SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Sniper Elite V2 · Uncut Shooter für PS4, Xbox und Switch · ab 39,99 € bei gameware
BoondockSaint123
Level 12
XP 2.215
Eintrag: 22.07.2013

Amazon.de

  • Friedhof der Kuscheltiere
4K UHD/BD
34,99 €
BD Steelbook
24,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
14,99 €
  • Monster Busters
  • Lim. BD/DVD Mediabook
  • 29,40 €
  • Apocalypse Now
  • Limited 40th Anniversary Edition
4K UHD/BD Steelbook
29,99 €
Blu-ray Stbk.
21,99 €
Blu-ray
12,99 €
DVD
12,99 €
  • Brightburn: Son of Darkness
BD Steelbook
24,99 €
4K UHD/BD
34,99 €
Blu-ray
17,49 €
DVD
15,99 €
prime video
16,99 €
  • Godzilla II: King of the Monsters
4K UHD/BD
30,99 €
BD 3D
25,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €

Evil Dead

Herstellungsland:USA (2013)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: keine schwere Jugendgefährdung
Genre:Horror, Fantasy, Splatter, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,19 (249 Stimmen) Details
inhalt:
Mia (Jane Levy) und ihr Bruder David (Shilo Fernandez) freuen sich auf ein paar freie Tage, die sie mit ihren Freunden Olivia (Jessica Lucas), Eric (Lou Taylor Pucci) und Natalie (Elisabeth Blackmore) in einer entlegenen Waldhütte verbringen wollen: Doch dann entdecken die Fünf „Das Buch des Todes“ - und wecken damit düstere Dämonen. Nur einer von ihnen bleibt von den Untoten verschont und muss fortan einen erbitterten Kampf um sein Leben führen.
eine kritik von boondocksaint123:
Etwas böses ist da draußen!!!

Mia (Jane Levy) und ihr Bruder David (Shilo Fernandez) freuen sich auf ein paar freie Tage, die sie mit ihren Freunden Olivia (Jessica Lucas), Eric (Lou Taylor Pucci) und Natalie (Elisabeth Blackmore) in einer entlegenen Waldhütte verbringen wollen: Doch dann entdecken die Fünf „Das Buch des Todes“ - und wecken damit düstere Dämonen. Nur einer von ihnen bleibt von den Untoten verschont und muss fortan einen erbitterten Kampf um sein Leben führen.

Im Jahre 1981 lies Sam Raimi das Grauen auf die Leinwand raus.31 Jahre später war es dann so weit,es musste ein Remake her,doch nur wer sollte sich dieses Projekt annehmen.Die Wahl viel auf Fede Alvarez,ein Regisseur der mir persönlich total unbekannt war.Ein wenig entsetzen machte sich in mir breit,als ich vor einiger Zeit erfuhr,dass mein absoluter Lieblingshorrorfilm nun auch ein Opfer der Remake Welle werden würde.Wenigstens hatte Raimi seine Finger mit im Spiel.Ändern kann man daran nun mal nichts,also schaute ich mir den Film an und was wurde mir serviert? Ein wirklich gutes Remake,was ich als solches aber nicht betrachte!

Bei Remakes bin ich immer sehr skeptisch und versuche sie so gut wie es geht als eigenständige Filme anzusehen.Genau bei Evil Dead gelang es mir perfekt! Ich habe mich sofort auf den Film einlassen können und erlebte 90 Minuten lang sehr gute Unterhaltung.

Die Schauspieler waren mir,genau wie der Regisseur,auch sehr unbekannt was ich auch sehr gut fand.Ich finde es sehr gut,wenn man "Frischfleisch" auf die große Leinwand los lässt und nicht immer mit den gleichen,altbekannten Schauspielern dreht.

Jane Levy hat mich am meisten von allen beeindruckt.Sie verleiht ihrer Rolle etwas verletzliches und wirkt auch nicht stereotyp haft.Sie ist genau die Person bzw. Protagonistin die für dieses Werk passt (Bruce Campbell in allen Ehren!!!!).Der restliche Cast kann sich auch sehen lassen.Ich wurde von keinem negativ zurück gelassen.

Das Setting bleibt das gleiche,altbekannte....eine Hütte im Wald.Genau das richtige wenn man mich fragt.Es bietet genau das was einen so wirklich fürchten lässt.Es gibt kein Entkommen von keinen Seiten und genau dieses Gefühl,diese Ur-Angst wurde hier auch wieder gut umgesetzt.Wie,dass verrate ich nicht! Und genau durch dieses Setting wird auch die Spannung aufrecht gehalten.Zu keiner Zeit kam mir Langeweile auf,genau das worauf ich bei einem Film achte!

Es gibt einige Anspielungen zu dem Original,wie z.B das Auto von Ash. Andere kleinere Details wurden auch übernommen aber nicht so,dass man von Diebstahl reden könnte.Anspielungen sind wichtig,doch wenn man sich schon an ein Remake heran wagt muss man auch zum größten Teil sich dies vor Augen halten.Das machte Alvarez auch sehr gut und interpretierte den Stoff wirklich neu.

Jetzt kommen wir zu dem Teil,worauf jeder wartet,die Gewalt im Film.Auf dem Plaket prangerte schon der Schriftzug: "Der schockierendste Film,den du jemals gesehen hast".Dazu kann ich (aus meiner Perspektive) sagen,lächerlich.Man wird hier Zeuge von einer für den Otto-Normal Schauer sehr hohen Menge an Gewalt.Vieles auch Hand-Made,was ich nochmal positiv aufgenommen habe.Aber der schockierendste Film ist dieser für mich nicht.Auch einer der brutalsten ist er nicht für mich.Ich persönlich fand die Gewalt im Film doch wirklich in Ordnung.Für viele dürfte es sehr brutal gewesen sein,auch einige wo ich kenne meinten,dass er sehr hart und unerträglich sei.Da denke ich kommt es auch auf die Seh-Gewohnheiten von jedem einzelnen drauf an.

In meinen Augen ist es aber eines der besten Remakes das es gibt.Es ist nicht perfekt,es ist weit entfernt davon,doch es macht Spaß und ich werde es mir auf jeden Fall kaufen und noch öfters anschauen.

P.S. Bis zum Ende des Abspannes sitzen bleiben ;-)
10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Deepwater
BoondockSaint123
10/10
Horns
BoondockSaint123
10/10
See
BoondockSaint123
1/10
die neuesten reviews
Fan,
TheMovieStar
9/10
Destroyer
The Machinist
8/10
Fan,
dicker Hund
7/10
Backdraft
sonyericssohn
6/10
Chained
Ghostfacelooker
Mayhem
Ghostfacelooker
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)