SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware

Ein Vogel auf dem Drahtseil

Originaltitel: Bird on a Wire

Herstellungsland:USA (1990)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Action, Komödie, Liebe/Romantik,
Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,78 (9 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Die Superstars Mel Gibson und Goldie Hawn in einer actiongeladenen Komödie von John Badham.
Rick Jarmin (Mel Gibson) soll im Rahmen des FBI-Zeugenschutzprogrammes ein neues Leben beginnen, gerät jedoch in eine überaus brenzlige Situation, als ihn seine alte Flamme Marianne Graves (Goldie Hawn) wiedererkennt. Noch bevor Rick untertauchen kann, wird der Mann, den er seinerzeit ins Gefängnis gebracht hat, entlassen und will ihm seine Aufwartung machen. Unversehens müssen Rick und Marianne wohl oder übel gemeinsam das Weite suchen, verfolgt von Gangstern, Polizei und einer verliebten Tierärztin (John Severance). Im Zoo findet ihre atemberaubende Flucht schließlich ihren unvergesslichen Höhepunkt!
"Eine Achterbahnfahrt mit heißer Action und wildem Humor! Dieser Vogel fliegt direkt in den Himmel" (PBS-TV) (Universal DVD-Cover)

eine kritik von themoviestar:

Mit dem gigantischen Erfolg der beiden Lethal Weapon Filme (Teil 1 1987; Teil 2 1989) war Hauptdarsteller Mel Gibson Ende der 80er Jahre in die Riege der Actionsuperstars aufgestiegen und ein wahrlicher Kassenmagnet geworden. Auch Projekte abseits der beliebten Buddy-Action Reihe waren meist von finanziellem Erfolg gekrönt, obwohl diese nicht immer die besten Kritiken erhielten. Bestes Beispiel hierfür ist die 1990 erschienene, meiner Meinung nach unterhaltsame Actionkomödie A bird on a wire aká Ein Vogel auf dem Drahtseil, welche von der Fachpresse als eher mittelprächtig eingestuft wurde, mit knapp 138 Millionen Dollar weltweitem Kinoeinspiel aber trotzdem ordentlich Geld in die Kassen spülte. Da sieht man einmal mehr, dass letzten Endes das Publikum entscheidet, was Top oder Flop wird und das ist auch gut so. Sicherlich ist Ein Vogel auf dem Drahtseil beileibe nicht perfekt, bietet aber mit dem funktionierenden Gespann Gibson / Hawn und spektakulären Actioneinlagen genügend Unterhaltungswerte.

Als Regisseur installierte Universal Pictures John Badham, der sich in den 80er Jahren und frühen 90er Jahren für mehrere Hits wie Das fliegende Auge (1983), Nummer 5 lebt! (1985), Auf die harte Tour (1991) und Drop Zone (1994) verantwortlich zeigte. Ursprünglich sollte Kurt Russell die männliche Hauptrolle übernehmen, da dieser aber vorher für Sylvester Stallones Tango & Cash (1989) zugesagt hatte,  wurde das von David Seltzer, Louis Venosta und Eric Lerner entworfene  Skript für A bird on a wire auch Mel Gibson vorgelegt. Der Plot verbindet abenteuerliche Action mit Thriller Elementen, flotten Sprüchen und einem Schuss Romantik zu leicht verdaulicher, humorvoller Actionkost, auch wenn das Thema Abwechslung beim Handlungsfortgang ein wenig in Vergessenheit geraten ist. Der im Zeugenschutzprogramm des FBI's befindliche Rick Jarmen (Mel Gibson) wird von seiner Vergangenheit eingeholt: Die Schergen, welche er vor 15 Jahren nach einem geplatzten Drogendeal mit seiner Aussage hinter Gitter brachte, haben seine falsche Identität entlarvt und trachten ihm nach dem Leben. Hilfe erhält er von seiner damals zurückgelassenen Lebensgefährtin Marianne Graves (Goldie Hawn), die ihn wieder erkennt und ihn bei seiner halsbrecherischen Flucht unterstützt....

Ein Blick auf das Gespann Mel Gibson und Goldie Hawn reicht aus, um darauf zu kommen, dass der Unterhaltungsfokus von Ein Vogel auf dem Drahtseil ganz klar auf das Zusammenspiel der beiden charismatischen Darsteller und auf ihre temporeiche Flucht gelegt ist, bei welcher opulenter Spielraum für herrliche Situationskomik und irrwitzige Action gegeben ist. Mel Gibson zieht das Geschehen mit seinen schlagfertigen Sprüchen und seiner ausdrucksstarken Mimik an sich, während die verführerische Goldie Hawn mit schriller Piepsstimme und ihrer überdrehten Art als Bilderbuch Blondine kontert, so dass die bewusst überzeichnet gestaltete Divergenz für die passende Chemie und für eine nicht zu verleugnende Anziehungskraft sorgt. Wie heißt es so schön: Was sich liebt das neckt sich und dieses Motto ist hier Programm: Hawn & Gibson geben zumindest für meinen Geschmack ein herrliches Leinwandpärchen ab!

Dass der Härtegrad bei einer auf PG-13 getrimmten Actionkomödie eher moderat ausgefallen ist, muss eigentlich nicht extra erwähnt werden, eine am Boden liegende Leiche mit sichtbaren Einschusswunden ist da schon das höchste der Gefühle, wobei der angeschlagene Ton bestens zu der gewählten Gangart passt. So kommt das Actionherz in Ein Vogel auf dem Drahtseil bestimmt nicht zu kurz. John Badham präsentiert geschickt aufgeteilte, temporeiche Verfolgungsjagden, feurige Explosionen und materialistische Schießereien mit jeder Menge Blech- und Gebäudeschäden, was spektakulär und handwerklich professionell inszeniert worden ist. Unbestrittener Höhepunkt ist das aufwendig umgesetzte Finale auf einem mit Tieren gefüllten Zoogelände, in welchem sich Gibson der alles entscheidenden Konfrontation mit seinen Verfolgern stellt und zu dem ein oder anderen beeindruckenden Stunt hingerissen wird. Musikalisch wird das Spektakel von Hans Zimmers vielseitigem Score mitreißend begleitet, so dass audiovisuell so gut wie keine Wünsche übrig sind.

Leider können die Bad Guys nicht ganz mit den überzeugenden Performances von Gibson & Hawn mithalten. David Carradine (Kung Fu; Death Race 2000) bleibt als Drogenboss Sorenson für seine Verhältnisse ungewöhnlich blass, gerade wenn ich an seine erinnerungswürdigen Darstellungen vergangener Tage denke, hätte ich mir von ihm deutlich mehr erwartet. Bill Duke, der Sorensons dunkelhäutigen Handlanger Albert Diggs spielt und den viele aus den Schwarzenegger Hits Commando und Predator kennen dürften, schafft es ebenfalls nicht, einen furchteinflößenden und gemeingefährlichen Schurken zu verkörpern. Null Ausstrahlung und Null Charisma: Den trist gezeichneten Gangster Figuren fehlt schlicht und einfach das Feuer, um einen angemessenen Gegenpool zu erzeugen!

Ein weiteres Manko stellt der anfänglich innovative, aber mit weitem Verlauf etwas eintönige und vorhersehbare Handlungsablauf dar, der eigentlich immer nach dem gleichen Schema as usual wiederholend erfolgt: Gibson & Hawn suchen einen ehemaligen Arbeitgeber auf, bei welchem der gute Rick mit falschem Namen eine Zeit lang gearbeitet hatte. Dann tauchen die bösen Buben auf und schießen alles zu Brei, nur damit das Heldengespann zum nächsten ehemaligen Unterschlupf fliehen kann und dann geht die Geschichte wieder von vorne los. Rein storytechnisch gesehen passiert da bis zum beeindruckenden Finale nicht sonderlich viel. Hier wären ein paar handfeste Überraschungen oder ein bisschen mehr erzählerische Raffinesse nicht schlecht gewesen, was den zweifelsfrei hohen Wideranschauungswert auf mehreren Schultern gleichmäßgi verteilt hätte.

Trotzdem haben wir es mit A bird on an wire mit einer überdurchschnittlich unterhaltsamen und kurzweiligen Actionkomödie zu tun, die zwei starke Hauptdarsteller, jede Menge gelungene Gags und knallige Action bietet. Wenn die Antagonisten überzeugender und vor allem nachhaltiger auftreten würden und der Handlungsaufbau vielleicht nicht ganz so vorhersehbar wäre, dann hätte Ein Vogel auf dem Drahtseil das Zeugs zur Genrespitze, so bleiben völlig angemessene und verdiente 7 von 10 MovieStar Punkte übrig.

7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Samaritan
TheMovieStar
7/10
Hunter
TheMovieStar
6/10
Last
TheMovieStar
5/10
die neuesten reviews
Maya
cecil b
5/10
Kramer
Punisher77
9/10
Samaritan
TheMovieStar
7/10
Megalomaniac
Arelinchen
6/10
Parallel
Ghostfacelooker
Hunter
TheMovieStar
6/10
Mord
Ghostfacelooker
End
Ghostfacelooker

Kommentare

04.11.2021 19:42 Uhr - cecil b
2x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.366


Auch hier hast du wieder alles Wesentliche beachtet, finde ich, und deine Sprache ist lesenswert!

Den Film habe ich nicht mehr so richtig auf dem Schirm. Auch, wenn der natürlich in eine andere Richtung geht, erinnere ich mich an eine Komödien aus dieser Zeit, mit einem ähnlich guten Gespann: Overboard – Ein Goldfisch fällt ins Wasser. Den habe ich in jungen Jahren rauf und runter geguckt. Gepaart mit Action könnte mir so eine Komödie auch gefallen.


04.11.2021 20:57 Uhr - leichenwurm
1x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Hi Movie... sorry, will nicht gleich losmeckern, aber der Regisseur heisst John nicht Joe ;-) ! Den Film hab ich tatsächlich nie gesehen, da ich den irgendwie immer unter ner "romantischen Komödie" für mich abgehakt hatte. Aber wenn ich das hier so lese, dann scheint der ja auch einiges an Action zu bieten... war mir dessen überhaupt nicht bewusst. Bei Gelegenheit wird der nachgeholt... ! Danke für die gelungene Vorstellung !

04.11.2021 21:17 Uhr - sonyericssohn
2x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.730
Den hab ich stets erfolgreich umschifft. :-D
Warum nur ? Zudem hab ich den auch komplett aus den Augen verloren, weswegen ich dir für die Erinnerung daran dankbar bin. 👍

04.11.2021 21:17 Uhr - TheMovieStar
2x
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.472
@ Cecil: Danke fürs Lesen und dein Lob. Hat mich wirklich sehr gefreut. Den Overboard habe ich auch in meiner Jugend gesehen, allerdings nicht ganz so oft wie Du, aber schlecht habe ich den auch nicht in Erinnerung. Wen Du magst kannst du dem gerne mal ne Chance geben,😊

@Leichenwurm: Danke dir fürs Lesen, für dein positives Feedback und für deinen Korrekturhinweis. Habs gleich ausgebessert, jetzt heißt der gute
Mann wieder John.😊 Action hat der Film tatsächlich, zumindest für eine Komödie ist das doch ganz ordentlich 😊

Wenn du magst kannst dir ja deine eigene Meinung bilden 😊

05.11.2021 00:20 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.472
04.11.2021 21:17 Uhr schrieb sonyericssohn
Den hab ich stets erfolgreich umschifft. :-D
Warum nur ? Zudem hab ich den auch komplett aus den Augen verloren, weswegen ich dir für die Erinnerung daran dankbar bin. 👍


Danke auch dir fürs Lesen und für dein Feedback Sony😊 Da hatten wir vorhin zeitgleich gepostet 😊

05.11.2021 06:20 Uhr - McGuinness
1x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 10
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.446
Ewig her, dass ich den gesehen habe und die Erinnerungen sind nur noch als schemenhaft zu bezeichnen.
Bei 7 Punkten wäre eine Sichtung aber durchaus mal wieder angebracht... Tolle Vorstellung 😉👍🏻

05.11.2021 09:15 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.472
Hallo MC,

danke fürs Lesen und dein positives Feedback. Nun nehmen wir mal an, der Film hat dir damals nicht so zugesagt, würde ich die Wahrscheinlichkeit, dass sich das geändert hat, als eher gering einstufen. Der Film ist natürlich auch wie fast jeder andere Streifen auch Geschmackssache, d.h. wenn Du zum Beispiel mit Blondinchen Goldie Hawn und ihrer Piepsstimme nichts anfangen kannst , das einfach nicht dein Humor ist oder Du auf blutige Actioneinlagen nicht verzichten magst, du dir mit dem Film vielleicht schwer tust. Ich fand Hawn zum brüllen komisch, kann aber auch verstehen, wenn andere sie als nervend bezeichnen würden. Generell bin ich ein Fan von ernsten und auch humorvollen Buddy Movie Filmen (zwei ungleiche Partner müssen zusammenarbeiten) von daher gefällt mir auch der Humor hier echt gut (mir hat beispielsweise auch Bullet Proof mit Adam Sandler gefallen den viele verteufeln).

So denke ich, dass je nach persönlichem Geschmack eine Bewertungspielraum zwischen 5 bis 8 Punkte angemessen ist.😀 Aber kannst ja deine Erinnerung gerne nochmal mit einer Neusichtung auffrischen, vielleicht bewertest du ihn ähnlich positiv wie ich 😀

05.11.2021 20:44 Uhr - McGuinness
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 10
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.446
@TheMovieStar

Sofern die Chemie zwischen den beiden Hauptprotagonisten stimmt, mache ich auch gerne mal Abstriche bezüglich blutiger Schießeinlagen 😉

Mit Goldie Hawn und ihren Darbietungen habe ich keinerlei Probleme und frage jetzt mal so nebenbei, ob du den Film " Criss Cross - Überleben in Key West " (1992) mit ihr kennst ?
Den fand ich damals recht stark, ist aber ewig her, dass ich den gesehen habe und ich glaube, der ist auch nicht zu bekommen 😒 außer vielleicht noch auf VHS - Kassette 😩

06.11.2021 18:47 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.472
Den Film habe ich mit ihr noch nicht gesehen. Ich kenne noch den von Cecil erwähnten Overboard – Ein Goldfisch fällt ins Wasser. Der ist auch ganz ok.

Leider gibt es viele Filme aus der damaligen VHS Zeit die den Weg auf DVD oder BR noch nicht gefunden haben.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)