SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware

Star Trek: Nemesis

Herstellungsland:USA (2002)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Abenteuer, Action, Science-Fiction
Alternativtitel:Star Trek 10
Star Trek X: Nemesis
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,95 (30 Stimmen) Details
inhalt:
Während der Hochzeit von Riker (Jonathan Frakes) und Troi (Marina Sirtis) erfährt Picard von einem weiteren Grund zum Feiern: Die Romulaner wollen Frieden schließen und der Captain wird zum Abgesandten der Föderation ernannt. Als sich die Enterprise zum romulanischen Imperium aufmacht, erwartet sie ein brillanter Bösewicht mit einem diabolischen Zerstörungsplan. Sein unvorstellbares Geheimnis wird zu Picards furchtbarster Herausforderung.
eine kritik von sonyericssohn:
Nachdem Star Trek: Der Aufstand für mich der Totalausfall war, kommt dieser Teil wieder etwas ernsthafter daher.

Es geht ganz grob um den Frieden zwischen der Föderation und den Romulanern.

Das das Blatt sich dann doch etwas wendet dürfte wohl klar sein.



Es taucht der wohl finsterste und ich nenn ihn auch mal dämonischste Gegenspieler Pickards auf.

Shinzon mitsamt des wohl beindruckensten Kampfschiffs seit Erfindung der Raubvogel- Klasse.

Die Simitar. Ein waffenstrotzendes Ungetüm.

Was jetzt das Dumme an der Story ist ? Shinzon ist ein Pickard Klon !!!

Wie das geschah wird nicht völlig erklärt, nur ansatzweise.



Der Regisseur heißt diesmal Gott sei Dank nicht Jonathan Frakes sondern Stuart Baird, der die Sache ganz anders anging und sich auf die ursprüngliche Mission der Star Trek Crew besann. Die Figuren sind weniger comichaft gezeichnet sondern ernsthaft und besonnen. Der Humor kommt zwar auch nicht zu kurz, wird aber nicht so sehr in den Vordergrund gerückt wie in Der Aufstand.

Auch ist dieser Teil um einiges härter. Die Schiessereien sind gut choreographiert und effektgeladen. Wo ich grade dabei bin: Die FX sind endlich mal wieder erste Sahne (nur als Beispiel der Aufprall der Enterprise auf....). Die Schlachten sind lang aber nie langweilig.

Leider fanden diese wieder "nur" im Computer statt, aber hier kneif ich mal ein Auge zu :-)



Der Showdown der alten Star Trek Reihe. Sehr gut präsentiert, gut gefilmt, sehr spannend...ein würdiger Abschluss.



"Leben sie wohl, Captain"
9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Über
sonyericssohn
7/10
Phenomena
sonyericssohn
9/10
Thinner
sonyericssohn
7/10
die neuesten reviews
Savaged
tp_industries
5/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)