SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil 4 Remake · Erlebe den Albtraum. · ab 67,99 € bei gameware Dead Space Remake · der Sci-Fi-Survival-Horrorklassiker · ab 59,99 € bei gameware

Operation Fortune

Originaltitel: Operation Fortune - Ruse de guerre

Herstellungsland:USA, China (2022)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Komödie, Thriller
Alternativtitel:Five Eyes
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (1 Stimme) Details

Inhaltsangabe:

Superspion Orson Fortune (Jason Statham) soll einen brisanten Waffendeal aufklären und den Verkauf einer neuen hochgefährlichen Technologie verhindern. Widerstrebend wird er dabei mit einigen der weltbesten Agenten (Aubrey Plaza, Cary Elwes, Bugzy Malone) auf Mission geschickt. Als Ablenkungsmanöver rekrutieren sie Hollywoods größten Filmstar Danny Francesco (Josh Hartnett) und begeben sich auf internationalen Undercover-Einsatz. Ihr Ziel: ein milliardenschwerer Waffenhändler (Hugh Grant), der hinter dem Deal steckt und das Schicksal der Welt in seinen Händen hält… (LEONINE Distribution)

eine kritik von phyliinx:

„Operation Fortune“ ist ein Film von Guy Ritchie, der 2023 mit einer FSK-Freigabe ab 16 Jahren veröffentlicht wurde. Jason Statham spielt die Hauptrolle, den Elitespion Orson Fortune und dieser fasst unter den Fittichen von Cary Elwes einen Waffenhändler, dargestellt durch Hugh Grant, ins Auge, welcher gleichzeitig Fan von Josh Hartnetts Filmstar Danny Francesco ist.

Eine neuartige Waffentechnologie soll verkauft werden und Orson Fortune wird beauftragt, dies zu verhindern.

„Operation Fortune“ ist ein komplett durchstilisierter sowie präzise durchgetakteter Actionfilm mit komödiantischen Elementen im Bereich der beinahe comichaft überspitzten Figurenschreibe aller Beteiligten. So hat Fortune selbst mit mehreren Phobien zu kämpfen, die leider nur auf dem Papier und niemals auf dem Bildschirm thematisiert werden, während Grants Waffenhändler auch im gehobenen Alter noch jungen reizenden Damen hinterherschaut und es Cary Elwes´ Schuhe sind, deren Klackern auf dem Laminat den Takt für den erste Titel im gelungenen, wenn auch nicht einzigartigen Soundtrack vorgibt.

All das mag jedoch nicht über einen Plot hinwegtäuschen, dem es an neuartigen Elementen fehlt und dessen Twist dermaßen vorhersehbar daherkommt, dass selbst Fortune ihn sarkastisch mit „Na so eine Überraschung“ kommentiert, während er einen Helikopter fliegt, von dem er steuerungstechnisch offenkundig nur halbwegs eine Ahnung hat.

Trotzdem gelingt es Ritchie, das Werk mit seiner edel produzierten, von Minute Eins bis Minute Hundertfünfzehn durchfrisierten Art stets über einen Cast am Laufen zu halten, welchen die bereits genannten Elwes und Grant komplett dominieren, wenn es darum geht, würzige Dialoge abzuliefern, deren Dynamik stets frischen Wind in die Segel des überwiegend linear gestrickten Handlungsablaufes bläst.

Statham ist dann eher der Mann für´s Grobe. Bis er jemandem allerdings so richtig das Fressbrett bügelt, muss man jedoch eine Weile warten. Klar, in der ersten Hälfte gibt es die ein oder andere, kurze wie kurzweilige Keilerei, doch hat Ritchie sich als Auteur entschieden, die ganz großen Actionpassagen hintenanzustellen und auf spätere Parts seines Beitrages zu verlagern. Dass Statham an einer von insgesamt zwei umfangreichen Ballereien kaum beteiligt ist, wird mit seiner lohnenden One Man Army-Einlage gegen Ende nahezu perfekt kompensiert. Bluteffekte sind handgemacht, doch versprecht euch nicht zu viel, denn „Operation Fortune“ verzichtet bis zum ernüchternd kurzgehaltenen Finale beinahe gänzlich auf die Farbe Rot und nutzt sie, wenn überhaupt, nur für ein paar unspektakuläre, kleine Augenblicke. Trotzdem kann man den gewieften Momenten der Actionkomödie ihre dauerhafte, fast schon zu deutliche Bodenständigkeit nicht abpsrechen, die ein ums andere Mal dafür sorgt, dass Situationen nicht spektakulär, jedoch trotzdem recht launig gehandhabt werden. Schon Kniffe wie Zeitlupen oder eine Kamera auf Stathams Gewehrlauf, die uns in die Perspektive von First Person-Shooter-Computerspielen verfrachtet, sind eine nette, gewitzte Dreingabe.

Ich habe „Operation Fortune“ nach mehreren Verschiebungen im Kino gesehen, empfehle den Film und warte nun auf die Blu Ray im Mai. Die Zwischenzeit kann man ja irgendwann mit Cash Truck füllen.

7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Wixxer,
Phyliinx
10/10
M3GAN
Phyliinx
8/10
Skin
Phyliinx
6/10
die neuesten reviews
Happy
TheMovieStar
8/10
Amsterdam
lamb
8/10
Netz,
Kassiopeia
6/10
Totenfrau
Ghostfacelooker
Mannequin
Insanity667
9/10
Moonfall
Founding Father
6/10
Quiet
TheMovieStar
8/10

Kommentare

21.01.2023 12:30 Uhr - Founding Father
2x
User-Level von Founding Father 2
Erfahrungspunkte von Founding Father 66
Super verfasst, Phyliinx 👍🏻 deine Beiträge lese ich immer sehr gerne und du bist eine große Bereicherung für Schnittberichte, gerade auch weil du eine breite Palette an Filmtiteln und Genres abdeckst.

Statham ist schon ne coole Socke 😎 und eigentlich immer eine sichere Bank für schmackhafte Actionkost 💪🏻
Ich kenne den hier vorgestellten Film noch nicht, weiß Dank deiner tollen Ausführungen aber nun, dass sich eine Sichtung lohnen würde 😉

21.01.2023 16:10 Uhr - Phyliinx
1x
User-Level von Phyliinx 10
Erfahrungspunkte von Phyliinx 1.318
21.01.2023 12:30 Uhr schrieb Founding Father
Super verfasst, Phyliinx 👍🏻 deine Beiträge lese ich immer sehr gerne und du bist eine große Bereicherung für Schnittberichte, gerade auch weil du eine breite Palette an Filmtiteln und Genres abdeckst.

Statham ist schon ne coole Socke 😎 und eigentlich immer eine sichere Bank für schmackhafte Actionkost 💪🏻
Ich kenne den hier vorgestellten Film noch nicht, weiß Dank deiner tollen Ausführungen aber nun, dass sich eine Sichtung lohnen würde 😉


Danke für das Lesen und für das Lob!

22.01.2023 22:36 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 13
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.899
Eine wirklich tolle Besprechung Phyliinx zu einem Film, der mich als Statham Sympathisant auch brennend interessiert. Nachdem lesen deiner Review könnte ich mir vorstellen, den Streifen demnächst mal zu gucken.
Danke für die Vorstellung.

23.01.2023 18:00 Uhr - Phyliinx
User-Level von Phyliinx 10
Erfahrungspunkte von Phyliinx 1.318
22.01.2023 22:36 Uhr schrieb TheMovieStar
Eine wirklich tolle Besprechung Phyliinx zu einem Film, der mich als Statham Sympathisant auch brennend interessiert. Nachdem lesen deiner Review könnte ich mir vorstellen, den Streifen demnächst mal zu gucken.
Danke für die Vorstellung.
ich hatte gehofft, dein Interesse zu können!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)