SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware

The Batman

Herstellungsland:USA (2022)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Action, Comicverfilmung, Drama, Fantasy,
Krimi, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,62 (38 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Seit zwei Jahren schon durchstreift Bruce Wayne als Batman (Robert Pattinson) die dunklen Straßen von Gotham City und versetzt die Kriminellen der Stadt in Angst und Schrecken. Mit Alfred Pennyworth (Andy Serkis) und Lieutenant James Gordon (Jeffrey Wright) als einzigem Vertrauten inmitten eines korrupten Netzwerks von Beamten und hochrangigen Persönlichkeiten hat sich der einsame Rächer unter seinen Mitbürgern als alleinige Instanz der Vergeltung etabliert. (Warner Bros.)

eine kritik von ifoundfootage:

"the batman"

- eine Kurzkritik -


  • das lange Halloween

Happy Halloween. Nein, bei dieser Kurzbesprechung geht es nicht um Michael Myers. Nicht um mordlüsterne Irre und es ist auch kein Slasher... Oder, obwohl. Eigentlich doch. In gewisser Weise. 
Die DC-Comics Figur Batman hat im Prinzip sechs große Geschichten: 

  1. Batman Jahr Eins
  2. Die Rückkehr des dunklen Ritters
  3. Batman: the killing Joke
  4. Knightfall: der Fall des dunklen Ritters
  5. Tod in der Familie
  6. the long halloween

Und bis auf Tod in der Familie und the killing Joke wurden alle Geschichten schon für Realverfilmungen genutzt. Eine Geschichte sogar nun zum zweiten Mal. 

  • Matt Reeves gegen Christopher Nolan

Christopher Nolans the dark knight von 2008 wird von vielen Fans des Fledermausmann als beste Batman-Variante und Verfilmung angesehen. Liegt es nur an Heath Ledgers Joker oder an vielleicht doch an der Story?! 
Nolans the dark knight orientiert sich stark an den beliebten Comic "the long halloween". Doch für mich, auch wenn ich Nolans Trilogie gut finde, nimmt mir Nolan den Comicaspekt zu sehr weg und versucht seine Interpretation zu krampfhaft realistisch darzustellen. Gotham City sieht nicht aus wie Gotham City. Sondern nur wie eine 08/15 Großstadt aus den USA. Chicago oder New York, suchen Sie sich etwas aus. 

Was Nolan hingegen gut macht, ist das Zusammenspiel zwischen Gordon, Batman & Harvey Dent. Was er quasi 1:1 aus the long halloween übernimmt. 

Was Matt Reeves allerdings macht, hat mich wahrlich umgehauen! Matt Reeves nimmt nicht nur Aspekte von the long halloween, er haucht der ganzen Geschichte eine Seele ein. So wie auch der Stadt und seinen Charakteren. 

  • Batman: the animated series

Ich bin ein großer Fan von Tim Burtons Batman & Batman Returns. Für mich bis dato die besten Batmanverfilmungen, da Burton es versteht, Gotham eine Seele und ein Gesicht zu geben. So wie auch den Figuren und uns mit Michael Keaton den meiner Meinung nach immer noch besten Batmandarsteller (nicht aus den Comics) serviert. Auf Basis von Burtons Filmen erschien dann eine Zeichentrickserie die sich großer Beliebtheit erfreute. 

In den letzten Jahren erschienen zudem mehrere Batman-Videospiele von Rocksteady, die sich ebenfalls sehr gut verkauften und meiner Meinung nach auch super waren/sind. 

Und woran erinnerte mich Reeves the Batman? An einen gesunden Mix aus der Zeichentrickserie und den Videospielen. 

Ich bin absolut begeistert! Gotham City hat seinen tristen und dunklen Gotik-Look aus den Burtonfilmen sowie der Zeichentrickserie zurück und für die heutige Zeit und das junge Publikum gibt es nicht nur Smartphones und heutige Technik (welche Gott sei Dank nur selten auftaucht), sondern auch Neonlichter wie in den Videospielen von Rocksteady. Kann aber auch damit zusammenhängen, dass es sich hierbei um einen Neo-Noir Film handelt. 

  • David Fincher, Chinatown & der beste Detektiv der Welt

Matt Reeves sprach im Vornherein schon davon, dass sich seine Batmanverfilmung an Filme wie Chinatown oder Zodiac orientieren. Ich war sehr begeistert davon, da the long halloween genau das ist: ein Film Noir über Politik und Intrigen bzw. Serienkiller-Thriller.

Und ja, Batman agiert hier endlich und zum allerersten Mal wie er ursprünglich in den Comics angedacht war: als Detektiv! Ich habe einige Besprechungen gelesen, in denen kritisiert wurde, dass the Batman sich mehr wie ein Sherlock Holmes anfühlt, denn als ein Actionfilm. Aber genau das soll the Batman auch nicht sein. 

Ja, the dark knight weist Detektiv-Motive auf, doch mir kam auch dies immer zu kurz. Selbst in den Burton Filmen war Bruce Wayne ein besserer Ermittler. 

Doch in the Batman ist Batman endlich der Detektiv aus den Detective Comics, wie man ihn kennt. Und es macht unglaublich Spaß ihn zusammen mit Gordon bei den Ermittlungen nach dem Killer zu sehen. 

  • ein Vampir, ein Fatsuit und andere grandiose Schauspieler

The Batman lebt nicht nur von seiner schaurigen Noir Geschichte und dem verregneten Gotik-Gotham, sondern auch von einem Kaliber erstklassiger Schauspieler. Und ja, es handelt sich hierbei auch um Schauspieler, die ihren Rollen wahrlich ihre Tiefe verleihen ohne dass man viel über die Figuren erfährt. Und sowas muss man erst einmal schaffen. 

Matt Reeves schafft es zusammen mit Robert Pattinson, Zoë Kravitz (wunderschöne, kleine und nie zu sehr in den Vordergrund rückende Lessoui mit Batman), Colin Farrell (den man so gut wie nicht mehr erkennt), Jeffrey Wright, Paul Dano, Andy Serkis & John Turturro eine Riege an Top Stars zusammen zu stellen und dabei das Zusammenspiel der Figuren dem Zuschauer nahe zu bringen ohne dass man dabei den Figuren zu nahe kommt. 

Eigentlich wissen wir zu wenig über die Figuren oder erfahren zu wenig. Doch liegt hier der Fokus? Gewiss nicht. Wir erfahren genug und nötig ist für die Geschichte rundum Batman und dem Serienkiller sowie der Handlung drumherum. 

Turturro gibt dabei einen eins A schmierigen Mafiaboss ab und auch Andy Serkis als Alfred ist Klasse! 

Besonders hervorheben möchte ich aber Colin Farrell der unter seinem handgemachten Make Up eine super Performance liefert. Und der für mich interessanteste Feinschliff: Pattinson. Wie wird er es machen? Wird er den besten Batman geben und Bruce Wayne und ja verdammt er gibt ihn! 

Michael Keaton hat den Kindheitsbonus, aber Pattinson gibt den besten Bruce Wayne! Den besten Batman aus den Comics gibt meiner Meinung nach immer noch Ben Affleck. Dafür liebe ich die Rückkehr des dunklen Ritters zu sehr.

Pattinsons Wayne bzw. Batman wird uns hier als gebrochener und dennoch jungen von Vergeltung getriebener Rächer und Antiheld präsentiert, der wie ein depressiver und innerlich zerrissener Mensch herüberkommt, ihn aber die guten Taten und das Symbol für das Batman steht antreiben. Pattinson schafft es dabei, nie wie ein Emo zu wirken und dem Zuschauer gelinde gesagt auf den Sack zu gehen. 

Viel mehr erinnert Pattinsons und Reeves Interpretation des dunklen Ritters an die Krähe! Und hell yeah, ich liebe es! 

Oh und ein nettes Gimmick: Batman hat hier das allererste Mal auch ohne seinen Anzug, wenn er beispielsweise seine Maske abnimmt, geschminkte Augen. Noch ein Detail was ein Pluspunkt ist zu dem Detektivaspekt. 

  • Ultraschall und Echo einer Fledermaus

Der sound gibt dem ganzen Film den Rest! Wenn Batmans Batmobil zum allerersten Mal vorkommt und der V8 Motor das Kino zum Beben bringt… uff. Mad Max, willkommen! Michael Giacchinos Soundtrack kennen wir schon aus den Teasern und Trailern. Ergänzend dröhnt sein Score bei jeder Szene passend und fügt sich dem Ton perfekt ein. Schön zu hören ist, dass er Motive aus Burtons Batmanfilmen dezent verwendet und sich so wunderbar vor Elfman verneigt.

  • Was für Kinder? 

Jaaaaa…. Ich weiss. Auch ich zähle mich zu denen, die nach Sichtung des ersten Trailers dachten, dieser Batman wird ein R-rating erhalten. Nein, er bekam ein pg-13. Schockiert war ich nicht darüber, aber überrascht. 

Und was soll ich sagen? Es ist ähnlich wie bei Batman Returns von Burton, aber nicht genau so! 

Denn the Batman würde ich Niemals meinem kleinen Kindern zeigen! 

Ja, ich stehe dazu: das pg-13 passt, auch die FSK 12, doch the Batman ist dann doch sehr düster und hart! Nicht brutal, aber sehr hart! Gerade wegen des politthriller und Serienkiller Tons sowie der depressiven und blassen Grundstimmung. 

  • Fazit

Das Rätselraten, die Figuren, der Ton des Films… hier stimmt einfach alles! Für seine 175 Min. Laufzeit spannend von Anfang bis Ende und für mich die bisher beste Batmanverfilmung! Ich freue mich riesig auf Teil 2, der von Matt Reeves schon bestätigt wurde. Zumindest hat er Pläne. 

Und die Idee den Rat der Eulen sowie Dr. Victor Friez für das Sequel zu nehmen, lassen mein Herz höher schlagen. 

 

Reeves, sehr gerne mehr davon! 

 

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Thor:
ifoundfootage
1/10
RRR
RRR
ifoundfootage
10/10
Born
ifoundfootage
7/10
Encanto
ifoundfootage
2/10
die neuesten reviews
Prey
Ghostfacelooker
Bad
McGuinness
8/10
Prey
Film_Nerd.190
5/10
Rosanna's
Punisher77
8/10
V/H/S/94
Insanity667
8/10
Flesh
Jichi
7/10

Kommentare

05.03.2022 20:48 Uhr - .Stem
2x
The Batman ist einfach der beste Batman Film !
The Dark Knight ist der beste Joker Film !
Vergleiche sind Absolute Unangebracht.
Das ist eine glatte 10 von 10.

#stopwar.

05.03.2022 21:25 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.202
Eine interessante Herangehensweise.

Ich verstehe, dass du das eine Kurzreview nennst, da du über den Film selbst im Stil einer solchen schreibst. Da hätte ich gerne noch etwas mehr erfahren. Wobei du mir den Eindruck hast geben können, dass ich den unbedingt sehen möchte. Fand den Trailer großartig, der mir einen zerrissenen brutalen Helden gezeigt hat, und einen tollen Pattinson.

Deine Perspektive auf einige bedeutende Batman-Filme finde ich interessant, und sie sind schön zu lesen, auch gewisse Hintergründe haben was.

Halte Burtons-Filme auch für großartig. Returns kenn ich auswendig, als Kind mein Lieblingsfilm.

Nolans Filme fand ich toll. Bei mir ist es so, dass ich die comichaften Elemente als störend empfand, da gerade der letzte Teil ziemlich erwachsen, nahezu politisch und gesellschaftlich tief war. Aber du siehst es ähnlich, beide Seiten konnte man nicht optimal miteinander verbinden. ;)

Ein bisserl mehr über den Film selbst wäre fein gewesen, aber die Vergleiche und deine Begeisterung habe ich gern gelesen.

Allerdings muss ich dich bitten, die Groß- und Kleinschreibung zu beachten: "the dark knight", und eine Kontrolle
zu nutzen: "Abtiheld,". ;)

"Batman schminkt sich hier zum ersten Mal die Augen." Ich glaube, dass er sie in anderen Filmen auch geschminkt hatte, man nur nicht gesehen hat, dass er das gemacht hat. Wenn er den Anzug an hat, sind sie bei Keaton wohl geschminkt:

https://cdn.gettotext.com/deutsch/wp-content/uploads/2021/12/Michael-Keatons-Batman-im-Batgirl-Film-von-Star-bestatigt.jpg

05.03.2022 21:31 Uhr - ifoundfootage
2x
User-Level von ifoundfootage 2
Erfahrungspunkte von ifoundfootage 56
Ups etwas unglücklich ausgedrückt. ^^

Wenn er seinen Anzug abnimmt natürlich.

06.03.2022 15:47 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.202
Verstehe.

"Antiheld" liest sich aber auch schon mal besser, Thanx. :)

Nur, es dürfte 5 Minuten Lebenszeit kosten, maximal, noch mal die Groß- und Kleinschreibung zu korrigieren.

Der "sound", die aufgezählten Titel. Ne Kontrolle zeigt dir das direkt an, das könntest du wohl auch in einer Minute beheben.

Das gehört schon dazu.

13.03.2022 01:02 Uhr - spobob13
1x
Hallo ifoundfootage, erst einmal vielen Dank für deine Rezension.

Also ich werde mir den Film noch im Kino anschauen.

Laut meiner Großen (die war da schon drin) ist das neue Batmen Universum ein anderes als im Joker. Trozdem hoffe ich, dass Warner im Sequel Joaquin Phoenix und Robert Pattinson zusammen bringen.

16.03.2022 00:14 Uhr - Sinclair
Daumen Hoch für Deine sehr passende Rezension.
Dem kann ich nichts hinzufügen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)