SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

Morituris - Das Böse gewinnt immer

Originaltitel: Morituris

Herstellungsland:Italien (2011)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,44 (16 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Damals: Eine Gruppe von Gladiatoren hat genug davon, sich gegenseitig zur Freude des Pöbels abzuschlachten. Die Kämpfer brechen aus der Arena aus und ziehen mordend und vergewaltigend durch das Land. Doch ein Trupp Soldaten bereitet der Schreckensherrschaft schnell ein Ende. Die Leichen der Gladiatoren werden begraben und die Grabstätte – mit einer Warnung versehen – versiegelt.
Heute: Mit dem Vorwand, sie zu einer riesigen Rave-Party mitzunehmen, gabeln drei Freunde 2 Mädels auf und fahren mit Ihnen raus aufs Land in ein dichtes Waldgebiet. Kaum angekommen, zeigen die Jungs ihr wahres Gesicht und für die Mädels beginnt ein Martyrium aus Folter und Vergewaltigung. Dies findet ihr jähes Ende, als die wieder auferstandenen Gladiatoren jagt auf die Gruppe Jugendlicher macht. Und dabei keinen Unterschied zwischen Täter und Opfer machen... (Anolis)

eine kritik von dicker hund:

"Morituris" aus dem Jahr 2011 ist das Regiedebut Raffaele Picchios, der sich zuletzt am "Fluch der reitenden Leichen" versucht hat. Es handelt sich um eine Mischung aus Rape-and-Revenge- und Zombie-Flick, wobei die Untoten hier wiederauferstandene Gladiatoren sind. Über den Vorspann sind entsprechend gefällige Illustrationen mit makaberen Eindrücken der historischen Kämpfe aus dem Römischen Reich gelegt. 

Im Anschluss geht es zunächst eher trivial zu. Eine Gruppe junger Leute fährt mit dem Auto ins Grüne, albert ein wenig herum (Humor 2/10) und gibt strunzdumm formulierte Anzüglichkeiten von sich. Schäbiger Drogenkonsum, ranziger Death Metal und in eher verhüllenden, aber mit reichlich Sadismus vollzogenen Bildern geschilderte Vergewaltigungen (Sex 4/10) sorgen für einen hohen Sleaze-Faktor.

"Du bist doch nur eine dreckige kleine Fotze!"

Darstellerisch bewegt sich das Ganze konsequent auf gehobenem Laienniveau, so dass die primitive Sprache sozusagen mit der Schauspielkunst harmoniert. Einen gewissen Wiedererkennungswert hat Désirée Giorgetti ("German Angst"), die das Ruder aber nicht ganz herumreißen kann. Derweil fügt sich die an anderer Stelle oft gescholtene spärliche Ausleuchtung ausgezeichnet in die extravagante Optik ein. Durch sie wird es der erfreulich aktiven Kamera erst möglich, im letzten Drittel einige ansehnliche Bildkompositionen unterzubringen. 

Highlight des dunkel gehaltenen Streifens sind natürlich die im Kontrast hervorgehobenen, betongrauen Gladiatoren-Zombies, die sich zu sphärischen Klängen recht drastisch durch die einfach strukturierten Besucher metzeln (Gewalt 7/10). Dank der Spezialeffekte von Sergio Stivaletti ("Dance of the Demons", "Terror in der Oper") lässt sich das Resultat durchaus sehen. Gellende Schreie und klaffende Wunden ordnen das Spektakel nunmehr eindeutig als Horror (5/10) ein. Dieser wäre sicherlich beeindruckender, wenn die plumpen Charaktere eine Identifikation zulassen würden, funktioniert auf simplem Niveau aber auch so.

In diesem Sinne weiß "Morituris" als kleine Perle der trashigen Dreistigkeit zu gefallen (knappe 7/10 Punkten). Wenn auf einer Leinwand Mario Bava gehuldigt wird, im simpel-lakonischen Schlussteil der ganze Wahnsinn abgerundet wird oder die prolligen Triebtäter sich mit Latein überfordern, entsteht schon eine sehr spezielle Aura. Man hüte sich allerdings vor FSK-geprüften Fassungen.

7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Mutilator,
dicker Hund
5/10
Murder-Set-Pieces
dicker Hund
6/10
Murderer
dicker Hund
5/10
die neuesten reviews
Stirb
Sonnyblack745
10/10
Charlotte's
Dr. Kinski
9/10
Dredd
McGuinness
8/10
Bloodparty
Insanity667
6/10
Komasaufen
McGuinness
7/10

Kommentare

19.05.2022 06:14 Uhr - leichenwurm
2x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Moin dicker hund ! Jau, der war echt finster... inhaltlich wie formal :-)) ! Ganz ehrlich, der Film war stellenweise so dermaßen dunkel, dass ich echt nachjustieren musste um überhaupt was zu erkennen. Abgesehen davon aber ein fieser, schmutziger, völlig amoralischer Exploiter mit wohldosiertem, knallhartem Gore und nihilistischer Grundstimmung. In seiner Konsequenz schon irgendwie beeindruckend... ! Wertungstechnisch seh ich den ähnlich wie du ! Sehr schön von dir vorgestellt ;-) !

19.05.2022 11:45 Uhr - Insanity667
3x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.718
Ave adipem canem, morituri te salutant! Oder: Im Dunkeln ist gut Munkeln! :)

Ja, von diesem netten, kleinen Schmutzstreifen war ich doch recht positiv überrascht. Hat mich immer ein bisschen an Andrea Biancis "Rückkehr der Zombies" von 1980 erinnert, da waren es Etrusker statt Römer... "I spit on your Grave" vs "Zombies" wäre vielleicht auch noch ein passender Vergleich, echt fies. Erstaunlich, was das italienische Genrekino nach seinem großflächigen Kollaps doch noch so hervorgebracht hat. Schön, dass du den augegraben hast, wie immer toll zu lesen! Würde auch 6 - 7/10 Punkte vergeben.

19.05.2022 17:33 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.906
Wieder gut getroffen. Ich finde "Morituris" auch nicht so schlecht wie er oft gemacht wird. Vor allem finde ich es aber sehr erfrischend, dass die Italiener immer noch bzw. schon wieder exploitative 'Schund- und Schmuddelfilmchen' raushauen, wenn auch nicht in solch einer exorbitant hohen Frequenz wie in den 70ern und 80ern. "Morituris", "The Last House in the Woods", "Adam Chaplin" und "Taeter City" sind da ganz gute Beispiele oder Sergio Stivalettis "Rabbia furiosa". Sogar "Violent Shit" bekam 2015 eine italienische Neuverfilmung, qualitativ ist die allerdings unterirdisch.

Im Italo-Thrillerbereich sind u. a. "Neverlake" (mit David Brandon aus "Deliria" und "Caligula 2") oder "The Perfect Husband" erwähnens-, wenn auch nicht unbedingt empfehlenswert. Und Lamberto Bava sitzt ebenfalls an der Postproduktion eines Horrorfilms namens "Twins" (ohne Schwarzenegger und DeVito, dafür mit Lars Eidinger und Gérard Depardieu). Wird vermutlich Trash, bin aber natürlich trotzdem gespannt. Gerade heutzutage finde ich solche eher abseitigen Low-Budget-Sachen wichtig. Nur der Digitallook stört mich persönlich zum größten Teil, da bin ich lieber der analoge Typ ;)

19.05.2022 18:50 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 17
Erfahrungspunkte von dicker Hund 5.061
Schönen Abend Euch Dreien!

@Leichenwurm
Die Helligkeit kann auch mit den Grundeinstellungen der Hardware zusammenhängen. Für mich war "Morituris" jedenfalls ohne manuelle Korrektur goutierbar. Da war ich auf viel Schlimmeres eingestellt...

@Insanity
Schön, wieder von Dir zu lesen!

@Dissection
Diese "neue italienische Härte" ist qualitativ sicherlich nicht durchweg überzeugend; eine willkommene Abwechslung zu den ganzen Ami-Sachen stellt sie für mich aber schon dar.

21.05.2022 20:47 Uhr - Der Dicke
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 22
Erfahrungspunkte von Der Dicke 11.111
19.05.2022 17:33 Uhr schrieb Dissection78
Lamberto Bava sitzt ebenfalls an der Postproduktion eines Horrorfilms namens "Twins" (ohne Schwarzenegger und DeVito, dafür mit Lars Eidinger und Gérard Depardieu). Wird vermutlich Trash, bin aber natürlich trotzdem gespannt.


Bitte, bitte, lass es ein Remake des Schwarzenegger und DeVito-Klassikers sein :))))

24.05.2022 14:12 Uhr - Stoi
Hm, man kann sich ja Trash immer schönreden. Ich habe mir mal auf YouTube nur den Trailer zu diesem "Werk" angeschaut und konnte klar entscheiden, dem dilettantischem Bullshit keine weitere Lebenszeit zu opfern.
Die schauspielerische Qualität entsprach teilweise der eine Laienspielgruppe der Klasse 8a der Hauptschule Gaubickelheim. Aber soll ja auch Leute geben, die Faßnacht und die Wildecker Herzbuben gut finden. 😄

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)