SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware Call of Duty Vanguard · Kehre in den Weltkrieg zurück · ab 69,99 € bei gameware

Dig Deeper - Das Verschwinden von Birgit Meier

Herstellungsland:Deutschland (2021)
Genre:Dokumentation, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: - (0 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Nach Birgit Meiers Verschwinden im Jahr 1989 wird der Fall jahrelang von Polizeiversagen überschattet. Doch ihr Bruder gibt nicht auf und will die Wahrheit ergründen. (Netflix)

eine kritik von ghostfacelooker:

Monster. Ja es gibt sie und die meisten von Ihnen sind in ein menschliches Kostüm gehüllt. Schlimmer noch, meist haben sie sogar ein einnehmendes Äußeres, gehen einer halbwegs seriösen Tätigkeit nach und sind teilweise Familienväter oder zumindest gesellschaftlich integriert.

Diese Monster, sind nicht nur im Land der unbegrenzten Möglichkeiten beheimatet, sondern bei uns , dem Land der Dichter und Denker. Ihren Namen sind unter anderem Niels Högler, Rudolf Pleil, Fritz Honka, Fritz Haarmann Peter Kürten und jene die noch unentdeckt lauern könnten.

Netflix hat, wie ich und meine höchst wertgeschätzten Kollegen (jene wissen wer sie sind), oft schon feststellen durften, durchaus interessant und dem Tathergang geschuldet spannend aufbereitete Dokumentationen.

Diese hier behandelt einen deutschen Kriminalfall, der „guten alten 1980er Jahre“. Insofern könnte man mutmaßen, daß die frappierenden Ermittlungsfehler, welche wie ein unsichtbarer roter Faden, dieser Tat scheinen, in dieser Dekade gründen könnten, war man doch noch weit von DNA Analysen und weltweit vernetzten Datenbanken entfernt.

Interessant ist ebenso, daß aufgrund der folgenden Ermittlungen eine Mordserie zu Tage kommt, welche parallel zum eigentlichen Verschwinden der Birgit Meier die Aufmerksamkeit der Kriminalisten beansprucht.

Der jahrzehntelang ungelöste Kriminalfall, welcher das Verschwinden vom Frau Meier am 14. August 1989 in dieser vierteiligen Mini-Dokumentation thematisiert, deckt unglaubliche, teils aber auch skandalöse Verhaltensweisen deutscher Kleinstadtpolizisten auf, deren Verhalten eigentlich unentschuldbar zu nennen ist.

Aber dies ist gleichsam auch der Deckmantel, unter dem jene Monster in Menschengestalt wandeln können und ihre Untaten bis zum heutigen Tag nicht nur in Europa ausleben können.

Schlussendlich zeigt sich, daß unermüdliches Nachforschen, hier in Gestalt des Bruders von Fr. Meier, am Ende wenigstens wenn nicht Gerechtigkeit, so zumindest Genugtuung zu erzielen vermag.

Somit lässt sich erneut wünschen, daß auch wenn wir uns als interessierte Voyeure gern in derlei Kriminalfälle eintauchen, wir und unsere Lieben, nie diesen Monstern wahrhaftig werden werden.

Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
One
Ghostfacelooker
Jolt
Ghostfacelooker
die neuesten reviews
Scream
Bill is killed
4/10
Scream
Phyliinx
8/10
Scream
Phyliinx
8/10
Scream
Phyliinx
10/10
Mule,
Argamae
7/10
Reise
sonyericssohn
9/10
Matrix
dicker Hund
7/10

Kommentare

01.12.2021 08:59 Uhr - Draven273
1x
User-Level von Draven273 4
Erfahrungspunkte von Draven273 262
Schöne kurz verfasste Review. :))) Mir selbst fast ein wenig zu kurz, aber ich gebe zu, Du hast die wichtigsten Elemente drin und man will ja auch nicht zu viel verraten. Da ich, wie du ja weißt, ein großer Freund von dieser Art Dokus bin, werde ich auf jeden Fall mal einen Blick riskieren. Dieser Fall, ich war zu der Zeit Teenager, sagt mir tatsächlich gar nichts, da möchte ich doch gerne meine Zellen mal auffrischen :)

01.12.2021 09:39 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 19
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 7.941
01.12.2021 08:59 Uhr schrieb Draven273Schöne kurz verfasste Review. :))) Mir selbst fast ein wenig zu kurz, aber ich gebe zu, Du hast die wichtigsten Elemente drin und man will ja auch nicht zu viel verraten. Da ich, wie du ja weißt, ein großer Freund von dieser Art Dokus bin, werde ich auf jeden Fall mal einen Blick riskieren. Dieser Fall, ich war zu der Zeit Teenager, sagt mir tatsächlich gar nichts, da möchte ich doch gerne meine Zellen mal auffrischen :)

Die Kürze ist aufgrund des Inhalts Absicht da es einseits zu viel verraten würde und andererseits aber auch durch den Aufbau eine "Langatmigkeit" suggerieren würde die aber beim Ansehen nicht oder respektive für mich nicht vorhanden war

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)