SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 57,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

Hook

Herstellungsland:USA (1991)
Standard-Freigabe:FSK 6
Genre:Abenteuer, Fantasy, Kinderfilm, Komödie
Alternativtitel:Captain Hook
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,56 (16 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Peter Banning ist ein ehrgeiziger Anwalt, der für seinen Job lebt. Leider kommen dann auch seine Frau und seine beiden Kinder Jack und Maggie um einiges zu kurz. Als die Familie an Weihnachten zu Jack`s alter Freundin Wendy fliegen ahnt Peter noch nicht, was sich zu diesem Zeitpunkt abspielt. Bei Wendy angekommen muss bleibt nicht viel Zeit, denn eine Gala wartet schon auf Wendy,welche als Ehrengast eingeladen ist. Zusammen mit Peter und dessen Frau fahren die drei zu der Gala. Die Kinder bleiben bei Wendy zu Hause und versuchen zu schlafen. Leider kommen sie nicht dazu. Als Peter mit Wendy und seiner Frau zurück kommen müssen sie mit entsetzen feststellen, dass die Kinder entführt wurden. Was sollen sie denn nun machen, denn es gibt keine Hinweise wo die Kinder nun seien könnten. Als wäre das nicht schon genug Stress auf einmal flattert eine kleine Fee namens Glöckchen zu Peter und nimmt ihn mit....mit ins Nimmerland. Peter erfährt dort, dass er in Wahrheit Peter Pan ist und sich seinem Feind Hook stellen muss, denn Hook hat noch eine offene Rechnung mit Peter. Doch kann Peter es rechtzeitig schaffen seine Kinder zu befreien und zurück in seine Welt zu gelangen oder kann Hook dieses Mal siegen... ()

eine kritik von kassiopeia:

Hook ist ein Fantasy - Film des weltbekannten Regisseurs Steven Spielberg, der 1991 gedreht worden ist. Von Spielberg kennen wir alle wohl Der weiße Hai, E. T. - Der Außerirdische oder Jurassic Park. Der Film macht die Geschichte rund um Peter Pan, einem Jungen, der niemals erwachsen wird und im Nimmerland zusammen mit einer Gruppe verlorener Kinder lebt, zum Gegenstand seiner Geschichte. Der Hauptgegner ist der böse Captain Hook, Anführer der Piraten.

 

Diese Geschichte ist eine sehr schöne, die ursprünglich auf den schottischen Schriftsteller J. M. Barrie zurückgeht und auch meine Kinder liebten diese Geschichte und den gleichnamigen Zeichentrickfilm von Walt Disney, der bereits 1953 entstanden ist und der auch mir wundervolle Kindheitserinnerungen beschert. Voller Phantasie und Abenteuerlust können die Kleinen auch dem Hörspiel lauschen, wobei mir persönlich die Variante am besten gefällt, die von Andreas Fröhlich gesprochen wird, der seine Stimme schon Bob Andrews von den Drei ??? lieh.

 

Die Hauptrollen spielen hier Robin Williams als Peter Pan und Dustin Hoffman als sein Widersacher Captain Hook. Williams sehe ich besonders gerne in Mrs. Doubtfire - Das stachelige Kindermädchen, Jumanji und Patch Adams. Unvorstellbar, dass dieses Ausnahmetalent nicht mehr unter uns weilt und im August 2014 Suizid beging. Hoffman hingegen gefällt mir in Papillon und Rain Man sehr gut. In einer weiteren, wenn auch eher kleineren Rolle, sehen wir Julia Roberts als gute Elfe namens Glöckchen. Roberts ist und bleibt mir unvergessen in Pretty Woman.

 

Peter Pan ist nun doch erwachsen geworden und muss nach langer Zeit ins Nimmerland zurückkehren, da seine eigenen Kinder von Captain Hook entführt wurden und dieser Peter zu einem letzten und alles entscheidenden Duell herausfordert. Dumm nur, dass sich Peter nicht mehr an einst erinnern kann und quasi alles wieder von vorne lernen muss; zu fliegen, zu kämpfen und zu krähen. Angekommen im Nimmerland bleiben ihm nur drei Tage Zeit, um sich auf den Kampf mit Hook vorzubereiten. Ein schwieriges Unterfangen also für Glöckchen und die " verlorenen Jungs ", eine Bande von Kindern, deren Anführer einst Peter gewesen ist.

 

Besonders toll fand und finde ich die Kulissen des Nimmerlands, des Unterschlupfs der Kinderbande und natürlich vom Piratenschiff, dem Wohnort von Captain Hook. Hier ist mit besonders viel Liebe zum Detail gearbeitet worden, alles ist bunt, lustig und fröhlich. Da Peter seine kindliche Phantasie anscheinend vergessen hat, gelingt es ihm zunächst nicht zu fliegen oder zu kämpfen, was für so einige Lacher sorgt, wenn er sich zum Beispiel von einem Felsen stürzt und dabei unsanft auf dem Boden landet, statt in die Lüfte zu entschweben. Eine Essensschlacht mit kunterbunter Pampe und witzige Beleidigungen in Form eines Duells mit Rufio, dem neuen Anführer der Kinder, laden zu weiterer Freude ein.

 

Die Konfrontation mit den Piraten und der Kampf gegen Hook selbst ist ebenfalls toll inszeniert worden, natürlich aber auf kindgerechten Niveau, denn trotz dem Einsatz von Waffen stirbt hier eigentlich niemand. Zur vergnüglichen Atmosphäre steuerte der Komponist John Williams seine Töne bei, die er auch schon bei Kevin - Allein zu Haus zum Besten gab. Auch die Kamera von Dean Cundey, der schon tolle Aufnahmen in Zurück in die Zukunft lieferte, erfreut das Auge besonders von den kleinen Zuschauern, wenn diese über das Nimmerland fährt, sich kreisförmig über die Bühnenbilder der Piratenschiffe nebst Anlegeplatz bewegt oder aber ganz nah an das Gesicht des fiesen Captain Hooks heranzoomt, wodurch dieser in seiner Gemeinheit noch böser erscheint.

 

Ich muss aber sagen, dass mir persönlich die Zeichentrickverfilmung von 1953 besser gefällt, denn was mich schon immer störte, ist, dass diese Realverfilmung eine recht lange Anlaufzeit hat, bis sich erstmals so richtig was rührt. Den ganz jungen Zuschauern mag das nicht so auffallen und schließlich werden diese auch durch tolle und phantastische Einlagen im Nimmerland bei Laune gehalten, doch das etwas ältere Publikum muss sich gut eine ganze Stunde gedulden, bis die Handlung an Fahrt aufnimmt. Vorher sehen wir nämlich Peter als zappeligen Anwalt, dem seine Arbeit wichtiger zu sein scheint als seine Familie. Er verpasst das Baseball - Spiel seines Jungen, findet keine Zeit für seine Frau und ist ständig am telefonieren. Ich persönlich finde, dass die Anlaufphase besser hätte genutzt werden können und den Kleinen durch gelegentliche Wechsel zwischen der realen Welt und dem Nimmerland mehr Abwechslung hätte geboten werden sollen. Das ist nun aber lediglich aus meiner Sicht, der Sicht eines Erwachsenen gesehen, Kinder empfinden da doch oftmals anders.

 

Ein toller Film ist Hook aber trotzdem, auch wenn meine Kinder beispielsweise Die Goonies lieber mochten, den auch ich spannender und abwechslungsreicher finde. Es bleibt ein sehr bunter und lustiger Film, sehr kindlich und voller Späße. Ein Titel, der gerade kleine Zuschauer immer noch erreichen dürfte, etwas ältere Kinder orientieren sich aber wohl an anderen Produktionen.

7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Netz,
Kassiopeia
6/10
Stepfather
Kassiopeia
3/10
Enthüllung
Kassiopeia
4/10
die neuesten reviews
Air
Founding Father
4/10
Happy
TheMovieStar
8/10
Amsterdam
lamb
8/10
Netz,
Kassiopeia
6/10
Totenfrau
Ghostfacelooker
Mannequin
Insanity667
9/10
Moonfall
Founding Father
6/10
Quiet
TheMovieStar
8/10

Kommentare

24.01.2023 15:44 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.819
Ein sehr schönes Review zu einem Film, der auch in meiner Kindheit relativ hoch im Kurs stand. Und ich kann Deine Wertung absolut nachvollziehen... Zufällig haben wir uns "Hook" erst kürzlich zu Weihnachten angesehen und ich persönlich habe festgestellt, dass er mich nicht mehr so mitnimmt und doch recht schwer in die Gänge kommt. 7/10 ist ja aber auch kein vernichtendes Urteil, er holt einen als Erwachsener einfach nicht mehr so ab. Komisch aber ist z.B. dass Disneyfilme, damals wie heute, auch bei mir gleichermaßen zünden.

24.01.2023 16:17 Uhr - Kassiopeia
1x
User-Level von Kassiopeia 3
Erfahrungspunkte von Kassiopeia 147
Hallo Insanity667. Es ist wirklich so, dass dieser Film die Erwachsenen nicht mehr richtig erreichen kann, dies vielleicht sogar nie so richtig konnte, da die Zielgruppe immerhin auf ein wesentlich jüngeres Publikum gerichtet war. Ich habe Hook früher eigentlich immer gerne gesehen, was vermutlich an den gemeinsamen Abenden mit den Kindern lag. Die Disneyfilme sind und bleiben aber auch für mich zeitlose Klassiker, die damals wie heute noch ganz toll funktionieren. Lieben Dank für deinen Kommentar und schönen Gruß.

24.01.2023 17:07 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 29
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 21.145
Gut geschrieben, viele Infos und klar erläutert, wieso und was du meinst :) unsere Kritikpunkte - positiv, vor allem aber negativ - sind zudem recht ähnlich, nur dass du noch zw. der Sichtung als / eines Kind & Erwachsenen unterscheidest. Interessanterweise finde ich Hook heute (weit) besser als früher. Vllt weils so lang ist.

24.01.2023 18:09 Uhr - Kassiopeia
1x
User-Level von Kassiopeia 3
Erfahrungspunkte von Kassiopeia 147
Hallo Kaiser Soze. Ja, einiges sehen wir doch gleich. Das freut mich auch sehr. Bei mir musste Hook im Laufe der Jahre doch so einige Federn lassen, wie man so schön sagt. Es ist kein schlechter Film, aber ich finde, es gibt in diesem Sektor bessere Unterhaltung, auch für Kinder. Es ist aber toll, wenn dir der Film heutzutage besser gefällt. Hab noch einen schönen Abend.

24.01.2023 19:32 Uhr - Founding Father
1x
User-Level von Founding Father 2
Erfahrungspunkte von Founding Father 73
Den fand ich schon als kleiner Bub nicht sonderlich berauschend 😒 da mir der irgendwie " zu soft " gewesen ist.
Deine Review hingegen gefällt mir sehr gut 👍🏻 da ansprechend und informativ verfasst... Prima Arbeit 😊

Mit der Disney - Variante bin ich ebenfalls nie warm geworden, wohl aber mit einem anderen Abenteuer aus dem Hause Disney, welches ich bei Gelegenheit noch vorstellen werde 🗡️✨💀

25.01.2023 08:07 Uhr - Kassiopeia
User-Level von Kassiopeia 3
Erfahrungspunkte von Kassiopeia 147
Guten Morgen Founding Father. Wenn dir der Film schon als Kind nicht gefiel, dann wirst du auch jetzt keine Freude an dem haben. Ich freue mich aber sehr, dass du meinen Text gelesen hast und der dir gut gefällt. Das ist toll. Die Disneyfilme kenne ich fast alle und bin sehr gespannt, was für einen von denen du dir vornimmst. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

25.01.2023 15:46 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 13
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.899
Tolle Kritik zu einem Film, der mir als Kind schon suspekt war. Konnte mit dem nie was anfangen. Wir sind damals mehr oder weniger zufällig in dem Film im Kino gelandet und der konnte uns nicht abholen. Hab den Streifen aber seit dem nicht mehr gesehen. Danke für die Gedankenauffrischung :-)

27.01.2023 18:52 Uhr - Der DVD Sammler
DB-Helfer
User-Level von Der DVD Sammler 12
Erfahrungspunkte von Der DVD Sammler 2.068
Natürlich gibt es Tote was mich für eine FSK ab 6 Freigabe verwundert hat. Ein Beispiel der Pirat in der Kiste eine bekannte Persönlichkeit. Hook schießt durch das Scheckbuch von Peter dabei triff er einen Piraten der stirbt. Bei der Schlussschlacht gibt es Tote die liegen nicht da so rum und dann der Tod von Rufio oder Hook am Ende.

Die Dreharbeiten waren kompliziert, der Film war kein großer Erfolg, man wollte zuerst Spielberg der dann ausgetauscht wurde, wieder kam. Das Drehbuch musste umgeschrieben werden. Trotzdem mag ich ihn auch sehr.

Ein absolutes Highlight ist wieder der Soundtrack von John Williams.

Auch wenn Szenen gab die man mehr als Erwachsener versteht wie das Glöckchen sich echt in Peter verliebt und so groß wie ne Erwachsene Frau wird.

Und der Film lebt von Cameos. Wie es irgendwie typisch für Spielberg ist.

28.01.2023 05:30 Uhr - Kassiopeia
User-Level von Kassiopeia 3
Erfahrungspunkte von Kassiopeia 147
Hallo TheMovieStar und hallo Der DVD Sammler. Dem einen gefällt der Film nicht, dem anderen dagegen sehr. Es gibt zwar ein paar Tote, doch fallen die nicht so sehr auf, da alles doch ziemlich überdreht wirkt und dadurch solche Szenen entweder bewusst oder unbewusst abgemildert werden und irgendwie dann untergehen. Mich kann dieser Film leider nicht mehr so begeistern, aber ich finde es ganz toll, dass ihr mir geschrieben habt und mir eure Meinung sagt. Ich wünsche euch und allen anderen ein schönes Wochenende.

29.01.2023 19:50 Uhr - Der DVD Sammler
DB-Helfer
User-Level von Der DVD Sammler 12
Erfahrungspunkte von Der DVD Sammler 2.068
Ne das lass ich bei Rufio nicht gelten der Tod war auch sehr traurig. Weil er ja sich ja wünschte das er einen Vater wie Peter hätte. Und Hooks Tod wie soll der untergegangen sein wenn das Krokodil ihn verschluckt hat.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)