SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

Kalte Füße

Herstellungsland:Deutschland, Österreich (2019)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Komödie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (1 Stimme) Details

Inhaltsangabe:

Durch eine kuriose Verwechslung findet sich der Kleinkriminelle Denis (Emilio Sakraya) plötzlich in der Position des Krankenpflegers für den Schlaganfallpatienten Raimund (Heiner Lauterbauch) wieder. Dabei wollte er nur in dessen Villa einbrechen, um endlich seine Schulden bei einigen unliebsamen Ganoven zu begleichen. Stattdessen sitzt er nun im herrschaftlichen Anwesen des reichen Unternehmers fest, der seit dem Anfall nicht mehr sprechen kann und an den Rollstuhl gefesselt ist. Als dann auch noch Raimunds Enkeltochter Charlotte (Sonja Gerhardt) auftaucht, um nach dem Rechten zu sehen, wird es Denis endgültig zu viel. Doch an Flucht ist nicht zu denken, ein gewaltiger Schneesturm tobt in der Region. Und so muss er wohl oder übel die Rolle des Krankenpflegers spielen – sehr zu Raimunds Unmut, der sich mit allen Mitteln gegen den Eindringling wehrt. Denn im Gegensatz zu Charlotte hat Raimund Denis längst durchschaut. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, in dem der gehandicapte Senior und der gewiefte Junior ihre Mittel grandios zum Einsatz bringen... (Sony Pictures Deutschland)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von kaiser soze:

Reviews zu anderen, deutschen Werken:
Achtzehneinhalb 18 - Lola rennt - Flashback - Who Am I - Die Sendung mit der Maus​ - Wir sind die Neuen

Enkel für Anfänger - Das perfekte Geheimnis - 7 Zwerge - Kokowääh - Knallerkerle - Anno 1602


Vorab, wie üblich: Zwecks Spoilerfreiheit deute ich manches nur an, sodass einige Anspielungen ggf. nur verständlich sind, wenn man den Film kennt. Die Besprechung / Aussage sollte insgesamt aber klar werden.

Zwei Jahre bevor der deutsche Regisseur Wolfgang Groos mit Enkel für Anfänger (2020) eine sehr gute Drama-Komödie inszenierte, nahm er bei einer anderen Komödie auf dem Regiestuhl Platz. In dem Gewinner des Österreichischen Filmpreises 2020,

Kalte Füße

(Deutschland & Österreich, 2019), reist Charlotte (Sonja Gerhardt) nach Bayern in das etwas entlegene Haus Ihres entfremdeten Opas Raimund (Heiner Lauterbach), um dort auf ihn aufzupassen, da er nach einem Schlaganfall weder sprechen, noch gehen kann. Der kleinkriminelle Denis (Emilio Sakraya) war kurz zuvor in das vermeintlich leerstehendes Haus eingebrochen und gibt sich nun als Altenpfleger aus. Als die drei aufgrund eines Schneesturms eingeschneit werden, beginnt ein amüsantes Kammer- / Katz-&-Maus-Spiel. 

„Vorschlag: Ich helfe dir in deinen Porsche, dann hilfst du mir mit den Zahlen, ok?“

Der ruhig inszenierte Film legt recht zügig los und führt die Figuren trotzdem nach und nach langsam genug ein, dass alle Personen sowie deren Probleme bzw. Charaktere glaubhaft vorgestellt werden. Alleine schon die Tatsache, dass die Tochter eine Polizistin ist und sie, genauso, wie der Einbrecher, nicht fortgehen kann, bildet eine gute Grundlage, die in verschiedene Richtung weiter gesponnen werden kann.

Vor allem besagtes Trio kann dabei durchweg überzeugt, denn irgendwie fügt sich alles so zusammen, wie es tatsächlich passieren könnte und immer mit witzigen Einwürfen - zumeist nicht brüllend komisch, aber lustige genug fürn Schmunzeln. Dabei tragen die völlig unterschiedlichen Typen (grantiger Opa, naive Polizistin & Kleinkriminelller) dazu auf ihre jeweilige Art dazu bei, dass weder Längen, noch Langeweile aufkommen. 

„Degenhard Hard. (...) Degenhard, was für ein Scheiß-Name.“

Neben einigen gelungenen Sprüchen - siehe z.B. Zitate - oder auch die Erklärung, wieso kein Kontakt mehr zum "grantigen" Opa besteht (Terrasse) u.e.m., punktet Kalte Füße auch durch Situationskomik, etwa beim Widerstand des sich regenerierenden Großvaters, der Denis' wahre Identität kennt. Der anfängliche und später wiederkehrende Nebenplot ist dann weniger überzeugend und klischeehaft, aber annehmbar.

Zudem werden verschiedene Anspielungen auf andere Filme zum Besten gegeben. Neben Vergleichen zu / mit Rain Man (1988), wird The Fast and the Furious (2001) explizit erwähnt und ich meine mich auch an Pulp Fiction (1994) zu erinnern - bin mir aber nicht ganz sicher. Das Telefonat mit dem Ende "ich kenne Sie nicht", ähnelte aber ebenfalls einer Szene aus Tarantinos Film. Davon mal abgesehen, dass ein missglückter Einbruch ins Haus eines... naja hier Schlaganfallpatienten statt Blinden schief geht, könnte man als Verweis auf Don't Breathe (2016) auffassen. Zudem ist die Thematik Rollifahrer & 'krimineller' Pfleger auch durch Ziemlich beste Freunde (2011) gut umgesetzt worden.

„Mach dich mal locker, Jackie Chan.“
 

Fazit:
Kalte Füße ist insgesamt ein guter bis sehr guter Film mit einigen lustigen Szenen und charmanten Darstellern. Die Komödie wird zu keinem Zeitpunkt langweilig und man schmunzelt an diversen Stellen, manchmal lacht man auch herzhaft. Ein paar Klischeeszenen rund um die affigen Gängsterchen weniger wären hier mehr gewesen, aber so oder so gibts nach der Erstsichtung mindestens

08 von 10 Punkten

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Obi-Wan
Kaiser Soze
5/10
Prey
Kaiser Soze
6/10
Firestarter
Kaiser Soze
7/10
Leben
Kaiser Soze
7/10
die neuesten reviews
Tanz
EvilCat
10/10
Pets
TheMovieStar
6/10
Born
Dr. Kinski
8/10
bewegte
McGuinness
7/10
Bad
cecil b
7/10
John
TheMovieStar
9/10
Dirty
sonyericssohn
9/10

Kommentare

23.09.2022 08:31 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 10
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.453
Bei der Beschreibung des Inhalts dachte ich auch zuallererst an " Ziemlich beste Freunde " (2011), da dieses Werk allerdings auch eigene Wege zu gehen scheint, bin ich nun doch interessiert, zumal ich dem deutschen Film durchaus einiges abgewinnen kann und eine erfrischende Komödie mir mal Abwechslung zu meinen sonstigen Sehgewohnheiten beschert.

Danke für die Vorstellung 😉

23.09.2022 11:41 Uhr - Draven273
1x
User-Level von Draven273 5
Erfahrungspunkte von Draven273 325
Da hast Du mich aber auf eine Idee gebracht, den hätte ich auch schon längst mal reviewen können. gehe da voll mit, eine Komödie die in meinen Augen echt gut unterhält und Spaß macht. Hatte den eher durch Zufall mal angeklickt und nichts erwartet und wurde im Nachhinein gut unterhalten. Auch finde ich die Charaktere gut besetzt, einzig und allein der von Dir beschriebene Nebenplot ist etwas unnötig, aber immer noch besser als in so manchen anderen deutschen Komödien. Coole und tolle Arbeit Herr Kaiser :)

23.09.2022 15:36 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.384
Ob der Film was für mich sein könnte? Ich glaube nicht. Aber es erfreut mich, dass ich das dank deiner Review weiß!

Für zwischendurch vielleicht auch mal was Feines, der Film. Nur aus meiner Sicht gesehen.

27.09.2022 15:42 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 28
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 19.222
Vielen Dank und ja, hier lohnt sich ein Blick!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)