SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 37,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

Die Jagd

(Originaltitel: Jagten)
Herstellungsland:Dänemark, Schweden (2012)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Drama, Thriller
Alternativtitel:Hunt, The
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,00 (13 Stimmen) Details
inhalt:
Nach einer schwierigen Scheidung hat der 40-jährige Lucas eine neue Freundin, einen neuen Job und befindet sich mittendrin, die Beziehung zu Marcus, seinem Sohn im Teenageralter, wieder herzustellen. Doch die Dinge gehen schief. Nur eine Geschichte - eine zufällige Lüge. Und als der Schnee fällt und die Weihnachtslichter leuchten, verbreitet sich die Lüge wie ein Virus. Der Schock und das Misstrauen geraten außer Kontrolle, und die kleine Gemeinde findet sich plötzlich in einem kollektiven Zustand der Hysterie, während Lucas einen einsamen Kampf um sein Leben und seine Würde führt. Die Hexenjagd beginnt…
eine kritik von boondocksaint123:
Nach einer schwierigen Scheidung hat der 40-jährige Lucas eine neue Freundin, einen neuen Job und befindet sich mittendrin, die Beziehung zu Marcus, seinem Sohn im Teenageralter, wieder herzustellen. Doch die Dinge gehen schief. Nur eine Geschichte - eine zufällige Lüge. Und als der Schnee fällt und die Weihnachtslichter leuchten, verbreitet sich die Lüge wie ein Virus. Der Schock und das Misstrauen geraten außer Kontrolle, und die kleine Gemeinde findet sich plötzlich in einem kollektiven Zustand der Hysterie, während Lucas einen einsamen Kampf um sein Leben und seine Würde führt. Die Hexenjagd beginnt…

Ohne Vorkenntnisse bin ich an diesen Film heran gegangen.Ich wollte ich einfach mal überraschen lasse,was mich hier erwartet.Was ich dann zu sehen bekommen habe,war ein Schlag in die Magengrube.

Thomas Vinterberg erschuf ein Drama,dass Realistischer nicht sein könnte.Seine Herangehensweise ist sehr behutsam,denn dieses Thema vermag schnell falsch interpretiert zu werden.Trotzdem schaffte er den Schritt und erschuf ein Drama,dass auf voller Linie überzeugen kann und einen mit Zweifeln zurück lässt.

Die Charaktere im Film erleiden viel Schmerz,Zorn und Abneigung.So wie es auch in Wirklichkeit geschehen würde.Man merkt ihnen jede Emotion an und man fühlt mit jedem mit.Im Grunde gibt es hier eine Konflikte zwischen Gut und Böse.Hier wird in jeder Szene genau beschrieben wie sich die Beteiligten verhalten,da jeder etwas anderes weiß bzw. glaubt zu wissen.Es ist ein dramatisches Spiel von allen Beteiligten,das so überzeugend wirkt,dass man sich ihrer nicht entziehen kann.

Der Film sticht einem durch ruhige Szenen sofort ins Auge.Für viele dürfte dieser Film sogar zu ruhig sein,da man wirklich versucht hat ein Drama zu schaffen,dass nur durch seine Schauspieler lebt und dieser Film wird auch von ihnen perfekt getragen.Nikolaj Egelund trug noch einen ruhigen und poetischen Soundtrack dazu bei,der dem Film noch den nötigen Touch gibt.Wer hier auch nach einem Effekte-Gewitter sucht,sollte sich lieber einen Film wie "Transformers" ansehen,denn man ist hier wirklich an der falschen Adresse.

Das schlimmste an dem Film ist die Thematik.Man wählte ein Thema aus,dass realitätsnah ist und auch nicht übertrieben wirkt.Von Sekunde zu Sekunde zieht sich die Schlinge um Mads Mikkelsen zu,der hier übrigens in Höchstform aufläuft.Da gerade solch eine Thematik gewählt wurde,ist der Spannungsgrad sehr hoch.Man leidet eigentlich mit jedem,da man sich in die Lage von jedem hineinversetzen kann.Doch am meisten leidet man mit Lukas,der von jetzt auf nachher der Feind einer ganzen Stadt wird.
Freunde werden zu Feinden und verübend sich gegen eine einzige Person,doch ist jeder Zweifel wirklich berechtigt?
Man kann aber den Anderen auch nicht böse sein,da sie ja nicht wissen,dass es eine Lüge ist und man,zumindest ich würde auch so reagieren.

Großartiges Kino,dass man mindestens einmal gesehen haben sollte.Eine bedrückende und beängstigende Realisierung einer Thematik,die Eltern als auch Nicht-Eltern noch lange im Kopf bleiben wird.Unbedingt anschauen!
9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Deepwater
BoondockSaint123
10/10
Horns
BoondockSaint123
10/10
See
BoondockSaint123
1/10
die neuesten reviews
Jo
Ghostfacelooker
Jo
Ghostfacelooker
Diener
Ghostfacelooker
Rückkehr
Ghostfacelooker
First
The Machinist
6/10
Motherless
VelvetK
7/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)