SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

Beast - Jäger ohne Gnade

Originaltitel: Beast

Herstellungsland:USA (2022)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Abenteuer, Horror, Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,67 (3 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Nach dem tragischen Tod seiner Frau reist Dr. Nate Daniels (Idris Elba) dorthin, wo er sie einst kennenlernte: in die südafrikanische Savanne. Die lang geplante Reise in das Wildreservat des Biologen und alten Freundes der Familie, Martin Battles (Sharlto Copley), soll ihm und seinen Teenager-Töchtern Meredith (Iyana Halley) und Norah (Leah Jeffries) die Möglichkeit geben, den schweren Verlust zu überwinden. Viel Gelegenheit dazu bekommen sie allerdings nicht, denn ihr Lager wird zum Ziel mehrerer aggressiver Angriffe eines blutrünstigen Löwen, der es scheinbar bewusst auf Menschen abgesehen hat, nachdem er die Attacke brutaler Wilderer überlebt hat. Und ganz plötzlich wird aus der heilenden Reise ein verzweifelter Kampf ums Überleben. Doch Daniels lässt sich und seine vom Schicksal gebeutelte Familie nicht ohne Weiteres zur Beute machen – und nimmt den Kampf gegen die wilde Bestie auf. (Universal Pictures)

eine kritik von tetro:

Der Löwe als Menschfresser. 

Wie bei den Haien, wird hier gerne mal übertrieben. Wenn es nach der allgemeinen Filmwelt geht, ist man eh schon halb im Magen von irgendwelchen Tieren sofern man auch nur einen Fuß in die Savanne setzt. Sollte man flüchten, wartet im Wasser ja noch der Killerhai oder der Killeralligator oder wenn es darauf ankommt sogar der Killerbiber.

Ist meist natürlich Quatsch, geile Filme gab es trotzdem und vor allem wahre Fälle die die Horrorgeschichten gerne unterstützen. Bei unseren Großkatzen wäre das natürlich der Fall von 1898 wo im heutigen Kenia zwei Tsavo-Löwen ca 35 Menschen töteten. Wer da Bock auf ein richtig leckeres Filmsteak hat sollte sich DER GEIST UND DIE DUNKELHEIT angucken, welcher diesen Vorfall freimütig verfilmt hat.

Ob die Geschichte mit unserem BEAST zu tun hat weiß man nicht, aber ich denke mehr als eine leichte Inspiration dürfte nicht vorhanden gewesen sein. Die Story ist schnell erzählt: Papa samt zwei Töchtern haben nen angespanntes Verhältnis, weil Mutter tot, also geht es ab in die afrikanische Wildnis, weil sich Mama und Papa dort kennenlernten, aber anstelle von neuer Familienzusammenkunft, gibt es nen gefrässigen Löwen und mit dem ist man allein im Nirgendwo und hockt in einem Auto wie das Eigelb welches nur noch von der Eierschale geschützt wird und der Löwe hat keine Lust zu warten.

Am Grundton merkt ihr schon, dass ich hier keinen neuen König des Creaturegenres anhimmel. Aber hey, Idris Alba gegen einen Löwen? Da tut mir der Löwe jetzt schon leid. Aber unser King of Cool ist hier gar nicht solch eine fesche Type wie sonst. Tatsächlich wirkt er schauspielerisch nicht nur unterfordert, sondern oftmals auch gar nicht so sehr symphatisch.Die Rolle übernimmt dafür Mister DISTRICT 9 Sharlto Copley. Der darf hier als Tierschützer massig Punkte sammeln und mit Löwen knuddeln und nebenbei der eigentliche harte Sack sein.

Und bei harten Säcken gehts gleich ab zum Löwen, mit dem die Produktion eh steht und fällt und hier hat mal losgelegt. So manche Kritik kann ich hier null nachempfinden. Der war top animiert und zu jederzeit ein mächtig angepisstes Vieh. Meine Fresse hat man den schnell gehasst und gefüchtet. Schön auch, dass sie sofort mit der Kamera draufhalten und man selbst in den Nachtsequenzen immer den Überblick behält. Selbst beim Ende, wo viele andere wohl mit dem Kopf schüttelten, saß ich da und dachte nur ,,Fuck yeah,,. Schließlich sind wir in einer Klischeeproduktion von der ich keine Überraschungen erwarte und mehr Quatsch zulasse als sonst.

Dafür brech ich mir fast mein Genick, bei all den dummen Handlungen der Personen. Wo Papa Idris vielleicht noch ein paar Stunden überleben dürfte, geht der Darwin-Award eindeutig an seine Töchter. Im Auto bleiben weil Papa es sagt und draußen gerade Leichen rumliegen und man Schreie hört? Ne ist doch Quatsch, was soll unserer TikTok-Genration denn schon passieren? Wir sind doch auch voll hip und fotografieren nur analog und alles. Also ich versteh den Löwen schon sehr gut.

Wo man auf der inhaltlichen Ebene also rummeckert wie nen Rohrspatz, gibt es optisch einiges abzuholen, da passt alles und führt zu einer Genreproduktion, die es eher durch den Regisseur und seinen Hauptdarsteller ins Kino schaffte. Vielleicht müssen auch die 36 Mio. Budget irgendwie wieder reingeholt werden. Warum der jetzt aber das Dreifache eines ähnlich gelagerten CRAWL kosten muss weiß ich auch nicht. War es in Afrika nicht mal kostengünstiger zu drehen?

Ist doch Wurscht. Böse Löwen gibt es zu wenig auf der Leinwand und gut gemachte reine anspruchslose Produktionen eh. ROARR, GEIST UND DIE DUNKELHEIT, BURNING BRIGHT oder der unterirdische MAN-EATER fallen mir ein, aber die funktionieren alle anders. Ein BEAST war somit eine feine Hirn-aus-Abwechslung in dem Genre.

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Karate
Tetro
7/10
die neuesten reviews
Tanz
EvilCat
10/10
Pets
TheMovieStar
6/10
Born
Dr. Kinski
8/10
bewegte
McGuinness
7/10
Bad
cecil b
7/10
John
TheMovieStar
9/10
Dirty
sonyericssohn
9/10

Kommentare

08.09.2022 16:39 Uhr - Draven273
User-Level von Draven273 5
Erfahrungspunkte von Draven273 325
Der Geist und die Dunkelheit war ein durchaus unterhaltsamer Film, den ich aber leider auch schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen habe. Zudem finde ich deinen Hinweis toll, was den echten Fall von 1898 angeht, vielen Dank dafür, da mich solche Geschichten interessieren, werde ich mich da mal in die Materie einlesen. Klingt sehr interessant. Davon ab, gefiel mir deine Review sehr gut, zumal ich den eingebauten Humor sehr mag, der mir immer nicht so gut gelingt. :)) Den Film habe ich durchaus auf meiner Watchlist und der sollte mir noch relativ zeitnah zum Opfer fallen. Schön finde ich auch, das du auch mal 5e grade sein lässt bei solchen Filmen, geht mir auch so, wobei ich dann zwischendurch den einen oder anderen auch mal richtig abstrafen muss. Insgesamt hast du meine Neugierde was das Beast angeht vergrößert, also freue ich mich auf eine Sichtung. Danke dafür

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)