SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

Zombie Massacre

Herstellungsland:Deutschland, Italien, Kanada, USA (2012)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Horror, Science-Fiction,
Splatter, Trash
Alternativtitel:Zombie Massacre - Le Massacre des Zombies
Apocalypse Z
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,67 (3 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Die amerikanische Regierung testet eine biologische Waffe in einer kleinen osteuropäischen Stadt. Jedoch kommt es zur Katastrophe und der Virus verwandelt die Bürger der Region zu Zombies.
Um die Seuche einzudämmen schickt der amerikanische Präsident (Uwe Boll) eine buntgemischte Truppe aus Elitekämpfern in das Dorf um eine Atombombe zu zünden.
Aber um ihr Ziel zu erreichen, müssen sie sich den lebenden Toten stellen… ()

eine kritik von martyrs666:
Der Titel "Zombie Massacre" ist zumindest halb irreführend. Denn ja, Zombies gibts hier in Massen, und mit beeindruckend guten Masken, aber mit dem Massaker ist es nicht soweit her. Dieses beschränkt sich meist auf schlecht animierte CGI-Blutwolken. Mit anderen Worten: Ausufernden Splatter sucht man hier vergebens. Dies war schon im Vorgängerfilm der beiden Regisseure Marco Ristori und Luca Boni, EATERS, der Fall und in ihrem neuesten Werk bleibt der Blutgehalt auf dem gleichen Niveau.
Auch ist die Story dermassen 08/15, dass man sich beim Anschauen unwillkürlich fragt, wozu man denn nun wirklich den einmillionsten und einen Zombieklon braucht, der keine, wirklich keine einzige neue Idee bietet. Normalerweise umreisse ich in meinen Reviews kurz den Inhalt des besprochenen Films, in diesem Fall beschränke ich mich auf sechs Worte:

Experimente - Unfall - Toxin - Zombies - Militär - Bumm!

Das reicht, um den Film zu beschreiben. Allen Unkenrufen zum Trotz, da lobe ich mir Filme wie World War Z, die wenigstens eine halbwegs gute Geschichte erzählen.
Zudem sind die Schauspieler eher unteres Niveau, welches von dem Kurzauftritt von Uwe Boll als US-Präsident aber locker unterboten wird, der hier in neue Tiefen der Peinlichkeit abtaucht.
Insgesamt wirkt der Film deutlich uninspirierter als der Vorgänger, den ich eigentlich akzeptabel fand, und auch irgendwie billiger, obwohl man denken sollte, die Filmemacher hätten eher dazugelernt. Hier wabert in gefühlt jeder zweiten Szene CGI-Nebel durchs Bild, der den letzten Funken Atmosphäre zunichte macht. Prinzipiell wird zu sehr auf computeranimierte Effekte gesetzt, die bei niedrigem Budget nunmal im Übermass erfahrungsgemäss immer billig aussehen. So auch hier. Man wähnt sich meist in einem Comptergame, dass schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat.
Hinzu kommt noch die bei kleineren Filmen und Labels oft anzutreffende unterdurchschnittliche Synchronisation und fertig ist ein uninspirierter, langweiliger und blutleerer Zombiefilm, der zusätzlich noch schlechte Schauspieler und billige CGI bietet. Die einzigen Punkte, die den Film vor dem Totalabsturz retten, sind die wirklich gelungenen Untoten-Masken sowie ein bis zwei nett angelegte Charaktere (die wortkarge Samuraikämpferin und mit Abstrichen die schlagfertige Professorentochter, ansonsten ist auch hier absolute Nulllinie angesagt...).
Somit ist der Film nur aufstrebenden Maskenbildnern und Zombiefilmkomplettisten zu empfehlen. Oder Menschen, die gerne einen der absolut dämlichsten Kurzauftritte der Filmgeschichte (obengenannter Bollscher Schauspielversuch ist gemeint!) miterleben wollen.
Immerhin ist die deutsche DVD/BluRay uncut, dass hilft aber auch nicht viel....
Two Thumbs down!
3/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Starry
Martyrs666
10/10
Glimmer
Martyrs666
8/10
You
Martyrs666
8/10
Prey
Martyrs666
7/10
die neuesten reviews
Fall
sonyericssohn
8/10
Ghost
Randolph Carter
6/10
Profi
Ghostfacelooker
London
Phyliinx
8/10
Mein
Ghostfacelooker
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)