SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware

Terrifier 2

Herstellungsland:USA (2022)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,22 (18 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Art, der Clown, ist zurück und macht sich erneut auf den Weg nach Miles Country. In der Halloween-Nacht begibt er sich auf die Jagd und nimmt ein Geschwisterpaar ins Visier... ()

eine kritik von necron:

„Terrifier 2“ aus dem Jahr 2022, von Regisseur Damien Leone. Soviel sei bereits vorab verraten (keine Spoiler enthalten) ist zugleich Fortsetzung zu dem Indie Hit „Terrifier“ (2016) im Speziellen, wie gleichzeitig Liebeserklärung an die Slasher Filme der 80er Jahre im Allgemeinen. Und wo der erste Teil noch mit 30.000 US-Dollar auskommen musste, kann der zweite Teil mittlerweile über 250.000 US-Dollar verfügen, was man dem Film auch durchweg ansieht.

Der quasi über Nacht zur neuen Horror Ikone katapultierte Art the Clown wird wieder, wie bereits im ersten Teil, von David Howard Thornton gespielt. Ohne dessen grandioses Gestik- und Mimikspiel wäre die Figur des Art auch kaum vorstellbar. Ich möchte sogar die These ausstellen, das ohne dessen überragendes Spiel der erste Teil nicht dermaßen erfolgreich geworden wäre. Jetzt im zweiten Teil bekommt Art aber zum ersten Mal ernsthafte Konkurrenz durch die erfrischend aufspielende Lauren LaVera als Teenagerin Sienna Shaw. Noch den Tod ihres Vater verarbeitend, tüftelt diese bereits seit längerer Zeit an einem wahrlich epischen Halloween Kostüm in Form einer engelsartigen Kriegerin. Wirklich sehr hochwertig, wie liebevoll umgesetzt, als Kostüm. Auch die Metapher wie engelsartige Gestalt gegen den dämonischen Art ist herrlich. Der Charakter der Sienna Shaw ist zudem keine Mary Sue, sondern muss sich den Film hinweg ihren Ängsten und Konflikten stellen und daran stetig wachsen. Dies ist die gemeinsame Reise mit dem Zuschauer zusammen, den Film hindurch. Kann das Gute über das Böse siegen?

Auch wenn Teil 2 dramaturgisch direkt an Teil 1 anschließt, so gibt es auch noch einen mythologischen Unterbau, welcher sich dagegen mehr auf den noch Teil 1 vorausgegangen „All Hallows Eve“ (2013) bezieht. Dies sei auch deshalb an der Stelle erwähnt, weil dadurch Teil 2 deutlich mehr in immer phantastischere Sphären abdriftet, schon fast bald auf den Spuren eines „Nightmare on Elm Street 3: Dream Warriors“ (1987) wandelnd. Vieles wird dabei eher lose verknüpft und i.d.R. nicht bis zum Ende ausbuchstabiert. Regisseur Damien Leone hält sein Publikum ganz klar nicht für doof, was ich gerade heutzutage sehr erfrischend finde.

Aber kommen wir einmal zum Gore, damit die ganzen Gorehounds nicht noch lange sabbern müssen. Ja, der zweite Teil ist nochmal deutlich blutiger, wie auch anatomischer als der erste Teil. Die handgemachten Effekte sind dabei fast durchweg sehr hochwertige gemacht, nur hier und da ist dann doch auch mal eine eher billig wirkende Gummipuppe zu erkennen, was mich aber zu keinem Zeitpunkt gestört hat. Ganz im Gegenteil, auch in einem „Hellraiser“ (1987) erkenne ich das da die Harken in eine Gummihaut geschlagen werden. Das mindert für mich aber kein bisschen die Immersion des Films. Nur bloß keine billigen, wie seelenlosen CGI-Effekte, das ist für mich der Immersionskiller Nummer 1.

Sadistisch sind die Kills von Art ebenfalls und das teils sehr grafisch durchexerziert, wie immer herrlich von eben diesem ausgekostet. An dieser Stelle sei noch einmal David Howard Thornton Darstellung als Art erwähnt. Er feiert das geradezu schon ab, zelebriert es förmlich. Ganz großes Kino. Aber dadurch das der ganze Film eher im Fantasy Bereich wie ein Freddy Krueger zu verorten ist, finde ich das dann dennoch eher wieder weniger heftig. Das ist viel mehr phantastische Unterhaltung, die niemand wirklich allzu ernst nehmen sollte.

Noch bevor ich diesen Film sehen konnte, hatte ich bereits Bedenken wegen der Überlänge Laufzeit. Zwei Stunden und 18 Minuten für einen Slasher? Aber Regisseur Damien Leone nutzt die zusätzlichen Minuten sehr geschickt für solides, wie charmantes Charakterbuilding. Und baut seine Welt weiter mythologisch aus, bei gleichzeitig noch genug offenen gelassenen Fäden für den bereits angekündigten dritten Teil. Unter dem Strich war die Laufzeit somit tatsächlich noch ok für mich, auch wenn wir fair bleiben sollten, etwas straffen, so auf max. 2 Stunden, das hätte dennoch drin sein können. Einige Szenen gehen manchmal gefühlt immer eine Einstellung zu lange.

Die Musik / Score ist eine Mischung aus 80er Jahre Flair Elektronik, Pop und Rock. Passt durchweg den ganzen Film über hinweg, um so gut wie jede Szene wohlig angenehm zu unterfüttern. Man ist einfach drin in diesem 80er Jahre Herzensprojekt. Ohne die immer wieder zum Einsatz kommenden Smartphones könnte man meinen der Film sei tatsächlich aus den 80ern.

Auch wird der Zuschauer zu keinem Zeitpunkt mit den heute sonst allgegenwärtigen Ideologien belästigt, nein, es bleibt ein reiner Unterhaltungsfilm, der man glaube es gar nicht, unterhalten will, anstatt mit erhobenem Zeigefinger sein unmündiges Publikum von oben herab zu belehren. Fast schon ketzerisch.

Ich freue mich bereits auf den dritten Teil und damit weitere Ausflüge in diese phantastische Welt von Art the Clown.

8/10 stumme Gelächter

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Northman,
Necron
6/10
Benedetta
Necron
8/10
Succubus
Necron
7/10
Dune
Necron
9/10
die neuesten reviews
On
lamb
8/10
High
TheMovieStar
9/10
Nightmare
dicker Hund
5/10
Cable
TheMovieStar
7/10

Kommentare

19.11.2022 08:41 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 5
Erfahrungspunkte von Necron 337
Als Ausgangspunkt für die Review diente die uncut UK Blu-ray im englischen OT.

Schnittberichte berichtete über die uncut UK Blu-ray im Link:
https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=19175

19.11.2022 12:14 Uhr - Phyliinx
1x
User-Level von Phyliinx 9
Erfahrungspunkte von Phyliinx 1.143
Ich freue mich drauf. Wie ich mein Kino kenne, sollte ich allerdings auf eine top FSK 18 Blu Ray hoffen

19.11.2022 13:55 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 28
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 20.417
Ließt sich schon einmal sehr gut dein Review mit liebevoll verknüpften Verweisen und vielen Infos zum Film. Meine Neugierde steigt. Wusa, Erwartungshaltung runter schrauben... Kinobesuch steht, da ich Terrifier sehr gut fand. Schönes Wochenende noch!

19.11.2022 15:38 Uhr - leichenwurm
1x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Sehr vielversprechender Text. Da ich den Film noch nicht gesehen hab, freue ich mich total auf den Kinobesuch. Hätte ich nicht mit gerechnet, dass der hierzulande eine Kino Auswertung erfährt und dann auch noch uncut... bravo 😉! Der erste "Terrifier" war wirklich sehenswert... mMn. zwar kein "Überfilm", aber ein solider, auf die pure Formel reduzierter Brutalo- Slasher mit einigen wirklich fiesen Gore-Highlights. Nur mit dem Begriff "Kult" im Hinblick auf "Art the Clown" bin ich noch ein bisschen vorsichtig. Den Status muss er sich zumindest bei mir erst noch erarbeiten... aber vielleicht schafft er das ja im zweiten Teil. Allerdings... diese Laufzeit... 138 min... ALTER. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann hat mir der allererste Auftritt vom "Terrifier" in dem Anthologie-Film "All Hallows Eve" bisher am besten gefallen und das war ja nun ein Kurzfilm 😀 ... naja warten wir es ab 😉 ! Dein Review hab ich gern gelesen und gesichtet wird der auf jeden Fall...

19.11.2022 16:21 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 5
Erfahrungspunkte von Necron 337
So viele Kinogänger. Freut mich das ich eure Vorfreude dann ja nochmal etwas steigern konnte.

Und noch ein Tipp fürs Kino, beim Abspann (so das erste 1/3 vom Abspann meine ich) auf jeden Fall sitzen bleiben, da kommt noch was...

20.11.2022 00:26 Uhr - Belphegor1999
1x
Der erste war schon heftig. Bin gespannt auf den zweiten. Gute Kritik.

20.11.2022 23:18 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 13
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.724
Einen sehr informativen und vielsagenden Eindruck vom Film, den Du hier schilderst. Danke für das lesenswerte Review. Der erste Teil ist zu einer meiner Lieblings Horror Streifen geworden. Freu mich schon auf den zweiten Teil im Kino.

21.11.2022 00:19 Uhr - Ned Flanders
Ist der Hype der um diese Filme gemacht wird gerecht?
In einigen verkaufsgruppen, werden die MB's von Teil 1 zu abartig hohen Preise gehandelt.

21.11.2022 13:22 Uhr - Man Behind The Sun
User-Level von Man Behind The Sun 6
Erfahrungspunkte von Man Behind The Sun 476
21.11.2022 00:19 Uhr schrieb Ned Flanders
Ist der Hype der um diese Filme gemacht wird gerecht?
In einigen verkaufsgruppen, werden die MB's von Teil 1 zu abartig hohen Preise gehandelt.


Ja, der Film ist schon sehr gory... handgemachte Splattereffekte und fiese Kills. Etwas zu lang geraten, Story ist nichts amtemberaubendes, aber im großen und ganzen ein schön dreckiger Film, bei dem ich mich freue, dass er im Kino läuft.

21.11.2022 16:38 Uhr - Necron
User-Level von Necron 5
Erfahrungspunkte von Necron 337
Top das noch weiteren die Review zu gefallen weiß.

Zu den MB von Teil 1 kann man wohl noch sagen das die ich meine recht limitiert und schnell vergriffen waren (in Deutschland). Daraus resultieren dann wohl leicht obszöne Preise...
Ich selber kann (gerade bei solchen Filmen) mit einer deutschen Sprachausgabe eh nichts anfangen, weshalb ich bei Teil 1 eine spanische uncut Blu-ray Collection noch mit All Hallows Eve dabei habe. Englischer OT ist dabei, passt. :)

23.11.2022 00:52 Uhr - Eliminator
Teil 1 fand ich schon geil. Der 2. Teil wird im Kino gesichtet; dann folgt die uncut Bluray. Klar die Splattereffekte waren im ersten Teil übel, was mich aber mehr fasziniert hat war die Performance von Art, der Clown. Gestik und Mimik. Einfach Hammer. Ins Kino geht es aber ohne Frau. Will den Film ja genießen und nicht ständig ihr Gejammer hören: "Ich will endlich raus hier!" Sie ist nicht so der Splatterfan. Steht mehr auf Frauentausch und so'n Scheiß. Katastrophe... :-(

24.11.2022 20:49 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Ich kam gut mit der Laufzeit klar und mag die Anspielungen auf andere Horror - Titel,mal sehen,was im dritten Teil passiert.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)