SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware The Dark Pictures: House of Ashes · Das Gruseln geht weiter · ab 29,99 € bei gameware

Resident Evil 5

Originaltitel: Biohazard 5

Herstellungsland:Japan (2009)
Standard-Freigabe:USK Keine Jugendfreigabe
Alternativtitel:Resident Evil 5: Gold Edition
Biohazard 5: Alternate Edition
Biohazard 5: Gold Edition
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,09 (35 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Aus der Asche alter Konflikte steigen neue Schrecken auf. Die Umbrella Corporation und ihre tödlichen Viren wurden zerstört. Doch aus den Trümmern kommt eine neue und noch gefährlichere Bedrohung zum Vorschein. In den Jahren nach den Ereignissen in Raccoon City hat Chris Redfield die Geißel bio-organischer Waffen an allen Orten der Welt bekämpft. Mittlerweile ist er Mitglied der „Bio-terrorism Security Assessment Alliance“ (BSAA), die ihn nach Afrika schickt, um einen biologischen Wirkstoff zu untersuchen, der die Bevölkerung in aggressive Bestien verwandelt hat. Zusammen mit seiner BSAA-Kollegin Sheva Alomar muss er die Wahrheit ans Licht bringen, die hinter den beunruhigenden Ereignissen steckt. (Capcom)

eine kritik von moviefreakz1:
Jetzt ist Resi nicht mehr das, was es einmal war.
Während die ersten Teil echt in die Kategorie Survival Horror gesteckt werden konnte, ist der fünfte Teil endgültig in den Actionbereich anzusiedeln.
Es gibt leider wenig Sachen, die etwas mit der Resi Serie zu tun hat und damit auch den Horror. Schade Capcom.

Story:
Chris Redfield (im Auftrag von der Organisation BSAA) kommt in einem afrikanischen Ort an und trifft da auf seine Partnerin Sheva. Gemeinsam wollen sie jemanden stoppen, der mit den gefährlichen BOWs handelt.
Im Laufe des Spiels findet Chris heraus, dass vielleicht Jill Valentine leben könnte.
Die wird nämlich durch einen Kampf im Vorspann, zwischen den beiden und den beliebten Bösewicht Albert Wesker, für tot geglaubt.
So begeben sich beide nicht nur auf die Suche nach dem Händler, sondern jetzt auch nach Jill.
Lebt sie wirklich?

Gameplay:
Das Gameplay wurde aus dem vierten Teil beibehalten und selbst auch die Steuerung.
Toll finde ich diesmal, dass man nicht nur online zu zweit zocken braucht, sondern auch offline. Es kann so entweder der Computer den Partner spielen oder ein zweiter Spieler.
So macht es gleich doppelt spass. Sehr coole Idee. Diesmal kann man auch untereinander Gegenstände austauschen.

Auch die Grafik sieht in Resident Evil 5 einfach wunderbar aus und lässt Afrika im schönen Sonnenlicht erstrahlen. Auch die anderen Bereiche sind gut beleuchtet und man kann alles überblicken.

Allgemein betrachtet ist Resident Evil 5 doch recht enttäuschend. Mit Resident Evil hat es, außer den Monstern und den Charakteren nichts mehr zu tun. Der Horror, den die Urtrilogie aufgebaut hatte, wird hier leider in die Tonne gekloppt.
Das Spiel hat sonst gute Ansätze und auch nette Ideen, doch leider wurde irgendwie blöd durchgesetzt. Was doch sehr positiv aufgebracht werden muss, dass sie die Story vom Vorgänger fortsetzen und auch noch sogar weiterführen. War auch noch sehr gelungen.
Was auch leider ein wenig Atmosphäre einspart, ist die Location. Afrika???? Auch wenn man gegen Ende in Höhlen, unterirdische Labore und sogar auf einem Schiff spielt, ist es doch ernüchternd das Spiel.
Vorteil ist, dass das Spiel ungeschnitten in Deutschland rauskam.
Etwas später kam eine Erweiterung des Spiels, mit den Hauptgame, kleinen "Minigames" und weitere Erweiterungen.
In den "Minigames" erfährt man noch ein wenig mehr von der Story.
Nachdem Durchspielen des Hauptgames bekommt man auch den beliebten "Söldner"-Modus.
Zum mehrmaligen Durchspielen fördert das Spiel auf jeden Fall, da man immer mehr dann Geld im Spiel zusammensuchen kann, um sich Gegenstände zu kaufen.

Leider kommen auch öfters zu viele Gegner, dass man sogar beim Schießen die Übersicht verliert.
Was auch passieren kann, dass man sein/e Partner/in im Feuergefecht treffen kann, da haben die Entwickler aber so dran gedacht, dass diese Treffer, ihr nichts anhaben kann.
Apropo schießen, hier wurde das erste Mal das Schießen während des Laufens eingefügt worden.
Doch meistens bleibt man doch beim Schießen stehen um doch mehr Ruhe zu bekommen. Auch hier gibt es wieder die sogenannten Quick Time Events.
Leider ist für ein Resi Spiel doch zuviel Action auf dem Bildschirm. Horror, Rätsel und Atmosphäre waren das Aushängeschild für Resident Evil.

Fazit:
Nettes Spielchen, was leider nicht mehr so das Resident Evil Feeling ist, wie früher.
Hätte mehr erwartet um das Spiel, wurde aber nicht so toll, schade.
6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
[Rec]
MovieFreakz1
10/10
Unknown
MovieFreakz1
8/10
Sleepy
MovieFreakz1
9/10
die neuesten reviews
Red
TheMovieStar
7/10
Bounty
TheMovieStar
7/10
Big
cecil b
10/10
One
Ghostfacelooker
Todeskandidaten,
TheMovieStar
3/10
Evil
dicker Hund
7/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)