SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware
BoondockSaint123
Level 12
XP 2.215
Eintrag: 05.09.2013

Amazon.de

  • X-Men: Dark Phoenix
Blu-ray
18,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video
16,99 €
  • The Bad Man
  • BD/DVD Mediabook - Uncut Fassung
Cover A
44,99 €
Cover B
44,99 €
Cover C
44,99 €
Cover D
44,99 €
  • Child's Play
Blu-ray/DVD Mediabook
23,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,99 €
prime video
13,99 €
  • Once Upon A Time In… Hollywood
Blu-ray
21,99 €
4K UHD/BD Stbk
41,99 €
DVD
16,99 €
prime video
16,99 €
  • Godzilla II: King of the Monsters
4K UHD/BD
30,99 €
BD 3D
25,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
4K UHD Limited Steelbook
35,99 €

Atemlos - Gefährliche Wahrheit

(Originaltitel: Abduction)
Herstellungsland:USA (2011)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Action, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,40 (10 Stimmen) Details
inhalt:
Nathan Harper (Taylor Lautner) traut seinen Augen nicht: Auf einer Webseite mit Fotos vermisster Kinder hat jemand ein Bild gepostet, das ihn als kleinen Jungen zeigt. Das T-Shirt mit dem Ketchupfleck. Das markante Kinn. Kein Zweifel, der Junge ist er! Doch wenn er gar nicht bei seinen richtigen Eltern lebt, wer ist er wirklich? Schlagartig wird ihm klar, dass sein ganzes Leben eine Lüge sein muss. Als Nathan beginnt, nach seiner wahren Identität zu forschen, wird er plötzlich zur Zielscheibe hochprofessioneller Killer. Nur seiner Klassenkameradin Karen (Lily Collins) kann er jetzt noch trauen. Zusammen gelingt ihnen zwar im letzten Moment die Flucht, aber instinktiv weiß Nathan: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt in seiner Vergangenheit und er muss die Dinge selbst in die Hand nehmen, wenn er das Geheimnis lüften will. Aber auch andere Gegner setzen sich auf seine Spur, um genau das zu verhindern…
eine kritik von boondocksaint123:
Nathan Harper ist auf den Anschein und Teenager wie jeder andere.Er feiert,er trifft sich mit Freunden und hin und wieder gerät er in eine Auseinandersetzung.Doch da ist dieses Gefühl,dass ihn schon seit langem plagt.Er fühlt sich fehl am Platz und weiss nicht genau wer er überhaupt ist.Seine Eltern Mara und Kevin halten immer zu ihn,auch wenn er sich immer mehr zurück zieht.Während des Soziologie Unterrichts erhält er eine Hausaufgabe die er mit seiner Nachbarin Karen erledigen soll.Bei den Recherchen stoßen sie auf eine Internet Seite auf der vermisste Kinder abgebildet sind.So wie sie damals ausgesehen haben und wie sie heute aussehen könnten.Durch den falschen Knopfdruck geraten sie auf ein Bild.Es zeigt einen kleinen Jungen,das Bild verändert sich und es erscheint ein Gesicht,dass sich dem von Nathan ähnelt.Nun forscht er weiter und findet heraus,dass er tatsächlich der Junge auf dem Bild ist.Aber wer sind die Personen bei denen er wohnt? Plötzlich klingelt es an der Türe und zwei Männer stürmen in das Haus rein und überwältigen Mara und Kevin und bringen diese um.Nathan kann gerade rechtzeitig mit Karen flüchten.Die beiden machen sich nun auf den Weg und ergründen die wahre Identität von Nathan.Bei ihrer Suche stoßen sie auf eine unbequeme Wahrheit.Seine Eltern waren Spione für die CIA und nun hat es ein gefährlicher Krimineller auf Nathan abgesehen.Der Wettlauf mit der Zeit beginnt...


John Singelton erschuf hier einen Grundsoliden Action/Teenie/Thriller.Zwar ist dieser Film nicht der schlechteste in seiner Filmografie aber auch nicht sein bester.

Im Mittelpunkt der Handlung steht Nathan,der hier von Taylor Lautner verkörpert wurde.Die erste Hauptrolle für den Wolfmenschen mit Herz.Er erledigt seine Sache zu meinem Verwundern recht gut und kann hier und da sogar überzeugen.Bei weitem trägt er den Film nicht,denn dafür fehlt ihm einfach die Erfahrung.Wenn man ihn noch ein paarmal in Actionfilmen einsetzen würde,könnte ich mir sogar großes für ihn vorstellen.
Sein Sidekick wird hier von der jungen Lily Collins verkörpert...schnukkelig^^.Sie ist eigentlich nicht wichtig für die Handlung doch wäre es ja ohne kurze Knutscherrei etwas langweilig geworden für die Teenie-Twilight-Fans.

Routiniert wurde hier der Einsatz von diversen Actionszenen gesetzt so,dass sie unterhalten können und auch zum Teil wirklich Spaß machen.Gerade der Kampf zu Beginn ist nicht von schlechten Eltern (kleiner Witz am Rande ;-) )

Hier ist aber das typische Mainstream Hollywood Klischee gut bedient.Die Figuren erfahren nicht sonderlich viel Wandlung im laufe der Geschichte und können sie auch keine wirklichen Emotionen auf den Zuschauer ausdrücken.Was solls! Es macht trotzdem Spaß,wenn man Alfred Molina,Sigourney Weaver oder Michael Nyqvist sieht.

Die nötige Portion Humor wird auch hier geliefert.Dieser ist ab und an auch etwas schwarz Humorig ausgefallen.Oftmals auch nicht so richtig zu verstehen,gerade für das junge Publikum.Leider versucht der Film sich stellenweise viel zu ernst zu nehmen.Kommt nicht immer gut an.

Dass die Spannung hier ab und an auch fehlt,ist nicht von großer Bedeutung.Dieser Film sollte Spaß machen und mir hat er auch ziemlich gut gefallen.Kein großer Wurf aber bei weitem nicht so schlecht wie sein Ruf.Mal schauen ob noch ein zweiter Teil folgen wird.
7/10
mehr reviews vom gleichen autor
Deepwater
BoondockSaint123
10/10
Horns
BoondockSaint123
10/10
See
BoondockSaint123
1/10
die neuesten reviews
Schlitzer,
CHOLLO
6/10
Anna
The Machinist
6/10
Musterschüler,
Kaiser Soze
8/10
No
sonyericssohn
8/10
Fliege,
dicker Hund
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)