SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

Lethal Weapon 3 - Die Profis sind zurück

Originaltitel: Lethal Weapon 3

Herstellungsland:USA (1992)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Krimi, Thriller
Alternativtitel:Arma Letal 3
Lethal Weapon 3 - Brennpunkt L.A.: Die Profis sind zurück
Brennpunkt L.A. - Die Profis sind zurück
Lethal Weapon 3
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,62 (86 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

L.A.’s legendäre Detectives Riggs (Mel Gibson) und Murtaugh (Glover) sind zurück und bekommen es diesmal mit einem Syndikat zu tun, das mithilfe korrupter Cops Waffen verscherbelt. Wieder dabei ist auch Joe Pesci als zwielichtiger Ex-Mafia-Buchhalter Leo Getz, und weitere lebensgefährliche Verwicklungen ergeben sich durch Lorna Cole von der Dienstaufsichtsbehörde, die den Tod genauso wenig scheut wie Riggs. Und dafür bleibt auch gar keine Zeit: Ein Hochhaus explodiert, ein Rohbau geht in Flammen auf, Riggs macht einen 25-Meter-Satz per Motorrad, und Murtaugh hat wie üblich alles satt, weil er auf seine Pensionierung wartet. (Warner Bros.)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von themoviestar:

Lethal Weapon 3 - Die Profis sind zurück (1992) war für mich persönlich der erste Film der Serie, den ich auf der großen Leinwand begutachten durfte. Ich kann mich noch wie heute an einen Ausschnitt im TV erinnern, als die Top 10 des damaligen US Boxoffices gebracht wurden und der dritte Auftritt des tödlich sympathischen Erfolgsduos Gibson/Glover fast schon erwartungsgemäß den ersten Platz bekleidete. Angefixt von dem "Appetithäppchen" gesellte ich mich, sobald der Streifen auch in Deutschland gestartet war, zu den 2,3 Millionen begeisterten Kinobesuchern. Obwohl mit einem Budget von 35 Millionen Dollar weltweit über 321 Millionen Dollar eingenommen werden konnten, sehen viele Lethal Weapon 3 - Die Profis sind zurück als etwas schwächer wie die beiden ersten, hochunterhaltsamen Teile des Franchises. Dem Urteil möchte ich mich in etwa anschließen, da dieser Output wegen seiner umfangreichen Parallelinhalte und etwas zu viel Comedy nicht ganz so flüssig wirkt und teilweise auch ein bisschen auf der Stelle tritt. Entgegengesetzt zu dieser Einschätzung darf man sich aber auch über einige denkwürdige Sequenzen und grandiose Actionleckerbissen freuen, so dass kumuliert betrachtet ein immer noch überaus sehenswertes Gesamtkonstrukt übrig bleibt.

Wie schon beim direkten Vorgänger gab es großspurige Differenzen zwischen Regisseur Richard Donner und dem Drehbuchautor Jeffrey Boam, der in seinem abgegebenen Entwurf einiges präsentierte, was der am 5.07.2021 verstorbenen Regie Ikone missfiel: Lornas Figur (Rene Russo) sollte ursprünglich ein Mann sein, so dass Riggs stattdessen mit Murtaughs Tochter anbandeln musste. Joe Pesci war nicht mit von der Partie und die gesamte Ausrichtung der Handlung war mehr auf die Schurken fokussiert als auf Riggs und Murtaughs Charakterentwicklung. Jedenfalls wurde Boam gefeuert und Mark Karmen musste das Skript nach Donners Vorgaben nochmals neu schreiben. Die umfangreichen Änderungen und Ergänzungen merkt man dem Endprodukt zumindest partiell auch an: Es kann nicht mit dem Handlungsfluss der Vorgänger mithalten. Die letzten Endes verfilmte Story  konzentriert sich auf die letzten 6 Tage vor Murthaugs angestrebter Pensionierung: Murtaugh (Danny Glover) und Riggs (Mel Gibson) werden zum Streifendienst verdonnert, da sie bei einer Bombenentschärfung nicht aufs Bombenkommando warten wollten und ein Gebäudekomplex in Schutt und Asche gelegt hatten. Als Riggs von einem verdächtigen Transporter Fahrer die Personalien aufnehmen will, geraten die beiden Vollblutcops in eine spektakuläre Verfolgungsjagd, bei der illegale Waffen und ein Gangster sichergestellt werden können. Lt. Lorna Cole (Rene Russo) von der Abteilung für interne Angelegenheiten wird vermuttet, dass Ex Cop Jack Travis (Stuart Wilson) hinter dem Waffenschmuggel steckt und das Police Department für seine schmutzigen Geschäfte missbraucht. Gemeinsam versuchen sie dem skrupellosen Schurken das Handwerk zu legen, der auch vor Polizistenmord nicht zurückschreckt....

Bei der kürzlich erfolgten Neusichtung ist mir erst einmal bewußt geworden, wie viele legendäre Action Momente doch auf das Konto von Lethal Weapon 3 - Die Profis kehren zurück gehen. Da wäre beispielsweise die schiefgegangene Bombenentschärfung, bei der ein rießiges Business Center in die Luft fliegt, während sich die beiden Streithähne eines ihrer berühmt berüchtigten voller Situationskomik steckender Wortduelle liefern und für die Realisierung dieser Sequenz Warner Bros 500.000 Dollar an den Staat zahlte, damit die reale Detonation des ehemaligen Regierungsgebäudes in Florida im Film verwendet werden durfte. Auch eine irrwitzige Verfolgungsjagd quer übers Eis bei einem vollbesuchten NHL Eishockey Meisterschaftsspiel zwischen den L.A. Kings und den Toronto Mable Leafs oder Riggs Motorradsturz von einer in Reperatur befindlichen Straßenbrücke gehören zu den unbestrittenen Sahnestücken des Films. Das absolulte Non plus Ultra ist aber das überwältigende Finale, in welchem die Profis eine rießige Holzsiedlung niederbrennen und mit den Ganoven bleihaltig abrechnen. Der Maßstäbe setzende Showdown wurde in einer unfertigen Wohnsiedlung in Lancaster gedreht. Die verlassenen Holzhäuser, die eh abgerissen werden sollten, verenden auf der Leinwand in einem gigantischen Flammenmeer, wie ich es so noch nicht erlebt habe. Ansonsten zaubern die üblichen blutigen Schießereien und perfekt inszenierten Nahkämpfe ein Lächeln aufs Gesicht, so dass die Herzen der actionbegeisterten Zuschauer vor Freude im Dreieck springen dürften.

Natürlich ist es interessant, was Riggs & Murtaugh auf dem Weg zu Murtaughs bevorstehendem Ruhestand alles erleben: Donner eröffnet dutzende Nebenhandlungen, die jede Menge Platz für die verstärkte Klamaukausrichtung, aber auch für nachdenkliche Situationen mit einer moralischen Botschaft liefern. Für Lacher sorgt zum Beispiel ein Fussgänger, der wegen einer unachtsamen Straßenüberquerung belangt wird oder Riannes (Murtaughs 17 jährige Tochter) erster Drehtag für einen Actionfilm, den Riggs mit einer beherzten Rettungsaktion sabotiert, da er denkt, sie sei tatsächlich in Gefahr. Die Nervensäge vom Dienst Joe Pesci bekommt als Informant und Klette Leo Getz auch wieder ein paar ulkige Szenen spendiert, glücklicherweise ist seine Screentime dieses Mal deutlich kleiner ausgefallen. Obendrein gelingt auch Rene Russo als attraktive Polizistin mit eisernem Kiefer und Kampfsporterfahrung ein Einstand nach Maß. Sie darf nämlich ordentlich austeilen und schlägt sich im fast schon zum Kult gewordenen Wundenvergleich mit Mel Gibson außerordentlich wacker, so dass diese Szene vom Unterhaltungsfaktor mit zu den lustigsten Momenten von Lethal Weapon 3 zählt. Ernste Zwischentöne hingegen bringt Murthaughs versehentliche Erschießung eines farbigen jugendlichen Gangsters mit sich, die da durch, dass dieser auch noch mit seinem Sohn befreundet war, zusätzlich an Dramatik gewinnt und zu einer emotional bewegenden Unterhaltung zwischen Riggs und Murtaugh, die von Gibson und Glover sensationell gespielt wird, führt.

Obwohl manche der verfolgten Subplots unmittelbar miteinander verknüpft sind entsteht eine Art Überangebot an Handlungssträngen und die eigentlich geplante Hauptgeschichte um den Ex-Cop Travers und seine Waffenschieber gerät mir zu sehr in den bedeutungsarmen Hintergrund. Einen ähnlichen Eindruck hatte ich schon in geringfügigem Maße vom ersten Teil gewonnen, nur bei Lethal Weapon 3 ist diese Begleiterscheinung meiner Meinung nach noch auffälliger. Die vielen Handlungsbausteine mögen allesamt für sich betrachtet unterhaltsam sein, ein durchgehender Spannungsbogen kann sich so aber nur erschwert entwickeln und auch bei den zahlreichen Gags ist es so, dass beileibe nicht mehr jede Pointe so zündet, wie es sich die Macher vielleicht erhofft hatten. Ich hätte mir  für den Oberbösewicht Jack Travers, der von Stuart Wilson herrlich diabolisch und gemein verkörpert wird, eine höhere Gewichtung und mehr Bildschirmzeit gewünscht, was die Gesamtausrichtung des Films wahrscheinlich mehr in Richtung Action Thriller mit mehr Härte getrieben hätte, allerdings war Donner der kommerzielle Aspekt in Punkto Unterhaltung für die breite Masse wohl wichtiger und der Erfolg gibt ihm letzten Endes auch Recht.

Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass der hörenswerte FIlmsoundtrack wieder einmal von Michael Kamen & Erich Clapton beigesteuert wurde, vor allem der Song "It's problably me" während der Opening Credits stellt einen echten Ohrwurm dar. Lethal Weapon 3 - Die Profis sind zurück ist unterhaltsames und bombastisches Kommerz Action Kino geworden, das im Bereich Action und Spektal nochmal eine ganze Schippe drauflegt und der Humor weiß ebenfalls zu gefallen, auch wenn manchmal ein wenig übertrieben wird und die üppige Programmauswahl den Streifen phasenweise übersättigt. "Du kannst doch nicht immer alles mit Deinen Fäusten regeln." - "Ich konnte doch bei den vielen Leuten nicht meine Knarre ziehen. Zu gefährlich."​ MovieStar Wertung: 8 von 10 Punkte.

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Braindead
TheMovieStar
9/10
Wayne's
TheMovieStar
8/10
Son
Son
TheMovieStar
8/10
die neuesten reviews
Predator
Film_Nerd.190
10/10
Day
Ghostfacelooker
Nur
cecil b
5/10
Prey
Ghostfacelooker
Bad
McGuinness
8/10
Prey
Film_Nerd.190
5/10
Rosanna's
Punisher77
8/10

Kommentare

01.07.2022 11:06 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Die Reihe ist so gar nicht nach meinem Geschmack. Aber das hält mich nicht davon ab, beide Daumen nach oben auszustrecken, für deine angenehm formulierten Reviews dazu!!!!!

01.07.2022 14:54 Uhr - Intofilms
1x
Ich hatte immer das Gefühl, dass die beiden sich in Teil 2 ausgetobt hätten und nun nicht mehr viel kommen könnte. So ist es dann auch gewesen und doch ist diese weitere Fortsetzung immer noch unterhaltsam und sehenswert und mir durchaus wohlwollend aufgerundete 8 Punkte wert. Meine letzte Sichtung liegt allerdings schon länger zurück. Review wie immer sehr gut! 👍

01.07.2022 15:10 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.332
@ Cecil: Vielen Dank fürs Lesen, fürs Lob und fürs Kommentieren. Um so mehr freue ich mich über deine Rückmeldung, wenn das nicht deine Art Unterhaltung ist und Du trotzdem die Zeit gefunden hast, mein Review zu lesen.😊

@Intofilms: Danke auch Dir fürs Lesen, fürs Lob und fürs Kommentieren! Ähnlich sah ich es auch bis zur Neusichtung und da muss ich sagen, dass ich den dritten mit dem ersten ungefähr gleich bewerte und der zweite für mich der Beste ist. Aber ist natürlich Geschmacksache und jeder bewertet das auch für sich anders.


01.07.2022 22:08 Uhr - ulver
1x
Hallo TheMovieStar,

da hast du dir eine Reihe vorgenommen, die ich niemals objektiv besprechen könnte. Ich verknüpfe zahlreiche Erinnerungen aus meiner Jugendzeit mit der Reihe. Nichtsdestotrotz ist auch deine dritte Besprechung lesenswert und informativ. Ich bin gespannt auf den Schlussakkord.

01.07.2022 22:49 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.781
Wie Du ja schon weißt, bekommen alle 3 Sequels von mir jeweils 8 Punkte! :)))
Wo ich das mit den vielen Handlungssträngen bei Teil 1 noch nicht so gesehen, oder besser gesagt wahrgenommen habe, ist es hier schon recht deutlich, da gebe ich Dir absolut recht. :)

Zwischenzeitlich hat man das Gefühl, man schaut eine Sitcom... Klingt jetzt aber negativer als es gemeint ist, "Lethal Weapon 3 - Die Profis sind zurück" ist klasse! :)

Und, wie immer, auch Dein Review! :)

02.07.2022 07:39 Uhr - TheMovieStar
3x
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.332
@ Ulver: Danke fürs Lesen und fürs Kommentieren. Das kenne ich nur zu gut. Ich bin mit dieser Reihe auch "aufgewachsen" und habe alle Filme gefühlte 50 mal gesehen. Für die Reviews versuche ich Emotion und objektive Bewertung einigermaßen in Einklang zu bringen, was man aber nie zu 100% hinbekommt. Jedenfalls freue ich mich, dass Dir die Reviews gefallen. Der Text zu Teil 4 ist im Prinzip auch schon fertig, braucht aber noch ein paar Feinschliffe und wird in den nächsten Tagen online gehen.

@ Insanity: Danke auch dir fürs Lesen und fürs Kommentieren. Freut mich, wenn Du bei diesem Teil meiner Argumentation auch inhaltlich zustimmst. Das Gefühl mit der Sitcom ist eine gute Formulierung, die hier teilweise bestimmt auch zutrifft, aber noch mehr auf den vierten Teil, da folgt mein Review in den nächsten Tagen.

Danke, dass du bei meinen Texten regelmäßig vorbeischaust, das ehrt mich sehr!

02.07.2022 15:11 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.781
02.07.2022 07:39 Uhr schrieb TheMovieStar
Das Gefühl mit der Sitcom ist eine gute Formulierung, die hier teilweise bestimmt auch zutrifft, aber noch mehr auf den vierten Teil, da folgt mein Review in den nächsten Tagen.


Ja, da ist es noch eine Spur mehr Sitcom! :D Ich freu mich auf jeden Fall auf den Lesestoff! :)
Habe Teil 4 gestern noch spontan geschaut!

02.07.2022 18:18 Uhr - Giant P
1x
Hi Star ,danke für diese Review ,wie immer sehr informativ. Für mich ist der vierte Teil der schwächste.Teil 3 finde ich sehr unterhaltsam.
Okay er hat wie du gut angesprochen hast ,Zuviele Handlungsstränge aber damit kann ich leben.
Cool ist auf jeden Fall die Anfangssequenz wo das Haus gesprengt wird ,, -) so geil.

Ich finde auch ,dass man Stuart Wilson mehr Screentime hätte geben sollen ,da er mir auch sehr gefallen hat.

Trotzdem finde ich den Film klasse und schaue ihn immer wieder gern

Danke für deine Arbeit Machs gut

03.07.2022 12:38 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.332
@ Insanity: ja nicht schlecht, bin gespannt ob sich dann unsere Eindrücke wieder überschneiden beim vierten Teil😊

@Giant P: Danke auch dir fürs Lesen und fürs Kommentieren. Schön wenn wir den dritten Teil in vielen Bereichen
ähnlich bewerten und auch den vierten Teil beide als schwächsten sehen.😊

03.07.2022 20:47 Uhr - McGuinness
1x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 10
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.351
Ein sehr guter dritter Ableger der Reihe und natürlich ebenfalls eine sehr gute Review von dir 😉 in typischer MovieStar - Manier 👍🏻
Schön, dass du mir die fabelhaften Actionszenen durch deine Ausführungen noch einmal vor Augen geführt hast, wodurch ich nun nur noch mehr Lust bekommen habe, mir diese ganz phantastische Reihe wieder anzusehen. Auf deine Review zum letzten Teil bin ich daher schon sehr gespannt 😃

04.07.2022 08:34 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.332
@ MCGuinness: Danke auch dir fürs Lesen und fürs Kommentieren und für dein Lob. Das Review zum vierten Teil wird jetzt dann online gestellt. Ich lese nochmal Korrektur um Leichtsinnsfehler zu beheben und dann wird der Text freigegeben.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)