SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil 4 Remake · Erlebe den Albtraum. · ab 67,99 € bei gameware Hogwarts Legacy · Lebe das Ungeschriebene. · ab 57,99 € bei gameware

Fall - Fear Reaches New Heights

Originaltitel: Fall

Herstellungsland:Großbritannien, USA (2022)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,36 (11 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Für die besten Freundinnen Becky (Grace Caroline Currey) und Hunter (Virginia Gardner) geht es im Leben vor allem darum, Ängste zu überwinden und an ihre Grenzen zu gehen. Aber nachdem sie 600 Meter auf die Spitze eines abgelegenen, verlassenen Funkturms geklettert sind, finden sie sich plötzlich ohne Ausweg nach unten wieder. Die Kletterfähigkeiten und das Durchhaltevermögen der beiden Freundinnen werden auf eine harte Probe gestellt, denn sie kämpfen verzweifelt darum, in schwindelerregender Höhe am Leben zu bleiben, um einen Ausweg zu finden… (EuroVideo Medien)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von sonyericssohn:

"Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein."

'Friedrich Nitzsche'


Es ist nun 1 Jahr her, seit dem Beckys Ehemann Dan beim klettern in den Bergen verunglückte. Doch noch immer hat sie sich nicht von diesem Verlust erholt und sucht ihr Seelenheil in Alkohol und Medikamenten. Um sie mit ihren Ängsten zu konfrontieren und dadurch aus dem Loch herauszuholen überredet ihre beste Freundin Hunter sie zu einem wahnwitzigen Unternehmen. Die beiden wollen den B76- Tower besteigen. Ein alter Fernsehturm mitten im Nirgendwo. Nach einigem Zögern willigt Becky ein und man beginnt kurze Zeit später mit der Kletterei. Doch das marode Bauwerk ist nicht dafür ausgelegt nach so langer Zeit wieder bestiegen zu werden, denn kaum sind die beiden Abenteurer oben angekommen, brechen sämtliche Steighilfen ab ! Becky und Hunter sitzen fest…in 600 Metern Höhe !

FALL

Regisseur Scott Mann zeigte bereits in Filmen wie dem blutigen Actionkracher -The Tournament- oder -Final Score- daß er gerne mal in die Vollen geht. Nun tat er sich mit den Produzenten des Unterwasser- Thrillers -47 Meters Down- zusammen und hob das Genre auf ein neues Level…buchstäblich ! Weniger Hai dafür…High. 

Grace Caroline Currey (Shazam, Annabelle 2, Serie Bones) spielt die traumatisierte Becky. Das einst so fröhliche Mädel ist nur noch ein Schatten ihrer selbst, seitdem ihr Ehemann (Mason Gooding) ums Leben kam. Zu niemanden möchte sie Kontakt, nicht einmal zu ihrem Vater (leider nur eine kleine Rolle, Jeffrey Dean Morgan; Rampage - Bigger meets…, Batman vs. Superman, Red Dawn) der sich einfach nur Sorgen macht. 

Nur ihre Freundin Hunter (Virginia Gardner; American Horror Stories, Halloween 2018), die das Unglück ebenfalls miterleben musste, hat noch diesen gewissen Draht zu ihr. Die Youtuberin versucht mit immer verrückteren Mutproben auf diese Art mit dem Erlebten umzugehen. Aber was sie jetzt vorhat, soll für ihre Follower der absolute Wahnsinn werden ! 

"Und wenn dir jetzt von deinen Followern keiner hilft, wirst du merken, dass sie sich in Wahrheit einen Dreck um dich scheren !"

Es geht nicht mehr. Ich kann's einfach nicht mehr. Damals als Kind…meine Güte da war alles kein Problem. Ich hab nicht mal drüber nachgedacht sondern einfach getan. Hinauf auf Bäume, Klettergerüste kein Thema. Später dann Gerüste erklommen und meine Arbeit verrichtet oder Berge bestiegen…sich frei gefühlt. Und heute ? Ich bekomm ja schon Zustände wenn ich zu Hause vom Balkon runterschau. Aus is mit schwindelfrei ! Nix mehr mit Höhe, das ist vorbei. Warum auch immer. Der Mensch ändert sich wohl mit der Zunahme des Alters ;-) Dann ist aber die Frage irgendwie berechtigt weshalb ich mir dann einen Film zu Gemüte führe der in einer doch recht beachtlichen Höhe spielt. Vielleicht wird man mit zunehmendem Alter auch a bisserl bescheuert… 

Etwas verrückt muss man wohl auch sein wenn man einem solchen Hobby nachgeht wie die Freunde Becky, Dan und Hunter denen man im Intro beim klettern an einer senkrechten Felswand beobachten kann. Man frotzelt, gibt etwas den Klugscheißer, ist aber stets konzentriert bei der Sache. Allerdings scheint Becky nicht die Mutigste zu sein und muss durch Dan des öfteren gecoacht werden. Hunter allerdings flitzt wie ein geölter Blitz die Wand hoch und kann sich ein paar Seitenhiebe nicht sparen. Man mag sich. Plötzlich aber verliert Dan den Halt und… Mein lieber Schwan ! Also die Einleitung hat's schon mal in sich ! Der Pulsschlag ist erhöht, das Herz schlägt Purzelbäume und die Handflächen benötigen ein Handtuch. Nach diesem kurzen aber intensiven Schock (für mich als Nicht- schwindelfreier vielleicht deswegen so rabiat) gönnt sich der Film eine kurze Pause und widmet sich Becky etwas genauer. Whiskey stapelt sich in ihrem Kühlschrank, im Badschrank hortet sie Tabletten. In Bars fühlt sie sich wohl und ruft aus lauter Verzweiflung immer aufs neue Dans Nummer an…nur um seine Stimme auf der Mailbox zu hören…spricht Nachrichten drauf. Ja, das geht einem ziemlich an die Nieren und kann das evtl. nachvollziehen wenn man ebenfalls einen geliebten Menschen verloren hat. Auch Beckys Vater (Morgan spielt äußerst einfühlsam !) findet einfach keinen Zugang mehr zu ihr und erntet des öfteren wüste Beschimpfungen. Keine Angst, der Film mutiert keineswegs zu einem Psychogramm einer traumatisierten jungen Frau. Dafür sorgt Hunter die sich als Youtuberin mittlerweile einen Namen (Danger D. Was für ein Knaller ! :-D ) gemacht hat. Liebe Leute, nix gegen Tubeler die wirklich interessante Dinge machen. Let's Plays für PC- oder Konsolenspiele, Kochen und Backen, Heimwerkertipps usw. Alles gut, alles bestens. Aber wenn manche denken es sei in irgendeiner Weise interessant und wichtig zu zeigen seinen neuen Rasierapparat auszupacken oder wie viele Seiten das neue Buch hat obwohl derjenige gar nicht lesen oder schreiben kann. Achtung Spitze ! Auch daß es nicht wichtig ist zu zeigen wie man beispielsweise sein Klopapier abreißt…! Hunter macht eher leicht verrückte Dinge. Sie nennt es Stunts, sind aber dann aber eher bescheuerte Mutproben. Und mit ihrem neuen Stunt will sie für gehörig Klicks sorgen. So und hier kommt jetzt Becky ins Spiel. Anfangs ziert sie sich noch, willigt aber schließlich ein…zu diesem…Abenteuer. 

Soweit das Vorspiel. Die ersten Minuten des Films bestehen aus einer Mixtur aus Psychodrama und Traurigkeit, was sogar recht gut funktioniert und weniger aufgesetzt wirkt als man befürchten möchte. Dann aber nimmt der Streifen Fahrt auf als sich die Mädels zu diesem Turm begeben der aber auf keiner Karte verzeichnet ist. In einem Diner heißt es quasi nur "Folge dem Licht.". Der roten Signallampe an der Spitze des Towers, welche das nahende Unheil in rotem Schein verpackt in alle Richtungen schickt. Ja, zum zweiten Mal macht sich Gänsehaut breit und die Handflächen… Nur noch geschickt das "Betreten verboten. Lebensgefahr" Schild ignoriert und dann stehen sie vor diesem Monster aus Stahl ! Man kann den Rost beinahe riechen ! Aber was soll schon passieren, nicht wahr Hunter ? Das Ding steht schon so lange, also wird es euch Flöhe ebenfalls noch aushalten. Pah ! Bevor ich jetzt aber zu sehr in die Tiefe gehe sag ich nur daß der Aufstieg noch gerade so geklappt hat. Manch einer könnte sich fragen was denn jetzt passieren soll und wie die restliche Laufzeit mit Spannung gefüllt werden kann. Auch ich konnte mir nicht vorstellen wie das gehen soll, war aber dann umso überraschter daß dies so locker funktioniert hat. Denn der Regisseur kam mit einigen schrägen Ideen um die Ecke sorgt dafür daß die Fingernägel immer kürzer werden ! Hat man nämlich genug posiert, Hunter ihr Dekolleté genug in die Kamera gehalten und sich wichtig gemacht sollte eigentlich der Abstieg folgen. Schwierig ohne Leiter, die mittlerweile 600 m weiter unten montiert ist. Es folgen verzweifelte Versuche wieder auf den Boden zu gelangen… Das Stahlungetüm ächzt, die Stahlsicherungsseile geben flirrend, quietschende Geräusche von sich. Jede Windböe ist eine zu viel ! Mein lieber Herr Gesangsverein, ich glaube hier mein El Dorado gefunden zu haben ! Meine Höhenangst wurde definitiv nicht geheilt ! :-D Leider finden sich in diesem fast perfekten Thriller auch Dinge die einem echt verzweifeln lassen ! Nämlich daß man auf einfachste Dinge nicht kommen will obwohl die Lösung quasi vor einem liegt. Auch manch technische Dinge (Elektrik) erzeugen eher nen Knoten im Hirn als erhöhtem Herzschlag ! Okay, niemand weiß wie er selbst in einer solchen Situation handeln würde. Aber aus der Ferne betrachtet möchte man schon fluchen. Dem entgegen steht aber die grandiose Kamera eines MacGregor (Vivarium) der das Gefühl der Höhe wunderbar vermittelt und durch freche Einstellungen zusätzlich verstärkt. Gegen Ende holt Mann dann noch einmal den Knüppel aus dem Sack und präsentiert dem Zuschauer eine nicht zu erwartende Entwicklung ! 

"Das Leben ist kurz. Zu kurz. So solltest du jeden Moment genießen."

Kaum zu glauben was man mit einem Budget von gerade mal 3 Mio. $ und einer ned unbedingt großartigen Story so alles veranstalten kann. Vor allem wenn sich der Schauplatz auf winzige (geschätzt) 1m² beschränkt. Und das in luftiger Höhe ! Natürlich ist dieser Streifen eine Sache des persönlichen Geschmacks. Wer den genannten -47 Meters…- ordentlich fand, Filme wie -Abwärts- oder -Panic Room- auch ned verkehrt findet, könnte auch hiermit Spaß haben. Oder so blöd ist wie ich und trotz Höhenangst dieses Werk ansieht :-D Was soll's. Ich wurde wunderbar unterhalten, hatte Puls und Blutdruck. Da seh ich gern über eine Handvoll Ungereimtheiten hinweg. Und ja, YouTube ist nicht immer ein guter Ratgeber !

 

ses

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Flucht
sonyericssohn
8/10
Mad
sonyericssohn
7/10
TRON
sonyericssohn
9/10
Patrouille
sonyericssohn
8/10
die neuesten reviews
Freddy's
dicker Hund
6/10
Brawl
Founding Father
4/10
Black
TheMovieStar
8/10
Hook
Kassiopeia
7/10
Wenn
Insanity667
8/10
Raze
Founding Father
7/10
Maskhead
Jichi
6/10

Kommentare

05.12.2022 14:38 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.882
Boah. Was für eine Review.

Nicht nur, dass der Film Urängste mit Zeitgenössischem verbindet, und eines meiner Lieblings-Nitzsche-Zitate bestens dazu passt. Wie du Persönliches sinnvoll eingebaut hast, das holt mich als Leser echt ins Boot. Ich neige ja auch mal dazu.

Außerdem ist deine Beschreibung der Situation so, dass ich "den Rost beinahe riechen !" konnte.

05.12.2022 14:59 Uhr - sonyericssohn
2x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.940
Danke dir vielmals. Rost riecht meist so... ungesund. ;-)

05.12.2022 15:18 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 13
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.878
Kann meinem Vorredner nur zustimmen. Tolle Review, die einem den Film schmackhaft macht.
Saubere Arbeit Sony!

05.12.2022 17:52 Uhr - sonyericssohn
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.940
Merci der Herr. Zum Appetit holen einfach mal in ner Schlosserei vorbeischauen. :-D

05.12.2022 18:58 Uhr - Kassiopeia
1x
User-Level von Kassiopeia 3
Erfahrungspunkte von Kassiopeia 140
Bei deinen Beschreibungen muss ich an eine Dokumentation denken, die ich vor einigen Jahren mal gesehen habe und in der russische Jugendliche nach dem nächsten Nervenkitzel suchen. Roofing nennt sich das wohl und es ging dabei um einen riesigen Funkturm, der irgendwo in der Einöde Russlands steht. Mir wurde ganz schwindelig, als ich dabei zusah, wie diese jungen Leute völlig ungesichert da hinaufgeklettert sind und sich dann auch noch auf einem schmalen Eisenbalken bewegt haben, der über das Gerüst hinausragte und in die gähnende Leere führte. Fassungslos bin ich, wie man anscheinend aus purer Langeweile sein Leben so aufs Spiel setzen kann. Da kommt dein Text schon sehr nah ran und ich glaube, ich schaue mir nun den Film Fall an. Toll, dass du diesen hier vorgestellt und so anschaulich besprochen hast.

05.12.2022 19:35 Uhr - sonyericssohn
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.940
Danke auch dir. Die Doku kenn ich und ich dachte mir damals auch "Wie bescheuert muss man eigentlich sein ?" Das hat mit Mut genauso viel zu tun wie Sekundenkleber mit Umweltschutz...

05.12.2022 20:32 Uhr - Phyliinx
User-Level von Phyliinx 10
Erfahrungspunkte von Phyliinx 1.318
Anscheinend hat er dir geFALLen 😇

05.12.2022 21:39 Uhr - Leela
1x
Review nur überflogen...aber der letzte Absatz liest sich wunderbar.
Freue mich riesig auf den Film, letztens erst einen Trailer gepostet.
Beim VÖ Datum steht aber 15.12 muss wohl noch paar Tage warten :(

06.12.2022 09:03 Uhr - Randolph Carter
1x
User-Level von Randolph Carter 3
Erfahrungspunkte von Randolph Carter 123
Schöne Review, den hab ich sogar gestern erst auf meine "Watch List" gepackt und du hast meine Vorfreude auf die Sichtung jetzt noch mehr gesteigert :-) Und ich denke dass solche Filme gerade besonders gut funktionieren, wenn man nicht schwindelfrei ist, geht mir jedefalls so :-D Diesbezüglich kann ich auch den französischen Film "High Lane" empfehlen.
Lief "Fall" eigentlich auch irgendwo im Kino? Hab irgendwie den Eindruck das der STreifen im Allgemeinen eher wenig besprochen bzw. kaum wahrgenommen wurde.

06.12.2022 10:00 Uhr - sonyericssohn
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.940
Danke fürs lesen Randolph.
Daß der im Kino lief ist mir nicht bekannt. Der fand sich eigentlich direkt auf ner Scheibe wieder. Kann mich natürlich auch irren. Aber ja, wenn man der Höhe an sich was abgewinnen kann könnte der Film nicht soooo gut funktionieren.

06.12.2022 10:02 Uhr - sonyericssohn
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.940
05.12.2022 21:39 Uhr schrieb Leela
Review nur überflogen...aber der letzte Absatz liest sich wunderbar.
Freue mich riesig auf den Film, letztens erst einen Trailer gepostet.
Beim VÖ Datum steht aber 15.12 muss wohl noch paar Tage warten :(


Trotzdem danke fürs reinschauen. ;-) Viel Spaß beim schnuppern der Höhenluft.

14.12.2022 10:58 Uhr - Freac
1x
Danke für die schöne Besprechung.
Den zu gucken wird für mich schlimmer als der schlimmste Horri.
Ich habe auch Höhen Angst.🪜😵‍💫

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)