SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Sniper Ghost Warrior Contracts 2 · Verbrechen lohnt sich nich · ab 39,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware

Darkest Hour

Originaltitel: The Darkest Hour

Herstellungsland:USA (2011)
Genre:Action, Horror, Science-Fiction,
Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,00 (9 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Moskau - Fünf junge Leute genießen das pulsierende Leben der faszinierenden Metropole, als eine fremde Intelligenz die Menschheit auf außergewöhnliche Weise angreift: Sie reißt die Kontrolle über die Elektrizität an sich und setzt diese als tödliche Waffe ein. Durch die Flucht in den Moskauer Untergrund gelingt es den Freunden (u.a. Emile Hirsch, Olivia Thirlby, Max Minghella, Rachel Taylor) zunächst zu überleben. Doch als sie Tage später ihr Versteck verlassen, hat sich die vibrierende Metropole in eine Geisterstadt verwandelt und die Gefahr ist noch nicht gebannt. Der Gruppe bleibt nur eine Chance: Sie müssen andere Überlebende finden, um sich dem Kampf gegen die fremde Macht stellen zu können... (20th Century Fox)

eine kritik von derrezensierer:
Zum Inhalt werde ich hier nichts veröffentlichen, da dieser ja schon unter Inhalt steht.

Viel wurde über dieses Machwerk "Darkest Hour" geschimpft, einiges zu Recht aber auch einiges zu Unrecht.
Jon Spaihts hat hierzu sein Erstlingswerk verfasst, welcher auch im aktuellen Ridley Scott Film Prometheus
die Feder führte. Eine Geschichte, die sicherlich seit Roland Emmerichs Blockbuster Independence Day nicht neu erfunden wurde aber dennoch seinen eigenen Reiz besitzt. Das Prinzip der zehn kleinen N...
findet zwar auch hier Anwendung, jedoch im geschichtlichen Kontext durchaus plausibel und nicht übertrieben, wie es im modernen Kino sehr häufig anzutreffen ist.
Der Film kann in nicht seltenen Momenten mit seiner eigenen Spannung durchaus glänzen und weiß mit der Spannungdosierung gut umzugehen. Auch die Bildästhetik wurde gewahrt, so das man schon das Gefühl hat einen "kino-Film" zu schauen in bewährter 2,35:1 Format mit einem hübschen Colorgrading, der nicht übertreibt. Einzig die schauspielerische Leistung lässt an manchen Punkten nur eindimensionale Charakter erkennen, aber der Film bezieht seine Stärke alleine aus der Kurzweiligkeit und der gekonnten Bildumsetzung. Durchaus empfehlenswert zum Leihen für einen verregneten Tag, wo man aber auch einiges geboten bekommt.

Der Rezensierer
6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Hellboy
DerRezensierer
4/10
Foreigner,
DerRezensierer
8/10
Special
DerRezensierer
8/10
Brautalarm
DerRezensierer
8/10
die neuesten reviews
Chaos
sonyericssohn
8/10
Bound
Cabal666
9/10
Rookies,
Ghostfacelooker
Fast
Phyliinx
8/10
Auf
McGuinness
8/10
Nightmare
CHOLLO
4/10

Kommentare

10.01.2015 06:24 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Ziemlich schwacher Film, vollgestopft mit Klischees und bekannten Spannungsmomenten.
Ein paar nette Ideen zwar, trotzdem insgesamt 3/10.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)