SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 58,99 € bei gameware

The Midnight Meat Train

Herstellungsland:USA (2008)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Thriller
Alternativtitel:Clive Barker's Midnight Meat Train
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,82 (178 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Der Fotograf Leon Kaufman ist besessen von der Idee, das wahre Leben der Millionenstadt New York abzubilden. Bei seiner Suche nach dem perfekten Motiv stößt er auf die blutige Spur eines unaufhaltbarem Serienmörders, der nächtliche U-Bahnfahrgäste stumm und gnadenlos abschlachtet, als wären Sie Vieh. Für wen - oder was - bereitet der Killer seine hilflosen Opfer als Nahrung zu? Auf Leon strahlt der bestialische Mörder eine seltsame Faszination aus, die ihn immer tiefer in die endlosen Tunnel der New Yorker U-Bahn lockt - und schließlich in einen Abgrund, in dem etwas Teuflisches auf ihn lauert... (NSM Records)

eine kritik von matt:
Clive Barker hat mit seinem Hellraiser Universum etwas ganz besonders geschaffen. Ich weiß noch genau wie ich damals den ersten Teil mal spät Nachts im TV gesehen habe und obwohl diese Fassung schon zensiert war gabs immer noch einige Szenen die mich wirklich beeindruckt haben, vorallem jene in welcher Frank sich auf dem Dachboden langsam wieder materialisiert. Wenn man die Filme als Kiddie zu früh sieht kann man sich damit echt die Kindheit verderben, ich hingegen war schon damals fasziniert von Pinhead und seinen Priestern vom Orden des Schmerzes. Aber genug der Cenobiten, Clive Barker hat ja neben ihnen noch weitere Geschichten zu Papier und auf die große Leinwand gebracht und vorallem Midnight Meat Train sollte dabei Erwähnung finden.

Der Fotograf Leon Kaufman ist besessen von der Idee, das wahre Leben der Millionenstadt New York abzubilden. Bei seiner Suche nach dem perfekten Motiv stößt er auf die blutige Spur eines unaufhaltbarem Serienmörders, der nächtliche U-Bahnfahrgäste stumm und gnadenlos abschlachtet, als wären Sie Vieh. Für wen - oder was - bereitet der Killer seine hilflosen Opfer als Nahrung zu? Auf Leon strahlt der bestialische Mörder eine seltsame Faszination aus, die ihn immer tiefer in die endlosen Tunnel der New Yorker U-Bahn lockt - und schließlich in einen Abgrund, in dem etwas Teuflisches auf ihn lauert... (Quelle: NSM)

Midnight Meat Train ist einer der Barker Verfilmungen die ich schon vorher als Kurzgeschichte kannte, wobei ich den Titel Mitternachts Fleischzug schon etwas daneben finde, Übersetzungen machen halt nicht immer Sinn. Die Story selbst ist der Verfilmung sehr ähnlich, wobei hier noch ein paar Aspekte hinzugefügt wurden, eine 1 zu 1 Verfilmung wäre wohl auch nicht ganz möglich bzw sinnvoll gewesen.

Ich steh total auf das Metrosetting und der Cast ist mit Vinnie Jones und Bradley Cooper 1A besetzt. Vorallem Jones mit seiner Mimik agiert hier einfach grandios, würdet ihr nicht auch das Abteil wechseln wenn euch Nachts in der U-Bahn jemand mit dieser Statur und jenem finsteren Gesichtsausdruck über den Weg läuft ? Jones hat sich und sein Image leider in den letzten Jahren in einigen Filmen etwas verheizt, Midnight Meat Train gehört neben den Guy Richie Flicks aber definitv zu seinen Glanzleistungen.

Was dem Film neben seinem Cast ebenfalls sehr gut gelingt ist der Spannungsaufbau und das überraschende Ende, sofern man die Kurzgeschichte noch nicht kennt. Man fiebert in jeder Szene mit den Protagonisten, freut sich aber insgeheim auch wenn sie das Zeitliche segnen, nicht weil sie so unsympahtisch rüber kamen, sondern weil man nun wieder toll gemachte FX bestaunen kann die dem Film somit noch den letzten Schliff geben.

Midnight Meat Train ist ein Film der von seinem Twist am Ende lebt, eine Fortsetzung würde hier wenig Sinn ergeben. Ich kann jedem Gorehound diesen Streifen nur ans Herz legen, die Meisten dürften ihn sicherlich sowieso schon kennen, für die die ihn aber bis dato übersehen haben gibts ne klare Kaufempfehlung, ist ja grade in verschiedenen Versionen neu aufgelegt worden.
9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Fast
Phyliinx
8/10
Auf
McGuinness
8/10
Nightmare
CHOLLO
4/10
Fest,
cecil b
9/10
Laughing
dicker Hund
6/10
Rambo
Punisher77
10/10
Mu
hudeley
7/10
Reise
tp_industries
5/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)