SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 48,99 € bei gameware Predator Hunting Grounds · Lass die Jagd beginnen · ab 38,99 € bei gameware

Pain & Gain

Herstellungsland:USA (2013)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Biographie, Drama, Komödie, Krimi
Alternativtitel:Pain and Gain
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,37 (33 Stimmen) Details
inhalt:
Daniel Lugo liebt seinen Körper, doch was er noch mehr liebt ist der Amerikanische Traum. Nachdem er sich immer bemüht hat seinen Körper auf Höchstform zu bringen, will er auch ein Stück von dem Kuchen abbekommen. Da trifft es sich gut, dass er den Millionär Victor Kershaw kennen lernt. Einerseits fasziniert von dessen Reichtum, ekelt sich Lugo auch über seine Ansichten an. Was also machen?...Klar, er schnappt sich seine Kumpels Paul und Adrian und sie beschließen Victor zu entführen und sich seinem Geld zu bemächtigen. Alles klappt nach Plan, doch einen Fehler haben die Freunde gemacht. Sie haben Victor am Leben gelassen und nun müssen sie genau überlegen, wie sie weiter vorgehen wollen um den Amerikanischen Traum auch vollkommen ausleben zu können...
eine kritik von deniro:
Ach, schon wieder einer dieser Filme bei dem man am Besten das Hirn ausschaltet!

Dabei könnte Pain & Gain doch so viel mehr sein als ein weiteres oberflächlicher Crime Movie.
Doch halt, ist er das eigentlich? Handelt es sich um weiteres JunkFood?
Eigentlich funktioniert dieser Film doch ganz gut!
Michael Bay eigentlich der Prototyp des Mainstream bzw. des oberflächlichen Megakinos kann auch anders, versucht es zumindest.
Seine Figuren sind stark überzeichnet, fast schon Comichaft agieren die Hauptdarsteller Mark Wahlberg und Dwayne The Rock Johnson. In meinen Augen aber sehr passend zum Grundtenor des Filmes

Dieser Film ist so herrlich oberflächlich, wie gesagt eher eine Metapher, nein mehr eine Karikatur des amerikanischen Traums.
Pain & Gain spielt so ziemlich mit jedem Klischee, allem was Amerika zu dem gemacht hat für das die restliche Welt Bewunderung und Hass erübrigt. Drogen, Sex, Gewalt, Religion, Geld und Macht!
Pain & Gain ist sicherlich kein schlechter Film, kratzt aber einfach nur zu oberflächlich und zu halbherzig an der Oberfläche. Ketzerisch könnte man sagen, Arthaus- Kino im Fastfood Look!
Deswegen von mir auch diesmal eine kürzere Review:)
6/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)