SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

Gladbeck: Das Geiseldrama

Herstellungsland:Deutschland (2022)
Genre:Dokumentation, Krimi
Alternativtitel:Gladbeck: The Hostage Crisis
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,00 (2 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Im August 1988 halten zwei bewaffnete Bankräuber mit einem Geiseldrama, das mit einer Schießerei und drei Toten endet, die deutsche Polizei 54 Stunden lang in Schach. (Netflix)

eine kritik von ghostfacelooker:
Dies ist nicht nur eine Dokumentation, sondern ein Armutszeugnis deutscher Polizeiarbeit in Reinkultur, welche wenn es ein Film gewesen wäre, zu den schlechtest gedrehten Machwerken zählen würde, die das deutsche Kino damals hätte produzieren können.
 
Das Schlimmste daran ist jedoch, daß es keine Fiktion war.
 
Wäre es fiktiv gewesen, und Hollywood oder das asiatische Filmbusiness darauf aufmerksam geworden, hätte man die Täter in einem großen Showdown gleichzeitig mit gezielten Schüssen aus Scharfschützengewehren oder mit Schlaftabletten im Kaffee erledigt, jedenfalls wäre die Sache heldenhaft beendet worden und wenn überhaupt ohne oder geringen zivilen Verlusten.
 
Die Realität jedoch ist eine Farce der Exekutive. 
 
Mich darüber lustig zu machen liegt mir fern. Diese Review soll jedoch auf eine Dokumentation aufmerksam machen, die gut ein Jahrzehnt nach den Fehlern der olympischen Spiele stattfand in welcher auch polizeiliches Vorgehen, überwiegend zu Verlusten geführt hat und als Tatsache stehen, dass man bis heute scheinbar aus vergangenen Fehlern kaum Lehren zu ziehen vermag.
 
Nicht nur, daß es die Bankräuber geschafft haben, aus der Filiale in Gladbeck mit Geiseln zu entkommen, nein, auf ihrer Flucht entsteht sogar ein medialer Hype der bis heute in der Geschichte des Sensationsjournalismus zumindest hierzulande einzigartig sein dürfte.
 
Man beginnt die Täter durch die Verselbständigung der Sensationssucht zu idealisieren. Geht mit ihnen freundschaftlich um, so als wären es lediglich harmlose Aktivisten, für eine gute Sache, welche man zu verstehen sucht.
 
Das eigene Kopfschütteln während des Betrachtens wird nur von gelegentlichen zynischem Lächeln begleitet, welches man sich selbst erschreckend eingesteht von sich gegeben zu haben, weil es einerseits eine irrationale Reaktion auf das Geschehen ist und man andererseits nicht anders kann, da man aufgrund der zurückliegenden Jahre und durch genug Filmkonsum, sich selbst dabei ertappt fiktive Szenarien durchzuspielen, in welchem man als „Einsatzleiter“ anders entschieden hätte.
 
Wären diese Gedankengänge nicht schon erschreckend genug, versucht man sich selbst einzureden, daß jeder folgende Moment zu einer Änderung der obskuren Situation führen muss, in der man wie auf einem Festival mit den Gangstern umgeht und die Journalisten sie feiern als wären es Rockstars, während selbige die Abgründe ihrer Psyche und die gleichzeitige Verachtung der Gesellschaft und ihrer exekutiven Mechanismen offen zur Show stellen.
 
Natürlich wirkt all das nur, wenn man von dem tatsächlichen Geschehen, so wie ich im Vorfeld rein gar nichts mitbekommen hat, da ich damals mit zehn Jahren zu jung für diese Situation gewesen bin und mich später auch einerseits aufgrund fehlender medialer Möglichkeiten und andererseits Unkenntnis darüber nicht damit beschäftigt habe.
 
Doch ich glaube auch wenn man die Hintergrunde kennt, ist diese Dokumentation in ihrer schonungslosen Offenheit eine jener, die noch lange nachwirkt und aufgrund des hörbar und sichtbaren Fehlverhaltens der Polizei aber auch der Journalisten noch lange zumindest für kontroverse Diskussionen sorgen könnte, gerade weil es heutzutage das Internet gibt.
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Stylist,
Ghostfacelooker
Last
Ghostfacelooker
Top
Ghostfacelooker
die neuesten reviews
House
cecil b
7/10
neun
Kaiser Soze
8/10
Stylist,
Ghostfacelooker
Quarry,
Insanity667
9/10
Fast
Phyliinx
8/10
Stirb
Sonnyblack745
10/10

Kommentare

12.06.2022 18:07 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.725
Sehr interessant mal wieder, werter Kollege!
Es gab im Laufe der Zeit schon so einige Dokumentationen über Gladbeck, dazu reichlich Spekulationen
und Verschwörungstheorien, Statements der Polizei, die ich für sehr fragwürdig halte. Ob es von Netflix nun noch eine gebraucht hätte, sei mal dahingestellt. Ich glaube eher, dass das der aktuellen True-Crime-Welle geschuldet ist.

"Wir haben Audio und Videomaterial zum Hergang der Schießerei, zeigen es aber nicht, weil wir dadurch Polizeitaktiken und Vorgehensweisen verraten könnten!"

Nein, Ihr zeigt diese Aufnahmen nicht, weil sie Euer Versagen auf ganzer Linie dokumentieren! So wird ein Schuh draus!

Ich habe mich damals zum 20. Jahrestag schon sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt. In meiner Jugendzeit, also in den 90ern, gab es eine Wave-Goth-Band, die sich nach diesem tragischen Fall benannt hat ("Silke Bischoff") und mehrere Lieder dazu geschrieben hat.

Denke mal, ich werde die Doku schauen, auch wenn sie vermutlich nichts neues hinzufügen kann/wird.
Danke Dir! :)

12.06.2022 18:59 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.156
12.06.2022 18:07 Uhr schrieb Insanity667Sehr interessant mal wieder, werter Kollege!
Es gab im Laufe der Zeit schon so einige Dokumentationen über Gladbeck, dazu reichlich Spekulationen
und Verschwörungstheorien, Statements der Polizei, die ich für sehr fragwürdig halte. Ob es von Netflix nun noch eine gebraucht hätte, sei mal dahingestellt. Ich glaube eher, dass das der aktuellen True-Crime-Welle geschuldet ist.

"Wir haben Audio und Videomaterial zum Hergang der Schießerei, zeigen es aber nicht, weil wir dadurch Polizeitaktiken und Vorgehensweisen verraten könnten!"

Nein, Ihr zeigt diese Aufnahmen nicht, weil sie Euer Versagen auf ganzer Linie dokumentieren! So wird ein Schuh draus!

Ich habe mich damals zum 20. Jahrestag schon sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt. In meiner Jugendzeit, also in den 90ern, gab es eine Wave-Goth-Band, die sich nach diesem tragischen Fall benannt hat ("Silke Bischoff") und mehrere Lieder dazu geschrieben hat.

Denke mal, ich werde die Doku schauen, auch wenn sie vermutlich nichts neues hinzufügen kann/wird.
Danke Dir! :)

Danke auch dir. Mirror Moon ist die einzige CD die ich besitze. Aber für mich war diese Doku neu zu dem Thema und vielleicht deshalb auch so verstörend

12.06.2022 23:08 Uhr - McGuinness
2x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 9
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.239
Ein Fall, der mir bestens bekannt ist und den ich immer wieder mal durch diverse Dokumentationen verfolgt habe, insbesondere auch was die Geschichte von Rösner und Degowski von damals bis heute angeht.
Die haben die Republik ganz schön in Atem gehalten und die Polizei zum Narren.
Bei der Hilfe der Journalisten kommt mir nun wieder unweigerlich die Parallele zu " Natural Born Killers " (1994) in den Sinn.
Einen Blick in die hier vorgestellte Doku werde ich demnach nicht verpassen wollen.

13.06.2022 00:05 Uhr - Der DVD Sammler
1x
DB-Helfer
User-Level von Der DVD Sammler 11
Erfahrungspunkte von Der DVD Sammler 1.960
Ich weiß noch wie ich darauf aufmerksam wurde und zwar habe ich eine DVD wo auch die Jahre beleuchtet werden 1988 war auch dabei und das Geiseldrama wurde kurz angesprochen.

Ich habe inzwischen einige Dokus zu dem Geiseldrama gesehen. Zwei sind sehr seltene die eine handelt mehr über Degowski und ist von 1991. Ich erwähne das ich das auf YouTube sah denn die findet man sonst nirgendwo.

Selbst nach so vielen Jahren ist das einfach nur Schlimm. Sensationsgeilheit der Presse, Versagen und Überforderung der Polizei in den 80er.

In einer Doku hat der Vater von Emanuele (das ist der Junge den Degowski in den Kopf schießt) erwähnt das er sich zuerst an Degowski rächen wollte es aber nicht tat. Es wäre ein riesen Dummheit geworden.

Nein, ich werde diese Doku mir nicht geben. Ich weiß inzwischen das wichtigste aus den Dokus die ich sah.

Rössner damalige Freundin hat auch nur mitgemacht wegen dem Geld. Habe mal ein Interview mit ihr gelesen da hat sie es erzählt.

13.06.2022 14:46 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.098
Auch ich schreibe, dass es sich um eine interessante Vorstellung handelt, für die ich danke!

Zu dem Thema wurde von den Kommentatoren schon alles geschrieben, was ich auch noch dazu hätte schreiben können.

Fast. Es ist klar, warum speziell dieser Fall so berühmt geworden ist. Dennoch werde ich den Gedanken nicht los, dass diese unfassbare Tragödie täglich von anderen Vorfällen 'übertroffen' wird. :(

Friede sei mit euch.

14.06.2022 18:56 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.156
13.06.2022 14:46 Uhr schrieb cecil bAuch ich schreibe, dass es sich um eine interessante Vorstellung handelt, für die ich danke!

Zu dem Thema wurde von den Kommentatoren schon alles geschrieben, was ich auch noch dazu hätte schreiben können.

Fast. Es ist klar, warum speziell dieser Fall so berühmt geworden ist. Dennoch werde ich den Gedanken nicht los, dass diese unfassbare Tragödie täglich von anderen Vorfällen 'übertroffen' wird. :(

Friede sei mit euch.


Und das täglich seit mehr als 36 Jahren..aber danke auch dir... und mit deinem Geiste^^^^^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)