SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ion Fury · Nur laufen und ballern zählt · ab 24,99 € bei gameware Destroy All Humans · Ein großer Tritt für die Menschheit! · ab 28,99 € bei gameware

The Texas Chainsaw Massacre - The Beginning

(Originaltitel: The Texas Chainsaw Massacre: The Beginning)
Herstellungsland:USA (2006)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,64 (224 Stimmen) Details
inhalt:
Ein Baby erblickt das Licht der Welt. Doch das Licht ist finster, die Welt so schmutzig wie grausam und überlässt das Kind seinem Schicksal. Die schräge Hewitt-Familie nimmt den Sprössling auf und erzieht ihn im Sinne ihrer ganz eigenen Familientradition. Erlebe wie alles begann, wie Sheriff Hewitt zum Freund und Helfer wurde und wo Leatherface den souveränen Umgang mit der Kettensäge gelernt hat.
eine kritik von boondocksaint123:
Wie alles begann

Ein Baby erblickt das Licht der Welt. Doch das Licht ist finster,die Welt so schmutzig wie grausam und überlässt das Kind seinem Schicksal. Die schräge Hewitt-Familie nimmt den Sprössling auf und erzieht ihn im Sinne ihrer ganz eigenen Familientradition.Erlebe wie alles begann, wie Sheriff Hewitt zum Freund und Helfer wurde und wo Leatherface den souveränen Umgang mit der Kettensäge gelernt hat.

Jonathan Liebesman übernahm bei diesem Prequel die Regie und erschuf einen Film der von der Ersten bis zur letzen Minute einfach nur dreckig ist.Und gerade dieser Teil der "Texas Chainsaw Massacre" Reihe ist für mich das Highlight.Nicht,dass man es falsch versteht,das Original ist und bleibt für mich der beste Teil der Reihe,doch "TCM-The Beginning" erzählt die Geschichte noch einen Tick dreckiger als das Original.Trotzdem einige recht bekannte Schauspieler vor der Kamera stehen wirkt der Film nie zu gekünstelt und kann auf weite Strecken überzeugen.
Das bzw. der beste am Film ist für mich R. Lee Ermey der Sheriff Hody verkörpert.Wie gewohnt spielt er einen dreckigen Sadisten und das aber so genial,dass er für mich sogar Leatherface an die Wand spielt.
Wer immer ein schlechtes Wort für Michael Bay übrig hat,der sollte sich mal die Produktion(s Firma) anschauen.Er hatte wie auch schon im Remake seine Finger im Spiel und ich bin der festen Meinung,dass er wirklich verdammt gute Arbeit geleistet hat.

Was besonders auffällt ist der Härtegrad.Dieser ist im Vergleich zu den anderen Teilen extrem hoch und sehr herb in Szene gesetzt.Ein Fest für Gorehounds könnte man schon fast sagen.Hier wird geschlachtet ohne Gnade.Genau das was in der Reihe noch gefehlt hat.

Mein zweit liebster Teil der Reihe und ein würdiger Anfang der die Geschichte gekonnt erzählt.
10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Deepwater
BoondockSaint123
10/10
Horns
BoondockSaint123
10/10
See
BoondockSaint123
1/10
die neuesten reviews
Alive
Man Behind The Sun
6/10
Tuyas
cecil b
9/10
Schacht,
sonyericssohn
7/10
Hellraiser
dicker Hund
6/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)