SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware

The Raid

Originaltitel: The Raid: Serbuan Maut

Herstellungsland:Indonesien (2011)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Martial Arts, Krimi, Thriller
Alternativtitel:The Raid: Redemption
Serbuan Maut
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,79 (140 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Viel zu lange schon hat der Gangsterboss Tama Indonesien im Griff und überschwemmt die Welt mit seinen Drogen. Die Behörden geraten unter Druck und müssen reagieren, Tama soll ein für allemal unschädlich gemacht werden! Mitten in den Slums von Jakarta sitzt das Hauptquartier des Drogenbosses - ein altes, halb verfallenes Wohnhaus mit 30 Stockwerken, was beinahe wie eine uneinnehmbare Festung wirkt. Tama's großer Clou liegt nämlich darin, dass er das Gebäude nicht nur selbst durch diverse Überwachungssysteme genau kontrollieren kann, sondern dass er die meisten Wohnungen an die gefährlichsten Killer und Gangster des ganzen Landes vermietet hat. Gleichzeitig besitzt Tama noch eine eigene Privatarmee, die von seinen beiden Vertrauten geleitet wird. Dem irren und mordlüsternen Mad Dog auf der einen Seite und auf der anderen der intelligente und besonnene Andi. Mehrere Gangs haben bereits versucht das Gebäude zu übernehmen, aber sie scheiterten kläglich. Doch dieses Mal soll die Elite-Einheit von Rama den Job erledigen. Sie dringen in das Gebäude ein und erreichen den fünften Stock, wo sie durch einen Zufall enttarnt werden. Tama verliert keine Zeit und riegelt das Gebäude sofort ab. Alle Ausgänge sind blockiert, es gibt keine Chancen mehr zu entkommen, die Jagd ist eröffnet. Ab jetzt geht es nur noch um das nackte Überleben! ()

eine kritik von xavier_storma:

Eine Gruppe Cops soll ein Hochhaus stürmen, dass von einer brutalen Gang als Hauptquartier genutzt wird, und deren Anführer festnehmen. Leichter gesagt als getan, kaum sind die Cops im Gebäude, lösen die Gangster Großalarm aus und der Chef der Gang läßt verlauten, dass er die Eindringlinge tot sehen will. Auf einmal steht der gesamte Block gegen die zahlenmäßig unterlegenen Polizisten...

So kurz läßt sich die Handlung tatsächlich zusammenfassen, was dem Film an sich keinen Abbruch tut.
THE RAID ist Actionkino komplett ohne Verschnaufpause. Hervorragend in Szene gesetzt, mit atemberaubend choreographierten Kämpfen, einem wortkargen Protagonisten und einer Menge wirklich blutiger und brutaler Einstellungen. Nichts für zarte Nerven.

Das Bild ist - entgegen vieler Kritik - hervorragend. Kontraste, und Bildtiefe wirken plastisch. In den dunklen Szenen tritt verstärkt Körnerung auf, die jedoch Filmmaterial (35 mm) bedingt ist. Wuchtig ist der Sound, der die Kampfhandlungen auf dem Bildschirm in einen tollen Raumklang im Zimmer verwandelt.
Die Kameraführung wechselt in dem Film, ebenso wie die Kampfstile. Zu Anfang ist man als "Teil" des Teams an forderster Front unterwegs, als der Film jedoch verstärkt auf die wirklich atemberaubend inszinierten Martial-Arts Kämpfe fokusiert, wird man zum Betrachter der Choreographie.
Dass trotz dieses Tempos und der Kämpfe die Charaktere nicht zu kurz kommen, ist ein Wunder - nein, vielmehr dem Talent des Regisseurs und der Schauspieler zu verdanken.

THE RAID ist anders. Kein 0815 Actionfilm von der Stange, und verblüfft den interessierten Zuschauer mit einer pasuenlosen Inszinierung. Wie Dredd ist THE RAID ein Film für den anspruchsvollen Action-Zuschauer, der mal wieder etwas Neues sehen möchte.

Fortsetzung folgt dieses Jahr, im Übrigen...

Glauben Sie dem Hype! Ein Actionfilm der anderen Sorte, jedoch nichts für zarte Nerven!

 

9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Logan
Xavier_Storma
10/10
Jurassic
Xavier_Storma
8/10
Contagion
Xavier_Storma
6/10
die neuesten reviews
John
TheMovieStar
9/10
Dirty
sonyericssohn
9/10
Neighbor
dicker Hund
6/10
Maya
cecil b
5/10
Kramer
Punisher77
9/10
Samaritan
TheMovieStar
7/10
Megalomaniac
Arelinchen
6/10
Parallel
Ghostfacelooker
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)