SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

Predator 2

Herstellungsland:USA (1990)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Science-Fiction, Thriller
Alternativtitel:Predator II
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,51 (219 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Vor Jahren hatte er sich seine Opfer dort gesucht, wo die Welt am unwegsamsten ist - tief im südamerikanischen Dschungel. Heute hat er ein anderes Jagdrevier gefunden - den Dschungel von Los Angeles. Hier schlägt der PREDATOR gnadenlos zu: Menschen verschwinden, verstümmelte Leichen stacheln die bis an die Zähne bewaffneten Drogenmafia-Gangs zu einem blutigen Bandenkrieg an. Angst und nackter Terror beherrschen die Stadt. Nur der Polizei-Sergeant Mike Harrigan (Danny Glover aus "Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis") will sich nicht damit abfinden, ein leichtes Opfer zu sein. Er stellt sich dem übermächtigen Unbekannten... (20th Century Fox)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von film_nerd.190:

1990, als meine Wenigkeit das Licht der Welt erblickte, veröffentlichte 20th Century Fox die Fortsetzung zu dem Schwarzenegger-Klassiker Predator.

Dieser wurde von dem eher unbekannten Regisseur Stephen Hopkins inszeniert, welcher zwar nie den großen Sprung, wie einst John McTiernan geschafft hat, jedoch ein paar Geheimtipps des Actiongenres sein Eigen nennen darf (Judgement Night, Blown Away).

Als Ersatz für Arnold Schwarzenegger übernahm dieses Mal Danny Glover die Hauptrolle, welcher bereits in Lethal Weapon zeigen konnte, dass er dem Actiongenre nicht abgeneigt ist.

Leider wurde Predator 2 bei seiner Veröffentlichung von Kritikern und Fans weniger wohlwollend aufgenommen als erwartet und spielte bei einem Budget von ca. 30 Millionen Dollar gerade mal 57 Millionen Dollar wieder ein.

Doch wie so manch andere Filme auch, welche in der Vergangenheit verrissen wurden, musste auch Predator 2 erst einmal reifen, wie ein guter Wein.

Es handelt sich hierbei nicht nur um einen weitaus unterschätzten Genrevertreter, sondern auch um eine mehr als gelungene Fortsetzung, welche sich hinter dem genialen ersten Teil nicht verstecken muss.

Die Story findet 10 Jahre nach dem ersten Teil statt und wurde vom südamerikanischen Dschungel in den Großstadtdschungel verlagert. Auf den Straßen von Los Angeles liefern sich, während einer brutalen Hitzewelle, konkurrierende Drogenkartelle einen noch brutaleren Straßenkrieg mit der Polizei.

Hierbei übernimmt Danny Glover die Rolle des Polizisten Mike Harrigan, der versucht, diesen Bandenkrieg mit allen Mitteln Einheit zu gebieten. Und, wie nicht anders zu erwarten, taucht mitten in diesem Krieg der Predator auf und mischt ordentlich mit, wobei dieser sich in der Stadt der Engel vorkommen muss, wie ein Nekrophiler auf dem Friedhof.

Der Film spart sich jegliches Vorgeplänkel, schmeißt den Zuschauer direkt ins Geschehen und denkt auch nicht daran, einen wieder herauszulassen. Der Bodycount wurde deutlich erhöht, wodurch der Predator die Möglichkeit bekommt, viele neue Jagdutensilien auszuprobieren (darunter eine Wurfdisc, welche im weiteren Verlauf noch eine große Rolle spielen wird).

Die Actionszenen sind wieder einmal perfekt in Szene gesetzt und teilweise vor Spannung kaum auszuhalten. Besonders hervorheben möchte ich hier die Sequenz, in welche der Predator die Insassen eines U-Bahn-Waggons, im wahrsten Sinne des Wortes, auseinandernimmt.

Der Cast ist auch hier perfekt gewählt und bis in die kleinste Nebenrolle mit namenhaften Darstellern besetzt. Da hier, im Gegensatz zum ersten Teil, keine reinen Actionstars, sondern richtige Charakterdarsteller gewählt wurden, sind die schauspielerischen Leistungen, gerade in den ruhigeren Szenen, ein wenig authentischer.

Die Musik stammt erneut von Altmeister Alan Silvestri und untermalt die Szenerie mal wieder perfekt. Ergänzen tut er den sowieso schon exzellenten Score mit einigen rhythmischen Drum Beats, welche die urbane Atmosphäre nochmal ausgezeichnet unterstreicht.

Die Verlagerung der Handlung in die Großstadt empfinde ich als eine ausgezeichnete Wahl, wodurch der Film nicht einfach wie eine 1:1 Kopie des Originals wirkt, sondern eine eigene Richtung einschlägt.

Predator 2 ist leider ein sehr unterschätzter Actionfilm, welcher sich für mich auf gleicher Höhe mit dem ersten Teil befindet und somit eine der besten Fortsetzungen der Filmgeschichte darstellt. 

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Black
Film_Nerd.190
4/10
Predator
Film_Nerd.190
10/10
Prey
Film_Nerd.190
5/10
die neuesten reviews
Maya
cecil b
5/10
Kramer
Punisher77
9/10
Samaritan
TheMovieStar
7/10
Megalomaniac
Arelinchen
6/10
Parallel
Ghostfacelooker
Hunter
TheMovieStar
6/10
Mord
Ghostfacelooker
End
Ghostfacelooker

Kommentare

16.08.2022 20:55 Uhr - cecil b
4x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.366
Es gelingt dir gut, mit wenigen Worten einen deutlichen Eindruck von dem Film zu hinterlassen, das ist das Wichtigste! :)

Aber, wenn du dir ein Mal den Text über Reviews anschaust, der links erscheint, wenn du eine schreibst, entdeckst du da ein paar Tipps, und zudem kann es auch hilfreich sein, andere Reviews zu lesen.

Denn, manche deiner Aussagen lassen noch Luft nach oben.

"Die Actionszenen sind wieder einmal perfekt in Szene gesetzt und teilweise vor Spannung kaum auszuhalten."

Diesen Satz könntest du unter tausende Filme schreiben, das gibt keinen Eindruck vom Film.

Am besten stellst du dir vor, dass du manche prägnanten Szenen oder einen bestimmten inszenatorischen Stil jemanden beschreibst, der den Film nicht kennt.

Ein getarnter Predator, der mit einer Trophäe auf Wolkenkratzern unterwegs ist, das macht z. B. was her. ;)

Du kannst ja noch üben, die Kommentare sind auch für Tipps, Anregungen und Korrekturen gedacht. :)


Und, das auch schon mal: Es empfiehlt sich nicht, viele Reviews hintereinander zu veröffentlichen, sondern ein Tag Pause sollte mindestens schon sein. Warum? Weil sonst schnell Reviews von anderen untergehen KÖNNEN. Und, es geht ja auch um das Miteinander. Viele Reviews, egal von wem, erlangen so oft mehr Aufmerksamkeit. :)

16.08.2022 21:09 Uhr - sonyericssohn
3x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.730
Eine Kritik benötigt selbiges wie ein guter Wein: Zeit ! Das findest du mit...der Zeit...aber noch selbst heraus. Und, ja ich schreib es oft und öfter, kann es helfen Kritiken anderer Autoren zu lesen um zu sehen wie sie Schwerpunkte setzen, aufbauen und "planen". Dies dient aber nur zur Inspiration und ist kein Muss, denn Stile sind einzigartig !

16.08.2022 21:23 Uhr - McGuinness
3x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 10
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.446
Obwohl deine Kritik gut verfasst worden ist 👍🏻 ziehe ich hier nicht gleich, denn das Arnold damals für eine Fortsetzung nicht zugesagt hatte, schulde ich jetzt einfach mal seinem Gespür für lohnende Projekte 💪🏻😎 auch wenn er später im Verlauf seiner Karriere das ein oder andere Mal noch daneben liegen sollte.

An den Vorläufer kommt dieser Titel für mich bei weitem nicht heran, denn auch wenn ich die Verlagerung des Schauplatzes in die Großstadt als gelungen betrachte, so bleibt der Predator für mich dennoch ein wildes Tier, und wilde Tiere gibt es, außer im Zoo, nun mal in der freien Natur zu bestaunen.
Mit seinem hochtechnisierten Arsenal ist der Predator seinen Gegner stets überlegen gewesen, doch trifft er hier auf einen Kontrahenten, der ebenfalls mit technischen Spielereien ausgestattet ist, wodurch sich das Kräfteverhältnis schon wieder etwas angleicht.

Aus der Erinnerung her wäre ich bei 6 - 7 Punkten dabei, denn schlecht inszeniert ist diese Fortsetzung ja nun wirklich nicht und bietet doch einige Schauwerte, nur aus dem Schatten des übergroßen Erstlings kommt diese einfach nicht heraus 😁

Was cecil bezüglich dem veröffentlichen mehrerer Reviews hintereinander anmerkte, kann ich nur sagen, dass auch mich erst kürzlich die Schreiberlaune derart übermannt hat, dass ich etwas zu forsch gewesen bin, daher☝🏻" In der Ruhe liegt die Kraft " 😉

16.08.2022 22:04 Uhr - Wong Fei Hung
1x
"denn das Arnold damals für eine Fortsetzung nicht zugesagt hatte, schulde ich jetzt einfach mal seinem Gespür für lohnende Projekte 💪🏻😎 auch wenn er später im Verlauf seiner Karriere das ein oder andere Mal noch daneben liegen sollte."

Nicht nur später. Früher auch schon. Siehe "Conan der Zerstörer" und "Red Sonja."

16.08.2022 22:05 Uhr - Insanity667
2x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.819
Auch wieder eine schöne, nachvollziehbare Kritik zu einem unterschätzten Actioner, da muss ich Dir absolut Recht geben! :))) Ich persönlich würde zwar wegen einiger Makel "nur" 8/10 Punkte geben, aber trotzdem hat dieses Sequel mehr Liebe verdient! :D

Ich kann aber auch verstehen, dass McGuinness z.B. lieber einen Predator in der Prärie (vielleicht sind diese Worte ja verwandt?) erlebt hätte und diese High-Tech-Plastikverschwörer fand ich jetzt auch nicht so prickelnd. Das rohe, natürliche und ungezähmte macht meiner Meinung nach die Spannung des Franchises aus und "Predators" und "Prey" haben das dann wieder besser gelöst! :)

Die Tipps meiner Vorredner kann ich nur unterschreiben, in der Ruhe liegt viel Saft, oder so ähnlich! Ich mag Deinen Stil in Progress und bin sehr gespannt, was wir hier noch so erwarten dürfen. Ja, ich weiß, das hab ich jetzt schon so oft gesagt! :) Ich lass es jetzt, weiterhin frohes Schreiben, Nerd! :)

17.08.2022 08:54 Uhr - Draven273
2x
User-Level von Draven273 5
Erfahrungspunkte von Draven273 325
Joa... ne 10 bekommt der bei mir auch nicht mehr ganz. Liege da auch bei ner 8. Stimme dir aber zu, dass der doch unterschätzt ist. Ich gehe mal davon aus das die meisten Zuschauer tatsächlich ein gewisses Problem mit dem enormen Locationwechsel hatten. Da spielt der Erste noch schön im Dschungel, spuren von Rambo etc. machen sich breit und vor allem ein geiler Arnie mit einem tollen Cast im Rücken und dann kommt hier dieses Zukunftsding. jetzt gehts um Drogen, kämpfende Polizisten etc. alles mitten in der Stadt in sengender Hitze. Fand ich jetzt nicht so schlimm, aber der Unterschied ist doch enorm. Vor allem ist auch der gute Danny Glover nun mal ne ganz andere Hausnummer als Arnie. Vom körperlichen schon damals ganz abgesehen. Ist jetzt aber alles nur eine Vermutung. Ich bin damit zufrieden und ich schaue den hin und wieder ganz gerne Mal. Mir gefiel auch der Nachfolger "Predators" sehr gut, der in meinen Augen etwas zu viel abgestraft worden ist. Für dich zur Info- diesen Teil hab ich schon als Jugendlicher im Kino gesehen :) Und was das Savoy angeht, das Kino ist echt toll, leider bin ich da viel zu selten. Hab ein UCI bei mir auf der Arbeit um die Ecke, daher hocke ich dort öfters rum.

17.08.2022 11:29 Uhr - Film_Nerd.190
1x
User-Level von Film_Nerd.190 1
Erfahrungspunkte von Film_Nerd.190 28
Erstmal vielen Dank an alle für eure Feedbacks :-)
Ich habe mir schon gedacht, dass eine Bewertung mit 10 Punkten für so manches Stirnrunzeln sorgt :-D aber ich muss auch dazu sagen, dass ich den zweiten Teil eine Zeit lang sogar besser fand, als den Ersten. Inzwischen sind die für mich auf gleicher Höhe :-)

@cecil b: vielen Dank auch an dich. Ich werde deinen Rat auf jeden Fall beherzigen und ich passe auch auf, dass ich hier nicht übertreibe mit den Reviews. Auch wenn es mir echt viel Spaß macht, aber ich kann dein Argument auf jeden Fall nachvollziehen ;-)


17.08.2022 11:29 Uhr - Film_Nerd.190
User-Level von Film_Nerd.190 1
Erfahrungspunkte von Film_Nerd.190 28
Erstmal vielen Dank an alle für eure Feedbacks :-)
Ich habe mir schon gedacht, dass eine Bewertung mit 10 Punkten für so manches Stirnrunzeln sorgt :-D aber ich muss auch dazu sagen, dass ich den zweiten Teil eine Zeit lang sogar besser fand, als den Ersten. Inzwischen sind die für mich auf gleicher Höhe :-)

@cecil b: vielen Dank auch an dich. Ich werde deinen Rat auf jeden Fall beherzigen und ich passe auch auf, dass ich hier nicht übertreibe mit den Reviews. Auch wenn es mir echt viel Spaß macht, aber ich kann dein Argument auf jeden Fall nachvollziehen ;-)


17.08.2022 11:34 Uhr - christos73
1x
Durfte ich auch noch im Filmtheater erleben, kam bei mir aufgrund der doch deutlich merkbaren Schnitte (dt. Trailer zeigefreudiger) nicht so gut weg...
Daran änderte die Videofassung, bei der noch mehr fehlte, dann natürlich auch nichts mehr. 8,5/10 von mir für die ungekürzte Fassung, die übrigens erstmals bei dem Pay-TV_Sender Premiere ausgestrahlt wurde - mit der Aufzeichnung war ich der King im Freundes- und Bekanntenkreis bei den damaligen gemeinschaftlichen feuchtfröhlichen Videoabenden...

17.08.2022 11:35 Uhr - Film_Nerd.190
User-Level von Film_Nerd.190 1
Erfahrungspunkte von Film_Nerd.190 28
17.08.2022 08:54 Uhr schrieb Draven273
Für dich zur Info- diesen Teil hab ich schon als Jugendlicher im Kino gesehen :) Und was das Savoy angeht, das Kino ist echt toll, leider bin ich da viel zu selten. Hab ein UCI bei mir auf der Arbeit um die Ecke, daher hocke ich dort öfters rum.


Das ist echt beneidenswert. Ich hoffe, dass die den auch nochmal im Savoy im Rahmen des "Film Clubs" zeigen.
Gut, das ist nachvollziehbar. Uns verschlägt es des Öfteren von NMS aus ins Savoy, wenn die mal wieder einen Klassiker spielen :-)

17.08.2022 11:39 Uhr - Film_Nerd.190
User-Level von Film_Nerd.190 1
Erfahrungspunkte von Film_Nerd.190 28
17.08.2022 11:34 Uhr schrieb christos73
Durfte ich auch noch im Filmtheater erleben, kam bei mir aufgrund der doch deutlich merkbaren Schnitte (dt. Trailer zeigefreudiger) nicht so gut weg...
Daran änderte die Videofassung, bei der noch mehr fehlte, dann natürlich auch nichts mehr. 8,5/10 von mir für die ungekürzte Fassung, die übrigens erstmals bei dem Pay-TV_Sender Premiere ausgestrahlt wurde - mit der Aufzeichnung war ich der King im Freundes- und Bekanntenkreis bei den damaligen gemeinschaftlichen feuchtfröhlichen Videoabenden...


Finde ich echt verrückt, was damals alles aus Filmen rausgeschnitten wurde. Teilweise 20min (man schaue da nur mal "Harte Ziele"). Und heute teilweise "nur" Gewaltspitzen :-D
Ich kann es mir richtig vorstellen, dass du damals plötzlich der König warst. Die ungeschnittenen Fassungen waren ja früher schwerer zu finden als der heilige Gral^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)