SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
BoondockSaint123
Level 12
XP 2.215
Eintrag: 13.08.2013

Amazon.de

  • Crash
4K UHD + Blu-ray Mediabook
39,99 €
Blu-ray/DVD Mediabook
30,99 €
  • Gate - Die Unterirdischen
Blu-ray
14.99 €
DVD
10.99 €
  • The Battle: Roar to Victory
Blu-ray Mediabook
26.99 €
Blu-ray
15.99 €
DVD
12.99 €
prime video
11.99 €
  • Die Farbe aus dem All - Color Out of Space
  • 4K UHD/BD Mediabook
Cover A
31.99 €
Cover B
30.99 €
4K UHD/BD UE
88.99 €
Blu-ray
15.99 €
DVD
11.99 €
Prime Video
11.99 €

Sado - Stoß das Tor zur Hölle auf

(Originaltitel: Buio Omega)
Herstellungsland:Italien (1979)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Genre:Horror, Splatter
Alternativtitel:Beyond the Darkness
Blue Holocaust
Buried Alive
In quella casa... buio omega
Final Darkness, The
Blutiger Wahnsinn
Sado - Stoss das Tor zur Hölle auf

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,77 (62 Stimmen) Details
inhalt:
Frank ist ein junger, glücklicher Mann, er arbeitet als Tierpräparator und lebt zusammen mit seiner Freundin, die er über alles liebt. Doch als seine Verlobte eines Tages plötzlich verstirbt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Der schmerzhafte Verlust führt bei Frank zu krankhaften Verhaltensstörungen und Wahnvorstellungen. Er beschließt, die Liebe seines Lebens aus dem Grab zu holen und für die Ewigkeit zu konservieren. Doch er muss schon bald feststellen, dass dies nur ein mangelhafter Ersatz für seine Gefühle und Triebe ist. So beginnt er, fremde Frauen zu verführen und sie mit brutalen Methoden zu ermorden, in der Hoffnung, seinen Schmerz damit ertränken zu können. So beginnt ein endloser Albtraum, ein Blutbad eines unaufhaltsamen Psychopathen.
eine kritik von boondocksaint123:
Frank ist ein junger, glücklicher Mann, er arbeitet als Tierpräparator und lebt zusammen mit seiner Freundin, die er über alles liebt. Doch als seine Verlobte eines Tages plötzlich verstirbt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Der schmerzhafte Verlust führt bei Frank zu krankhaften Verhaltensstörungen und Wahnvorstellungen. Er beschließt, die Liebe seines Lebens aus dem Grab zu holen und für die Ewigkeit zu konservieren. Doch er muss schon bald feststellen, dass dies nur ein mangelhafter Ersatz für seine Gefühle und Triebe ist. So beginnt er, fremde Frauen zu verführen und sie mit brutalen Methoden zu ermorden, in der Hoffnung, seinen Schmerz damit ertränken zu können. So beginnt ein endloser Albtraum, ein Blutbad eines unaufhaltsamen Psychopathen.

"Sado - Stoß das Tor zur Hölle auf" ist ein recht interessantes Werk.Ich selbst habe hier einen Blindkauf getätigt und war doch recht überrascht,was mich dann erwartet hat.Joe D’Amato lieferte ein Werk ab,dass von seiner Grundthematik lebt und auch gehalten wird.Die meisten Schockelemente werden durch diese kranke und perverse Story erzeugt.Hinzu kommt das geile Schauspiel von Kieran Canter der hier den frustriert,mordenden Ehemann Frank spielt.Ansonsten waren die Schauspielerischen Leistungen so lala.Man kann nicht von schlecht reden,doch waren sie auch nicht unbedingt tragend für diesen Film.
Auf jeden Fall wird die kranke Thematik gut erzählt und schafft es auch anzuekeln.Was auch zum Teil an den abartigen Goreszenen liegt.Ein italienischer Schocker der seine Wirkung auch heute noch erzielt.Doch von Gewaltverherrlichung kann man beim besten willen nicht sprechen.Die Gewaltszenen dominieren zu keiner Zeit den Film und sind eigentlich nur als Stilmittel gedacht.Vielmehr überzeugt der Film durch seine bedrückende Stimmung die hier erzeugt wird.Dies ist auch so ein Film,entweder mag man ihn oder nicht.Ein zwischendrin ist hier kaum vorstellbar.
8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Deepwater
BoondockSaint123
10/10
Horns
BoondockSaint123
10/10
See
BoondockSaint123
1/10
die neuesten reviews
No
Man Behind The Sun
7/10
Achtzehneinhalb
Kaiser Soze
10/10
Rosetta
Laughing Vampire
8/10
Freddy
TheMovieStar
6/10
Taeter
The Machinist
7/10
Brawl
Man Behind The Sun
7/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)