhalt:
Murder set pieces erzählt die Geschichte eines deutschstämmigen Fotogarfen in Las Vegas, der durch seine dunkle Vergangenheit gequält wird und nur ein Ventil für seine Probleme findet: Mord.
Gezielt tötet er junge Prostituierte in der Spielerstadt und verrennt sich durch seine Taten immer mehr in der Ausübung brutaler Gewalt.
eine kritik von boondocksaint123:
Skandal...Skandal...Skandal...wo?...nein,hab mich vertan,tut mir leid!

Ein Fotograf streift durch die Nacht mit nur einem Ziel.TÖTEN.Seine Opfer sind junge wunder schöne Frauen.Seine Freundin ahnt nichts von dem Doppelleben ihres Freundes,doch ihre kleine Schwester schöpft verdacht.

So,ich habe hier eigentlich zwei Meinungen zu diesem Film.Zum einen eine objektive,die bringe ich hier zum Vorschein und eine persönliche,die lasse ich aber mal außen vor.

Nick Palumbo schuf im Jahre 2004 einen Film,sein einziges Ziel ist es zu provozieren,doch dieser Schuss geht nach hinten los.

Dem Zuschauer wird eine stumpfe Story geboten,die nicht sehr innovativ ist und sich von anderen Filmen die solch eine Thematik behandeln, nicht sonderlich unterscheidet.Es werden Vergewaltigungen und Morde gezeigt ohne großen Zusammenhang.Ganze 90 Minuten wird man Zeuge von einer peinlichen Aneinanderreihung von unfreiwillig komischen Taten,dümmlichen Kommentaren und total unsmypathischen Schauspielern.

Sven Garrett,ein deutscher Schauspieler übernahm die Hauptrolle als wortkarger Killer,der wie es auch nicht anderes sein sollte einen Neonazistischen Grundgedanken hegt.Sein Schauspiel kommt eigentlich dem gleich,wie es die Laienschauspieler im Theater machen.Billiges,gekünsteltes Schauspiel welches einfach nur lächerlich ist. Der Killer fährt den ganzen Film in seinem Auto herum,gabelt ein paar Frauen auf und meuchelt sie dann nieder.....woooowww
Ein total regungsloses Schauspiel,welches zu keiner Zeit überzeugen kann.

Dann kommen auch noch hier und da mal ein paar bekannte Gesichter vor die Kamera getreten wie z.B Gunner Hansen und Tony "Candyman" Todd,welche ich absolut nicht verstehen kann,wie sie sich für so einen Mist opfern konnten.Aber gut,wenn man das Geld braucht macht man alles bzw. fast alles.

Die Atmosphäre die im Film aufgebaut wird,ist zwar düster,doch zu keiner Zeit auch nur spannend gehalten.Meist wurde Abends gedreht,damit man versucht den Killer düsterer darzustellen,was natürlich total in die Hose geht.

Doch der Film bietet auch etwas gutes! Die Goreeffekte sind recht nett anzusehen,auch wenn sie nicht sonderlich im Mittelpunkt stehen.Klar bekommt man schon ein wenig an Blut usw. zu sehen,doch sind diese nicht sonderlich viele an der Zahl.

Weiterer Pluspunkt für diesen Film sind die Dialoge und die Synchronisation. Es ist einfach so schlecht,dass es schon wieder gut ist.Die Unterhaltung von Garrett und Todd ist einfach so genial schlecht,dass man sie lieben müsste!

So,ist es aber jetzt Skandal oder nicht? Ich meinen Augen nicht!...Man hat zwar hier und da mal ein wenig übertrieben,wenn man dann wieder mal den deutschen Schauspieler als Nazi darstellt,der am trainieren ist und sich dabei Rechts Rock anhört.Es ist kein Skandal sondern einfach nur dämlich,dass man den Deutschen immer noch in solch ein Licht rückt.
Weiterer Schritt,der bei vielen sauer aufstoßen könnte...

SPOILER
Als Garrett ein Kind tötet
SPOILER ENDE

...nötig wäre es nicht gewesen! Ich selbst fand die Szene total unnötig.Ich selbst glaube,dass Palumbo einfach nur die Ideen ausgegangen sind um zu provozieren und da musste solch eine Szene auch noch herhalten.

An sich braucht man den Film nicht unbedingt sehen,man hat wirklich nichts verpasst wenn man dieses Werk nicht gesehen hat!

4/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Deepwater
BoondockSaint123
10/10
Horns
BoondockSaint123
10/10
See
BoondockSaint123
1/10
die neuesten reviews
Red
cecil b
5/10
Puppet
Punisher77
5/10
Des
Des
Ghostfacelooker
Robo
cecil b
6/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)