SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Vampire : The Masquerade - Swansong · Es gibt sie wirklich · ab 47,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

The Little Things

Herstellungsland:USA (2021)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (6 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Eigentlich sollte Joe „Deke“ Deacon (Washington), der Deputy Sheriff von Kern County, auf einer Routine-Mission in Los Angeles nur ein paar Beweise überprüfen. Doch stattdessen wird er in die Suche nach einem Serienmörder verwickelt, der die Stadt terrorisiert. Der leitende Ermittler des L.A. Sheriff Departments, Sergeant Jim Baxter (Malek), ist von Dekes polizeilichen Instinkten beeindruckt und nimmt – inoffiziell – seine Hilfe in Anspruch. Doch während die beiden Cops dem Mörder auf der Spur sind, kommen immer mehr Geheimnisse aus Dekes Vergangenheit ans Tageslicht – Geheimnisse, die so verstörend sind, dass sie mehr als nur Baxters Fall bedrohen könnten. (Warner Bros.)

eine kritik von ghostfacelooker:

Denzel Washington, ist für mich ähnlich wie Nicolas Cage, oder Morgan Freeman einer jener Schauspieler, die allein mit ihrer Präsenz und schauspielerischen Ausstrahlung einen Film bereits aufwerten. The Little Things, erinnert über weite Strecken, an David Fincher´s Seven.

Jedoch nicht weil er eindringlich wirkt, oder mit schockierenden Tatorten aufwarten würde, obwohl das Thema als solches immer in gewisser Weise schockierend ist, denn schließlich handelt es sich um Serienmord und dessen Täter, sondern vielmehr weil die beiden Ermittler mich frappierend an das ungleiche Ermittlerduo Freeman und Pitt erinnern, auch wenn Rami Malek, wie ein an Bulimie leidender Vampir wirkt.

Persönlich konnte ich mich mit diesem Schauspieler bisher nicht wirklich anfreunden, denn auch im neuen Bond wirkt er für mich als Antagonist deplatziert, während aber gerade diese für mich mehr auf seine Optik zurückzuführende befremdlich wirkende Ausstrahlung, ihn in der Rolle des Detective Baxter zwiespältig erscheinen lässt und dies wiederum für einen gewissen Spannungsgewinn sorgt, sodass zumindest ich ihm während der gesamten Zeit über mißtraute.

Drehbuchautor und Regisseur John Lee Hancock, der unter anderem für Blindside, Mitternacht im Garten von Gut und Böse oder Perfect World bekannt ist erzählt mehr einen Kriminalfall im Stile der Film Noir, der gerade aufgrund Denzel Washington´s Figur des zermarterten Detective, dessen Lebenswandel der Zuschauer im Verlauf des Films erahnen und beruflichen Aspekte ihn gezeichnet haben, auch gut und gerne eine Stimme im Off sein könnte die über sich erzählt während man der Figur zu der sie gehört dabei zusieht wie sie immer tiefer in eine emotionale Spirale vergangener Erlebnisse gerät und versucht deren Auswirkungen auf die Gegenwart auszubalancieren, ja vielleicht sogar Wiedergutmachung darin zu finden.

Gleichzeitig wird er jedoch auch von selbiger Vergangenheit konstant gedanklich heimgesucht, eine Sequenz erinnert dabei stark an Maniac, nur eben auf sehr melancholische Art und natürlich ohne Goreeffekte, wobei man die gedanklichen Abgründe der Figur fast ebenso zu greifen glauben scheinen könnte, wie seine mentalen „Dämonen“ ihn selbst.

Ein deutlicher Pluspunkt über den gesamten Film bleibt hierbei die visuelle Erzählstruktur welche wiederum auf die Ausstrahlung des Schauspielers selbst zurückzuführen ist, während Malek als Konterpart eben jenen Kontrast bietet, den man auch in Sieben fühlen und sehen konnte.

Der dritte im Bunde ist Jared Leto, dessen Musik mir besser als seine Rollen gefallen, man sich ihnen auf verquere Weise aber auch irgendwie nicht entziehen kann, denn für meinen Geschmack haben sie immer etwas Morbides.

So auch die Rolle des Albert, dessen Auftreten allein schon einen verstörenden Eindruck erweckt, obwohl die Figur selbst sehr darum bemüht ist, wahrgenommen und anerkannt zu werden, was sich auch im Dialog mit Malek´s Figur gegen Ende des Films widerspiegelt und eine ebenso subtile Parallele zu Fincher´s disruptiverem Werk bietet.

Verstörend ,in der Art die im ersten Moment keinen Sinn zu ergeben scheint, fand ich die Auflösung des Films durch einen Twist im Finale, der nicht nur die Besessenheit aller drei Hauptfiguren, sondern auch deren Beweggründe umspannt und dem Zuschauer dennoch mehrfache Interpretationsmöglichkeiten des Gut oder Böse, Schuld und Sühne, Unschuld und Vergehen, lässt.

Gleichzeitig trübt das Ende aber auch diesen Film, den man meiner Meinung nach ebenso wie Sieben, nicht wirklich oft hintereinander sehen, aber doch immer mal wieder ansehen kann und mindestens einmal gesehen haben sollte.

Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Stylist,
Ghostfacelooker
Gladbeck:
Ghostfacelooker
Last
Ghostfacelooker
die neuesten reviews
Stylist,
Ghostfacelooker
Quarry,
Insanity667
9/10
Fast
Phyliinx
8/10
Stirb
Sonnyblack745
10/10
Charlotte's
Dr. Kinski
9/10
Dredd
McGuinness
8/10
Bloodparty
Insanity667
6/10

Kommentare

22.05.2022 13:15 Uhr - tp_industries
DB-Co-Admin
User-Level von tp_industries 6
Erfahrungspunkte von tp_industries 484
Ein Film vor dem ich schon öfters stand, ihn aber nie mitgenommen habe.

Inhaltlich klingt es wirklich gut. Denzel geht bei mir immer, und auch Rami Malek halte ich (Überraschung) für einen richtig guten Schauspieler.
Jared Leto ist für mich so ein Typ, den ich nicht wirklich sehen kann. Dabei würde ich ihn pauschal nicht als schlechten Schauspieler bezeichnen. Er hat halt irgendwas in seinem Gesicht, seinem Auftreten was ich nicht ab kann.
Solche Leute hat aber jeder. Man weiß nicht wirklich warum, aber gewisse Leute sieht man und kann sie nicht leiden.
So wie es bei dir offensichtlich mit Rami Malek ist. :)

Nichtsdestotrotz hat mich deine Kritik dazu veranlasst, den Film beim nächsten mal doch mitzunehmen. Danke für die Vorstellung!

22.05.2022 13:40 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.149
22.05.2022 13:15 Uhr schrieb tp_industriesEin Film vor dem ich schon öfters stand, ihn aber nie mitgenommen habe.

Inhaltlich klingt es wirklich gut. Denzel geht bei mir immer, und auch Rami Malek halte ich (Überraschung) für einen richtig guten Schauspieler.
Jared Leto ist für mich so ein Typ, den ich nicht wirklich sehen kann. Dabei würde ich ihn pauschal nicht als schlechten Schauspieler bezeichnen. Er hat halt irgendwas in seinem Gesicht, seinem Auftreten was ich nicht ab kann.
Solche Leute hat aber jeder. Man weiß nicht wirklich warum, aber gewisse Leute sieht man und kann sie nicht leiden.
So wie es bei dir offensichtlich mit Rami Malek ist. :)

Nichtsdestotrotz hat mich deine Kritik dazu veranlasst, den Film beim nächsten mal doch mitzunehmen. Danke für die Vorstellung!


Ja Malek ist für mich "dein Leto"^^^^^^. Gern danke dir und sag mir ob du den Kauf bereutest, oder nicht.

22.05.2022 14:01 Uhr - tp_industries
DB-Co-Admin
User-Level von tp_industries 6
Erfahrungspunkte von tp_industries 484
Mache ich, aber gib mir Zeit. Meine Säule der Schande ist verdammt hoch! ;)

22.05.2022 14:19 Uhr - BFG97
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.452
Der Streifen ist gänzlich an mir vorbeigezogen, aber da ich Denzel doch ziemlich gerne sehe, wird er irgendwann bestimmt auch mal bei mir rotieren. Danke, dass du ihn mir mit deiner wie immer gelungenen Kritik, bekannt gemacht hast :D

Ich kann mich tatsächlich euch beiden in bestimmten Punkten anschließen. So halte ich Leto für einen absolut unscheinbaren und unspektakulären Schauspieler. Bei Malek sieht es ähnlich aus, kann ich mich doch an keine seiner Rollen erinnern^^ Vielleicht sollte ich mir, um mir ein besseres Bild von ihm zu machen, mal die gelobte Serie Mr. Robot ansehen

22.05.2022 14:50 Uhr - tp_industries
DB-Co-Admin
User-Level von tp_industries 6
Erfahrungspunkte von tp_industries 484
@BFG
Sich MR. ROBOT anzusehen ist sicher keine schlechte Entscheidung. Es gibt da auch einen gewissen Herren hier auf schnittberichte.com, der eine Rezi zu dieser Serie verfasst hat. ;)

22.05.2022 16:04 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.149
22.05.2022 14:19 Uhr schrieb BFG97Der Streifen ist gänzlich an mir vorbeigezogen, aber da ich Denzel doch ziemlich gerne sehe, wird er irgendwann bestimmt auch mal bei mir rotieren. Danke, dass du ihn mir mit deiner wie immer gelungenen Kritik, bekannt gemacht hast :D

Ich kann mich tatsächlich euch beiden in bestimmten Punkten anschließen. So halte ich Leto für einen absolut unscheinbaren und unspektakulären Schauspieler. Bei Malek sieht es ähnlich aus, kann ich mich doch an keine seiner Rollen erinnern^^ Vielleicht sollte ich mir, um mir ein besseres Bild von ihm zu machen, mal die gelobte Serie Mr. Robot ansehen


Mensch dich gibt es ja auch noch^^^^^^schön dich mal wieder zu lesen.

22.05.2022 16:08 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.091
Wirklich eine interessante Vorstellung mit ein paar richtig schönen Formulierungen!

22.05.2022 22:06 Uhr - BFG97
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.452
22.05.2022 16:04 Uhr schrieb Ghostfacelooker
22.05.2022 14:19 Uhr schrieb BFG97Der Streifen ist gänzlich an mir vorbeigezogen, aber da ich Denzel doch ziemlich gerne sehe, wird er irgendwann bestimmt auch mal bei mir rotieren. Danke, dass du ihn mir mit deiner wie immer gelungenen Kritik, bekannt gemacht hast :D

Ich kann mich tatsächlich euch beiden in bestimmten Punkten anschließen. So halte ich Leto für einen absolut unscheinbaren und unspektakulären Schauspieler. Bei Malek sieht es ähnlich aus, kann ich mich doch an keine seiner Rollen erinnern^^ Vielleicht sollte ich mir, um mir ein besseres Bild von ihm zu machen, mal die gelobte Serie Mr. Robot ansehen


Mensch dich gibt es ja auch noch^^^^^^schön dich mal wieder zu lesen.


Bin gerade erst wieder aufgeschlagen und freue mich wieder eine deiner Reviews zu lesen :D WIr werden uns ab jetzt auf jeden Fall wieder öfters lesen ;)

@tp_industries dann schaue ich bei diesem Herren doch direkt mal vorbei ;)

23.05.2022 18:27 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.149
22.05.2022 16:08 Uhr schrieb cecil bWirklich eine interessante Vorstellung mit ein paar richtig schönen Formulierungen!

Vielen Dank für das Lob

23.05.2022 18:29 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.149
22.05.2022 22:06 Uhr schrieb BFG97
22.05.2022 16:04 Uhr schrieb Ghostfacelooker
22.05.2022 14:19 Uhr schrieb BFG97Der Streifen ist gänzlich an mir vorbeigezogen, aber da ich Denzel doch ziemlich gerne sehe, wird er irgendwann bestimmt auch mal bei mir rotieren. Danke, dass du ihn mir mit deiner wie immer gelungenen Kritik, bekannt gemacht hast :D

Ich kann mich tatsächlich euch beiden in bestimmten Punkten anschließen. So halte ich Leto für einen absolut unscheinbaren und unspektakulären Schauspieler. Bei Malek sieht es ähnlich aus, kann ich mich doch an keine seiner Rollen erinnern^^ Vielleicht sollte ich mir, um mir ein besseres Bild von ihm zu machen, mal die gelobte Serie Mr. Robot ansehen


Mensch dich gibt es ja auch noch^^^^^^schön dich mal wieder zu lesen.


Bin gerade erst wieder aufgeschlagen und freue mich wieder eine deiner Reviews zu lesen :D WIr werden uns ab jetzt auf jeden Fall wieder öfters lesen ;)

@tp_industries dann schaue ich bei diesem Herren doch direkt mal vorbei ;)

Freu mich drauf. Und erinner dich das wir noch was vor hatten

24.05.2022 12:11 Uhr - Insanity667
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.725
Washington und Malek finde ich beide genial... Da ich Bullet for my Valentine aber schon ein paar mal live gesehen habe - und auch tatsächlich gut finde - ist es immer ein wenig befremdlich, Leto als Schauspieler zu sehen. Keine Ahnung, irgendwas ist immer seltsam an ihm, nicht zwangsläufig was schlechtes, aber ich glaube ich kann den rockenden Leto nicht vom schauspielernden Leto im Kopf trennen. Trotzdem, Dein Review hat mir den Film sjetzt schmackhaft gemacht, weswegen ich mich artig bei Dir bedanke und ihn mir auf die Liste packe! ;)

24.05.2022 16:37 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.149
24.05.2022 12:11 Uhr schrieb Insanity667Washington und Malek finde ich beide genial... Da ich Bullet for my Valentine aber schon ein paar mal live gesehen habe - und auch tatsächlich gut finde - ist es immer ein wenig befremdlich, Leto als Schauspieler zu sehen. Keine Ahnung, irgendwas ist immer seltsam an ihm, nicht zwangsläufig was schlechtes, aber ich glaube ich kann den rockenden Leto nicht vom schauspielernden Leto im Kopf trennen. Trotzdem, Dein Review hat mir den Film sjetzt schmackhaft gemacht, weswegen ich mich artig bei Dir bedanke und ihn mir auf die Liste packe! ;)


Danke dir und auch schön, dich mal wieder zu lesen

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)