SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

Shootout - Keine Gnade

Originaltitel: Bullet to the Head

Herstellungsland:USA (2012)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Comicverfilmung, Krimi, Thriller
Alternativtitel:Du Plomb Dans La Tête
Headshot
Jimmy Bobo - Bullet to the Head
Shoot Out - Keine Gnade
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,02 (48 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

James Bonomo, besser bekannt als "Jimmy Bobo" ist ein gefürchteter Auftragskiller in New Orleans. Sein Prinzip: Töte niemals einen Unschuldigen. Als aber genau aus diesem Grund ein Zeuge überlebt, muss ausgerechnet Jimmys junger Partner dafür mit seinem Leben bezahlen. Zeitgleich trifft Detective Taylor Kwon aus Washington ein, um einen alten Fall aufzurollen. Als er ebenfalls seinen Kollegen ermordet vorfindet, steht für das Police Department von New Orleans schnell fest, dass nur Jimmy als Hauptverdächtiger für diese Tat infrage kommen kann. Die fieberhafte Suche nach Hinweisen zu den wahren Tätern zwingt Jimmy und Kwon schließlich zur Zusammenarbeit. Auf ihrem Weg zu Recht und Vergeltung treffen die beiden auf zwielichtige Gestalten und blicken hinab in tiefste Abgründe, die bis in die höchsten Behördenkreise reichen. (Constantin)

eine kritik von fat_jack:

Da ist man nun also in den USA und wählt sich als ersten Filmgenuss Shootout, oder eben Bullet To The Head aus. Stallone mal wieder “solo” auf der Leinwand, Walter Hill auf dem Regiestuhl, dazu noch Christian Slater im Kast. Man sollte meinen, man kann keine bessere Wahl treffen. Man kann sich so gewaltig irren.

Wo soll ich nur anfangen? Nehmen wir doch einfach die Story. 08/15. Eine klassische Noir Gangstergeschichte ohne jeden Drive und ohne jeden Twist, bzw. mit viel zu offensichtlichen. Nun kann man ja meinen, das Hill und Stallone wenigstens was vernünftiges aus dem Stoff hätten machen können. Auch hier bleibt man enttäuscht.

Der Film bietet nichts, aber auch wirklich gar nichts neues. Das ist ja kein Problem. Schliesslich erwartet man nicht von jedem Film, der ins Kino kommt, dass er einem etwas total neues erzählen muss. Aber wenn das ganze so lieblos dahingeklatscht wirkt wie hier, bleibt am Ende nur Ernüchterung.

Stallone langweilt komplett durch dieses Machwerk. Allerdings ist er auch noch der einzige mit einem gewissen Charisma und Ausstrahlung. Ich bin mir sicher, ohne ihn wäre dieser Film niemals entstanden, weil es schlicht und einfach kein Schwein interessiert hätte. Kang als sein Pendant auf der Polizistenseite kann man auch noch als Highlight betrachten. Er macht eine durchaus passable Figur und vermag seinem Charakter sowas wie Emotionen zu verleihen. Der Bad Guy Schläger gespielt von Momoa? Nichts erwähnenswertes. Eine imposante Erscheinung ist er allemal. Das liegt aber auch nur an seiner körperlichen Präsenz. Keinerlei Ausstrahlung oder sonstige nennenswerten Qualitäten. Slater? Verschenkt!

Auch inszenierungstechnisch gibt es nichts gutes zu vermelden. Die Action ist solide, aber auch nicht mehr. Stallones Oneliner wirken wenig glaubhaft und viel zu aufgesetzt und spätestens wenn man die Story liest, kann man sich eigentlich schon den ganzen Film zusammenreimen.

Ich war mehr als enttäuscht. Ohne The Last Stand bisher gesehen zu haben, bin ich mir dennoch sicher, dass Arnie den weitaus besseren Film hatte. Wer Stallone und halbwegs solide Action ohne Highlights mag, der darf gerne mal einen Blick riskieren. Stallone war im Prinzip auch der einzige Grund, warum ich ihn geschaut habe. Alle anderen sollten sich lieber anderweitig umsehen.

4/10

4/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Meg
Meg
fat_jacK
8/10
Quiet
fat_jacK
9/10
die neuesten reviews
Nope
Phyliinx
9/10
Im
Insanity667
10/10
Ice
Punisher77
7/10
Predator
Film_Nerd.190
10/10
Nur
cecil b
5/10
Cold
Insanity667
4/10
Bad
McGuinness
6/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)