SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 58,99 € bei gameware The Dark Pictures: House of Ashes · Das Gruseln geht weiter · ab 29,99 € bei gameware

Instinkt

Originaltitel: Instinct

Herstellungsland:USA (1999)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Drama, Thriller
Alternativtitel:Ishmael
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,50 (4 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Was ist mit Dr. Ethan Powell (Anthony Hopkins) geschehen? Vier Jahre lang war der berühmte Anthropologe im afrikanischen Dschungel verschollen. Als man ihn findet, gebärdet er sich wie ein wildes Tier und tötet zwei seiner Entdecker. In einem Hochsicherheitsgefängnis in Florida, wohin er überführt wird, kümmert sich der renommierte Psychiater Theo Caulder (Cuba Gooding, Jr.) um ihn. Die Auflösung des Falles Powell wäre ein großer Schritt auf der Karriereleiter für den ehrgeizigen Arzt. Doch schon bald vertauschen sich die Rollen und aus Psychiater und Patient werden Schüler und Lehrer... (Touchstone DVD-Cover)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von kaiser soze:

Vorab, wie üblich: Ich kenne lediglich den Film und bewerte diesen als eigenständiges Werk, nicht als Romanverfilmung. Gewisse Anspielungen sind wohl nur vollends verständlich, wenn man den Film kennt.

Der amerikanische Autor Daniel Quinn (1935 bis 2018) verfasste von 1992 bis 1997 eine Romantrilogie, bestehen aus den Büchern Ismael (1992), The Story of B. (1996 -> in Deutschland unveröffentlicht?!) und Ismaels Geheimnis (1997). Der erste Roman wurde (wohl recht frei) nach sieben Jahren von Regisseur Jon Turteltaub (Cool Runnings (1993), Das Vermächtnis der Tempelritter (2004) & ...des geheimen Buches (2007)) als

Instinkt

(USA, 1999 - OT: Instinct) verfilmt. In dem Thrillerdrama soll der Psychiater Dr. Caulder (Cuba Gooding Jr.) den wegen Mordes inhaftierten Dr. Powell (Sir Anthony Hopkins) analysieren, der jahrelang als Einsiedler unter Gorillas lebte. Doch der Gefängnisalltag wirft seine Schatten auf dieses Vorhaben...

Der zwei Stunden lange R-Rated-Film wurde von der FSK ab 12 Jahren freigegeben (+ teils gekürzte im TV). Bei solchen Kerndaten bzw. Unterscheid bei den Einstufungen denke ich immer an Nacktszenen, aber nein, hier wars wohl eher die Sprache im O-Ton; Mord- (zwei), Gewaltszenen und Kämpfe sind nicht schlimm inszeniert.

„Leb wohl.“

Der Film erzählt jedenfalls ruhig die Geschichte und zeigt Geschehnisse, die zu Powells Tat führten, seine Zeit bei den Gorillas im Nebel jeweils in Rückblenden und die Gegenwart im Gefängnis mitsamt Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller, die beide sehr überzeugend Ihre Rolle mimen. Man lässt sich dabei etwas Zeit, es wird aber nie langweilig, da verschiedene Handlungsstränge (beide zusammen und jeder einzeln) geschickt vermischt werden. Hopkins sieht derweil aus, wie Sean Connery zu Beginn in The Rock (1996). 

Nebenbei geben sich Donald Sutherland als Caulders "Mentor", John Ashton als ruppiger Aufseher Dracks und Maura Tierney als Powells Tochter in kurzen Nebenrollen die Ehre. Durch Letztere kann Gooding auch mal ein paar amüsante Sprüche einwerfen (etwa, wenn er kein Idiot mehr sein will...). Passt dann zur Zeitschrift, durch die Elvis zum neuen Papst wird.

„Meine Illusionen“

Im Prinzip vergeht die Zeit, wie im Flug. Zwei Stunden können wirklich kurz sein, wenn die Qualität stimmt. Manchmal ist ein wenig Kitsch reingeflutscht bzw. man sollte nicht immer fragen, wie das geklappt haben kann (Ende), aber in sich bietet Instinkt eine runde Handlung.

Dass der 80 Mio. $ teure Film gefloppt ist und mitunter negative Kritiken erhielt, kann ich somit nicht nachvollziehen. Ich meine, alleine Hopkins als inhaftierter Doktor, fast so gut, wie in Das Schweigen der Lämmer (1991)... die Kritiker gehören doch gegessen^^ Daneben wird auch mal Sigourney Weaver in Alien (1979) integriert, passend zu o.g. Nebel.

„Das ist das Einzige, was ich Dir geben kann. Es ist alles, was ich besitze.“

 

Fazit:
Zwei Hauptdarsteller, Sir Anthony Hopkins und Cuba Gooding Jr., die in einer interessanten Geschichte mit einigen Hintergründen aufzeigen, dass ein eigentlich simpler Plot durchaus zu einem Spitzenfilm werden kann. Zusammen mit menschlichen und tierischen Nebenrollen durchweg unterhalten, Sympathien sowie Antipathien werden gelungen eingebracht und die zwei Stunden vergehen, wie im Flug.

08 von 10 Punkten

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Biene
Kaiser Soze
10/10
Freitag,
Kaiser Soze
9/10
Tax
Kaiser Soze
8/10
die neuesten reviews
Palm
Ghostfacelooker
Lord
dicker Hund
7/10
Scream
CHOLLO
10/10
Dune
Necron
9/10
Chiko
Draven273
8/10
Lady
dicker Hund
5/10
Mortal
SierreHenry82
8/10

Kommentare

28.07.2021 21:15 Uhr - Stoi
1x
Oha, echt lange her, dass ich den gesehen habe - wahrscheinlich 1999.
Ich habe den arg konstruiert in Erinnerung aber vielleicht ist auch nur eine zweite Sichtung notwendig.

29.07.2021 11:14 Uhr - Thrax
1x
Den habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen, habe aber soweit in Erinnerung das dies eigentlich der letzte wirklich gute Film war den Cuba Gooding Jr. nach seinem Oscargewinn für "Jerry Maguire" gemacht hat bzw. in dem er gespielt hat.

30.07.2021 11:47 Uhr - Kaiser Soze
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 24
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 13.300
Vielen Dank fürs Lesen!

@Stoi
Ja, kann man vllt kritisieren, aber mich haben die beiden Hauptdarsteller so überzeugen und unterhalten können, dass das für mich passte. Viel Spaß bei der ggnf. anstehenden Zweitsichtung!

@Thrax
Was ist mit Men of Honor? Der war doch auch gut?!

30.07.2021 22:10 Uhr - Thrax
Ein bisschen arg pathetisch, aber war ganz ok.
Auch 'Der Chill Faktor" war noch ganz in Ordnung, wenn auch mit etwas erzwungenen Buddy-Movie Humor vollgestopft.
Aber ansonsten hatte so nach "Instinkt" allgemein die Qualität seiner Filme stark geschwankt, was schade ist, denn Cuba Gooding Jr. ist definitiv ein talentierter Schauspieler der mir sehr sympathisch ist.

31.07.2021 02:29 Uhr - CrazySpaniokel79
1x
Sehr guter Film!! Ich warte immer noch auf eine deutsche Bluray!! Gute Review kurz und knackig 👍

31.07.2021 13:12 Uhr - Kaiser Soze
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 24
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 13.300
@Thrax
Aber Du bist Dir sicher, dass Cuba Gooding Jr. nachgelassen und nicht nur kurzzeitig nen Höhenflug hatte?^^ Besagte Qualitätsschwankungen bei seinen Auftritten oder den Filmen kann man doch vorher genauso benennen - z.B.: Lightning Jack (Film besser als seine Darbietung) oder A Murder of Crows (Film so lala). Ja, Der Chill Faktor war auch ganz gut, aber CGJ nervig und (daher) auch hier fehlbesetzt.


@CrazySpaniokel79
Jawoll, endlich mal wer, der den Film auch kennt und mag :D Danke Dir fürs Lob! Ich hatte mich absichtlich etwas kürzer gefasst, um das Hauptaugenmerk klar herausstechen zu lassen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)