SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis

Originaltitel: Lethal Weapon

Herstellungsland:USA (1987)
Standard-Freigabe:FSK 18
Genre:Action, Krimi, Thriller
Alternativtitel:Arma Letal
Dödligt vapen
Lethal Weapon 1
Zwei stahlharte Profis
Zwei stahlharte Profis - Lethal Weapon 1
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,13 (138 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Beide sind Cops in L.A.. Beide sind absolute Profis. Und beide hassen es, mit einem Partner arbeiten zu müssen. Gemeinsam sind sie das perfekte Team: Der durchgeknallte Martin Riggs (Mel Gibson) und der besonnene Roger Murtaugh (Danny Glover), die auf der Jagd nach Heroinschmugglern gnadenlos Los Angeles auf den Kopf stellen. (Warner Bros.)

eine kritik von dicker hund:

"Lethal Weapon" ist einer dieser Buddy-Actioner, die Ende der 1980er bis Anfang der 1990er Hochkonjunktur hatten. Regisseur Richard Donner ("Das Omen") sorgte für viel Inspiration, welche einigen Fortsetzungen den Weg geebnet hat und Stichworte für spätere Subgenrevertreter wie "Last Boy Scout" oder "Bad Boys" gegeben haben dürfte. Mit der kecken Weihnachtsmusik von Bobby Helms wird der Zuschauer von den ersten Minuten an hellhörig gemacht, nur damit tiefe, düster konnotierte Streicher sogleich eine morbide Erotik kontrastieren, die eine interessante Sleaze-Note beisteuert (Sex 3/10).

Ebenfalls erst einmal nackt startet das dynamische Duo, das noch zueinander finden soll: Roger Murtaugh (Danny Glover, "Saw") liegt dabei, umgeben von seiner Familie, gepflegt in der Wanne, während Martin Riggs (Mel Gibson, "Braveheart") beim Ausleben seines Witwer-Daseins ein alkoholisches Getränk nach dem Aufstehen einer Zahnbürste vorzieht. Dass letzterer Vietnam-Veteran ist, findet ganz nebenbei Erwähnung, wenn die beiden Cops hundert Meter von der Kamera entfernt durch ein Parkhaus laufen. Das Gefrotzel unter ihnen sorgt für eine gute Portion Humor (5/10), welcher den Film jedoch nicht harmlos macht, auch wenn die Scherze um die Kochkünste der Ehefrau Trish (Darlene Love) ebenso wie der Epilog eine Idee zu brav geraten sind.

"Die harten Typen sind nicht mehr gefragt. Sensibel ist jetzt gefragt."

Welch ein makaberer Gegensatz doch die Suizid-Thematik neben laufenden Cartoons hierzu darstellt, die nur der Auftakt für stetig eingestreute Sicko-Momente ist. Wenn etwa Gangster wie Joshua (Gary Busey, "Gefährliche Brandung") ein Feuerzeug zweckentfremden oder gleich einen Ausflug in den Folterkeller vornehmen, kommt durchaus Horror (4/10) ins Spiel. Dasselbe führt bei Gibson in extreme Gefilde, ohne dass daraus gleich lachhaftes Overacting wird. Im Gegenteil sind seine exaltierten Schübe mit weit aufgerissenen Augen ziemlich spektakulär geraten.

"Wollt Ihr 'nen Verrückten sehen?"

Nicht nur, aber auch von ihm gehen blutige Treffer mit Pistole oder Schrotflinte aus, die einen gewissen Bodycount verantworten (Gewalt 5/10). Aufregender geriet jedoch die sonstige Action, die ansehnliche Stunts, unzählige geborstene Windschutzscheiben und Hubschraubereinsätze zu bieten hat. Nur selten bremst sich die Geschichte unnötig aus, indem etwa am Schießstand einmal zu oft geprobt wird. Die dortige homophobe Bemerkung hätte ebenfalls nicht in die Dialoge gemusst, die sonst von lässigem Wortwitz zeugen und dadurch zu gefallen wissen.

Beinahe hervorragend macht "Lethal Weapon" die geschickte Steigerung von Chaos und Schauwerten, zumal dazu die Charakterisierung nicht wie sonst als Opferlamm geschlachtet werden muss. Die Protagonisten haben Herz und Seele, so dass man während der Spielzeit dieser großen Filmperle (8/10 Punkten) mit ihnen mitfiebern kann. Vorbehaltlich einer FSK 18 geht das zum Glück ohne Zensureingriffe.

 

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Mutilator,
dicker Hund
5/10
Murder-Set-Pieces
dicker Hund
6/10
Murderer
dicker Hund
5/10
die neuesten reviews
Coming
Ghostfacelooker
House
cecil b
7/10
neun
Kaiser Soze
8/10
Stylist,
Ghostfacelooker
Quarry,
Insanity667
9/10
Fast
Phyliinx
8/10

Kommentare

03.09.2021 11:01 Uhr - McGuinness
2x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 9
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.239
Ein lupenreiner Actionkracher... So wie deine pointierte Review 😉

Auch heute noch schätze ich diese Reihe sehr und schaue diese mir hin wieder sehr gern an.

Die erwähnte Szene auf dem Schießstand war mir persönlich jetzt nicht zu lang geraten und insbesondere den von Riggs geschossenen Smiley 🙂 noch dazu mit einer famosen Beretta, sehe ich immer noch äußerst gerne.

03.09.2021 15:27 Uhr - Intofilms
1x
Vortrefflich! 8 Punkte würde ich heute auch geben. Mel Gibson und Danny Glover sind einfach großartig in ihren Rollen und ihrem Zusammenspiel und rechtfertigen schon allein jede weitere Sichtung. Es gibt da übrigens noch „Freebie and the Bean“ von 1974, der tatsächlich (mindestens!) ebenso vollkommen wild ist wie dieser hier. Aber das ist wohl eher ein kurioser Einzelfall gewesen. Die glanzvolle Hochphase dieser so unterhaltsamen Actioner sind natürlich die 80er und „Lethal Weapon“ darf da natürlich nicht fehlen. Möglich, dass ich den heute Abend schaue. ;)

04.09.2021 12:05 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 17
Erfahrungspunkte von dicker Hund 5.061
Danke Ihr zwei!

@McGuinness
Ganz so begeisterungsfähig wie Du bin ich nicht; allerdings tummel ich mich am liebsten im Horrorgenre, zu dem "Lethal Weapon" nicht unmittelbar gehört.

@Intofilms
Hhm, "Freebie and the Bean" kenne ich nicht. Aber es ist ohnehin kaum möglich, alles zu kennen...

04.09.2021 23:01 Uhr - ActionJackson77
1x
Ein rockiges Review zu einem Klassiker! Wertung ist fast schon ein bisschen zu wenig passt aber noch.

05.09.2021 13:06 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 17
Erfahrungspunkte von dicker Hund 5.061
Danke, lieber ActionJackson77. Die Wertung muss halt zum Review passen. Wenn Du eher höher gehen würdest, bist Du mit dem Rekordjäger und weiteren Autoren in guter Gesellschaft.

;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)