SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

Fast & Furious Five

Originaltitel: Fast Five

Herstellungsland:USA (2011)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Action, Krimi, Thriller
Alternativtitel:Fast 5
Fast & Furious 5
Fast & Furious 5: Rio Heist
The Fast and the Furious 5
Wild Speed MEGA MAX
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,85 (69 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Im neuen Teil schlägt sich Ex-Cop Brian O Conner (Paul Walker) mit dem Ex- Häftling Dom Toretto (Vin Diesel) auf die Seite jenseits des Gesetzes. Nachdem Brian und Mia Toretto (Jordana Brewster) Dom aus der Gefangenschaft befreit haben, müssen sie auf ihrer Flucht vor den Behörden viele Landesgrenzen überqueren. In Rio de Janeiro stehen sie erneut mit dem Rücken zur Wand und sind gezwungen, ein letztes Ding zu drehen - denn nur so können sie die langersehnte Freiheit erlangen. Während sie ein Elite-Team der besten Racer zusammenstellen, wird ihnen eines klar: Um ein für alle Mal aussteigen zu können, müssen sie sich einem korrupten Unternehmer stellen, der nichts mehr will, als sie tot zu sehen. Er ist allerdings nicht der Einzige, der hinter ihnen her ist. Dem kompromisslosen Federal Agent Luke Hobbs (Dwayne Johnson) entkommt niemand. Als er auf Dom und Brian angesetzt wird, geht er mit seiner Spezialeinheit in die Offensive. Während seine Männer durch Brasilien jagen, merkt Hobbs bald, dass die Grenze zwischen Gut und Böse verschwimmt. So bleibt ihm nur noch sein Instinkt, um seine Beute in die Falle zu locken ... bevor ihm jemand anderes zuvorkommt. (Universal Pictures)

eine kritik von phyliinx:

„Fast and Furious Five“ ist ein Film von Justin Lin. Die Hauptrolle des Dominic Toretto besetzt Vin Diesel an der Seite von Paul Walkers Brian O´Conner. Sie treten gegen Dwayne Johnsons Luke Hobbs an. Elsa Pataky tritt in einer wichtigen Nebenrolle als Elena Neves auf. Bei einer Länge von 130 Minuten wurde der Film ab 12 Jahren freigegeben. International existiert eine Extended Version.

Dominic Torretto legt sich mit einem Drogenring an. Indes wird er auch durch den knallharten Cop Luke Hobbs und dessen Spezialeinheit verfolgt.

Fast 5 spaltet seinen Plot in drei Teile. Den des Drogenrings, den von Dom und den von Luke Hobbs. Das befeuert die Dynamiken zwischen den Figuren sowie ihre schlussendlichen Interaktionen auf eine spannende Weise. Dringlich zu sagen ist jedoch, dass der eigentliche Antagonist, Joaquim de Almadas Hernan Reyes, völlig von den populären Gesichtern des Werkes begraben wird, besonders, wenn es zwischen Diesel und The Rock dann endlich auch mal gewaltig kracht. Die beiden Egotrip-Urgewalten schenken sich nichts und so lassen sich viele der nett gefilmten sowie zuschauerfreundlich editierten Actionsequenzen als druckvolle, gelungene Passagen zwischen strikt pointierten Dialogen mit würziger Kürze bezeichnen. Das brasilianische Setting und seine Favelas machen sich perfekt für Chris Morgans konzentrierte Erzählung, die Längen verhindert, um Highlights zu bieten, wodurch brandgefährliche Feuergefechte neben endlosen Materialschlachten auf der Straße die Tagesordnung von „Fast Five“ definitiv dominieren. Das Werk wirkt gerne impulsiv und schaltet die Gänge regelmäßig verlässlich hoch, ohne dabei abzuwürgen. Diverse Macken lassen sich aber dennoch nicht verhindern.

So fällt die Stichwort-Rate hoch aus. Jemand von Doms oder Hobbs´ Crew sagt etwas und sie reagieren darauf mit einem coolen Spruch, der zum nächsten Teil ihrer Mission führt. Das passiert so oft, dass es insbesondere auf Doms Seite irgendwann, gepaart mit seinen philosophischen Monologen über das heilige Mantra der Familie, leicht dümmlich wirkt. Außerdem wird vor Rennen zwischen echten Tuning-Monstern weggeschnitten, während Geschwindigkeitsduelle von Polizeiboliden Teil der Leinwanderfahrung bleiben. Diese Manko lässt sich allerdings auch mit einer gezielten Straffung begründen, welche andersherum wohl noch stattlicher zur Deutung gekommen wäre.

Schauspielerisch ist Lins Arbeit im erwartbaren Rahmen. Hervorzuheben ist allerdings Dwayne Johnson. Er donnert wie ein gewaltiger Zug auf Vollgas durch seine Abschnitte und kann relativ schnell verklickern, dass Feinde sich bei einer Begegnung mit ihm nicht auf Samthandschuhe gefasst machen sollten. Ihr wollt keinen wütenden Luke Hobbs hinter euch hersprinten haben, glaubt mir-das hat der Mann mir mit seinem Auftreten erfolgreich vermittelt.

Zusammen mit einem ordentlichen Musikeinsatz würde ich Fast Five das Prädikat eines gelungenen, linearen Actionfilmes verleihen, der durch übertriebene Sequenzen auffällt und den Nerv des Zuschauers damit treffen muss, weil seine geschichtlichen Anteile leicht flach wirken. Das logische Denken muss vielerorts eindeutig unterdrückt werden. Gleich zu Anfang wird ein Gefangener beispielsweise befreit, indem man einen mehrfachen Überschlag seines Gefangenentransportes verursacht. Diese Mentalität zieht sich über die gesamten zwei Stunden und zehn Minuten. Es ist verständlich, wenn solch ein Programm nicht jedem schmeckt.

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Stirb
Phyliinx
8/10
Spion
Phyliinx
6/10
John
Phyliinx
8/10
die neuesten reviews
Predator
Film_Nerd.190
10/10
Day
Ghostfacelooker
Nur
cecil b
5/10
Prey
Ghostfacelooker
Bad
McGuinness
8/10
Prey
Film_Nerd.190
5/10
Rosanna's
Punisher77
8/10

Kommentare

25.06.2022 20:44 Uhr - tp_industries
1x
DB-Co-Admin
User-Level von tp_industries 6
Erfahrungspunkte von tp_industries 517
Mein Lieblingsteil der Reihe!
Action und Unterhaltungswert sind für mich hier am besten ausgewogen. Da konnte ich selbst über Dom's extrem nerviges "Familie ist alles" Gesabbel hinwegsehen, welches er ja quasi in jedem Teil zelebriert in dem er zu sehen ist.
Die Vorgänger finde ich ok bis gut.
Nach FAST FIVE begann dann aber in meinen Augen der Abstieg. Mit dem, meiner Meinung nach, miserablem 7. Teil bin ich dann ausgestiegen.

Bei dem International existierenden Extended Cut hätte man noch erwähnen können, dass er leider bis heute nicht in Deutschland erschienen ist. Das ist aber nur eine optionale Kleinigkeit.
Ansonsten hast du diesen unterhaltsamen No-Brainer gut getroffen!

25.06.2022 22:14 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.781
Ich fand den ersten Teil damals klasse! Das war zwar auch nichts wirklich Neues, bzw. hat ein altes 70er Jahre Genre nur wiederbelebt und ihm neue Impulse verpasst, hat aber gut unterhalten. Kurzweilig, laut, actiongeladen und zwei wirklich coole, unverbrauchte Typen in den Hauptrollen!

Allerdings habe ich das Franchise dann über Teil 3 hinaus nicht mehr weiterverfolgt, weil es irgedwie immer bekloppter und hölzerner wurde. Wenn Du und tp_industries sagt, Teil 5 ist einen Blick wert, dann möchte ich Euch gerne glauben und mal einen Blick riskieren, wenn es die Zeit zulässt. :)

Vielen Dank für die Vorstellung!

25.06.2022 22:49 Uhr - Phyliinx
1x
User-Level von Phyliinx 9
Erfahrungspunkte von Phyliinx 1.045
Ein Dank für's Lesen geht an euch beide raus!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)