SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

Deadly Revenge - Das Brooklyn Massaker

Originaltitel: Out for Justice

Herstellungsland:USA (1991)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Drama, Krimi
Alternativtitel:Deadly Revenge - Brennpunkt Brooklyn
Giustizia A Tutti I Costi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,71 (117 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Ein rachebesessener Cop bahnt sich seinen blutigen Weg durch die Unterwelt Brooklyns. Sein Kollege und bester Freund wurde von einem psychopathischen Serienkiller grausam getötet - jetzt kennt Detektiv Gino Felino nur noch ein Ziel... (Warner)

eine kritik von clemens:
Man kann ohne Übertreibung sagen, dass sich Aikido-King Steven Seagal anno 1991 auf dem (vorläufigen) Höhepunkt seiner bisherigen Karriere befand. Mit "Nico", "Zum Töten freigegeben" und "Hard to Kill" setzte der Mann mit den versteinerten Gesichtszügen riesige Ausrufezeichen im Bereich Klopper-Action und auch wenn der ein Jahr später erschienene "Alarmstufe: Rot", sowie dessen Fortsetzung und "Glimmer Man" ebenfalls alles andere als Magerkost sind, so präsentierte sich Seagal kaum noch so fit und leidenschaftlich wie eben zu "Deadly Revenge"-Zeiten. Dieser Streifen ist im Bereich des simplen Actionfilms sicher als kleines Juwel anzusehen.

Die Story ist natürlich in gewohnter Weise nur Staffage, um Seagal Raum für ausgedehntes Verdreschen von Bösewichtern zu geben. Im Großen und Ganzen geht es lediglich darum, dass sich Seagal einen Tag lang durch das lichtscheue Gesindel des Untergrunds von Brooklyn prügelt, um den Gangster zu schnappen, der am Morgen seinen besten Kumpel gekillt hat. Mehr bietet uns Regisseur John Flynn ("Lock Up", "Brainscan") nicht; Seagals Eheprobleme, sowie seine Beziehungen zur lokalen Mafiafamilie werden nur höchst oberflächlich abgetan. Doch "Deadly Revenge" fährt auch so sehr gut mit dieser Simplizität. Der Film setzt voll und ganz auf seinen Hauptdarsteller und will nichts weiter sein als schnörkellose, harte Action-Unterhaltung.
Wenn der gute Steven eine drittklassige Hinterhof-Bar aufmischt, die Henchmen per Fleischerbeil an die Wand nagelt oder im Finale einem Widersacher ein komplettes Bein abschießt, so ist der geneigte Fan guter alter B-Action voll und ganz zufrieden. Damals konnte Seagal noch richtig - und ohne das Zutun peinlicher Stunt-Doubles - zulangen, insbesondere der Bar-Fight ist grandios umgesetzt.

Seagal fühlt sich in der Rolle des Gino Felino auch sichtlich wohl. Seinen fanatischen Rache-Durst gegenüber dem berüchtigten Verbrecher Richie Madano (gespielt von William Forsythe, aber dazu später mehr) nimmt man ihm ab - ohne jetzt große schauspielerische Glanzpunkte erwarten zu dürfen - und wenn es ans Eingemachte, sprich zu den Action-Szenen, geht, machte ihm damals hinsichtlich der Geschmeidigkeit seiner Kampfkünste niemand etwas vor. Seagal war fraglos mit seiner schlanken Figur, den weit über 1,90m Größe und den markanten Gesichtszügen eine imposante Gestalt, vor der die Kontrahenten schon im Voraus Respekt hatten. Zwar stößt der Mann relativ schnell an seine schauspielerischen Grenzen - sein verbaler Disput mit Madanos verzweifelten Eltern ist eher unfreiwillig komisch statt dramatisch -, aber dem notorischen Nicht-Charakterdarsteller verzeiht man's gerne.

Eine Wucht ist fraglos auch William Forsythe als Seagals Gegenspieler. Zwar hat man durch allerlei hochdramatische Gesprächsrunden über seine Figur Richie Madano im Film permanent das Gefühl, es handle sich bei ihm um einen mit allen Wassern gewaschenen Terroristen und nicht um einen einfachen Drogendealer ohne Skrupel - aber Forsythe spielt die Rolle mit einer solch ansteckenden Energie, dass man sich ihm nicht entziehen kann. Man wünscht Richie wirklich die Pest an den Hals, wenn er fernab jeglicher Emotionen eine wehrlose Frau erschießt, nur weil sie ihn aufforderte sein falsch geparktes Auto wegzufahren. Ein wahres Ekelpaket, dieser Kerl - und Forsythe schafft es bravourös, dass man genauso empfindet.

In weiteren Nebenrollen finden sich beispielsweise bekannte Gesichter wie der allseits geschätzte und leider schon verstorbene "Law & Order"-Darsteller Jerry Orbach, sowie Gina Gershon ("Bound - Gefesselt") in einer ihrer ersten Rollen - doch sie alle haben kaum Screentime und können nur unzureichend bewertet werden.

Darum geht es aber auch wie bereits erwähnt bei "Deadly Revenge" nicht. Flynn steuert geradewegs auf einen vorhersehbaren, aber äußerst packenden Schluss hin, in dem sich Seagal und Forsythe ein knackiges Duell liefern - wenngleich der dickliche und bedröhnte Madano keinerlei Chancen gegen Gino hat. Technisch ist "Deadly Revenge" gut gemacht, spannend umgesetzt - und der Soundtrack (beispielsweise "No Sleep Till Brooklyn" von den Beastie Boys) der Hammer. Solch geradlinige und pure Actionstreifen sucht man heutzutage vergebens.

Fazit: Seagal at his best! "Deadly Revenge" zählt ohne jeden Zweifel zu den absoluten Klassikern in der Karriere des Martial Arts-Meisters und dürfte auch heute noch ein Lehrstück für Regisseure sein, wenn sie einen kompromisslosen, harten Actionkracher drehen wollen. Düster, knallhart, kurz, ein robuster Held und ein oberfieser Widersacher - mehr braucht's nicht zwangsläufig. Danke dafür, Steven!
8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Blade
Clemens
8/10
die neuesten reviews
Kindermädchen,
TheMovieStar
7/10
Lou
Lou
Ghostfacelooker
Nina
Ghostfacelooker
Tanz
EvilCat
10/10
Pets
TheMovieStar
6/10
Born
Dr. Kinski
8/10
bewegte
McGuinness
7/10

Kommentare

10.01.2015 20:10 Uhr - Präsident Clinton
1x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Tolles Review, deckt sich zu 100% mit meiner Meinung.
Danke auch für die besondere Erwähnung von William Forsythe.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)