SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 58,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 29,99 € bei gameware

Blitz - Cop-Killer vs. Killer-Cop

Originaltitel: Blitz

Herstellungsland:Großbritannien (2010)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,41 (37 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Brant (Jason Statham) ist ein knallharter Cop mit ungewöhnlichen Methoden. Er ist ein harter Brocken, der zuviel trinkt und keine Schwulen mag. Sein Umgangston mit Vorgesetzten ist rüde und um Vorschriften schert er sich einen Dreck. Doch er ist der beste Ermittler und so wird er auf einen Serienkiller angesetzt, der auf brutale Art und Weise Londoner Polizisten ermordet. Ausgerechnet bei diesem schwierigen Fall muss Brand mit dem schwulen Kollegen Nash zusammenarbeiten, was beiden zunächst überhaupt nicht schmeckt. Bald haben sie eine Fährte, doch der psychopatische Killer ist ihnen immer einen Mord voraus... (Universum Film)

eine kritik von derrezensierer:
Action Star Jason Statham sollte eigentlich für einen Filmgenuss par exellance stehen, so ist zumindest die geläufige Meinung. Doch was in diesem möchtegern Thriller Regiseur und Produzenten, nebst Jason Statham getrieben hat, weiß so genau niemand. MEINER MEINUNG nach ist das ein unterirdisch schlechtes Kammerspiel, was ungemein wenig mit Film noch schauspielerischer Leistung zu tun hat. Hier erkennt man die Lustlosigkeit von Mr. Statham in jeder Szenerie, AUSNAHMSLOS! Ein dahingeplätscher, das besser wirkt als jede Schlaftablette. Nur weil hier und dort ein paar Prügelszenen den Streifen etwas auflockern bleibt der Rest des Films äußerst unbeeindruckt und wirkt wie eine Abschlussarbeit eines Filmstudenten, der sicherlich mehr von Fach versteht, als jene Produzenten oder wer auch immer dahinter steckt.
Selbst das filmische Handwerk wie Bildästhetik, Beleuchtung, Colorgrading, Köstüme, Maske und Co.
bleiben hinter den Möglichkeiten weit zurück, was den Film in eine Ecke der Soap Opera führt mit zumeist ambitionsloser Mache und Hochglanz TV.


Fazit: 2 Sterne

Der Rezensierer
2/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Hellboy
DerRezensierer
4/10
Foreigner,
DerRezensierer
8/10
Special
DerRezensierer
8/10
Brautalarm
DerRezensierer
8/10
die neuesten reviews
Chaos
sonyericssohn
8/10
Bound
Cabal666
9/10
Rookies,
Ghostfacelooker
Fast
Phyliinx
8/10
Auf
McGuinness
8/10
Nightmare
CHOLLO
4/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)