SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware

Gangster Squad

Herstellungsland:USA (2012)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Drama, Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,50 (20 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Los Angeles 1949: Der skrupellose Gangsterboss Mickey Cohen (Sean Penn) aus Brooklyn beherrscht die Stadt und sahnt bei allen illegalen Geschäften ab: Drogen, Waffenhandel, Prostitution. Wenn es nach ihm ginge, würde er auch bei jeder Pferdewette westlich von Chicago seinen Anteil kassieren. Mickeys Imperium gründet sich nicht nur auf die von ihm bezahlte Schlägertruppe – auch die Polizei und die Politik tanzen nach seiner Pfeife. Das reicht, um selbst die unerschrockensten, mit allen Wassern gewaschenen ehrlichen Cops einzuschüchtern ... außer vielleicht eine kleine geheime Einheit von Außenseitern des LAPD unter der Leitung von Sgt. John O’Mara (Josh Brolin) und Jerry Wooters (Ryan Gosling), die Cohen gemeinsam von seinem Thron stürzen wollen. (Warner Bros.)

eine kritik von fat_jack:

Auf dem Flug zurück aus den USA standen dieser hier und Olympus Has Fallen auf dem Programm. Im Vergleich zu letzterem ist Gangster Squad eindeutig das kleinere Übel.

Eigentlich ist der ganz gut. Aber es mangelt an vielen Ecken. Die Ausstattung ist grandios, und man fühlt sich direkt ein paar Jahrzehnte in der Zeit zurückversetzt. Aber für so einen Mafiafilm gibt es viel zu viele Merkmale, die nicht in dieses Setting passen wollen. Stichwort Zeitlupenshootout. Passt einfach nicht.

Die Schauspielerriege macht ihre Sache gut, und es gibt sehr viele bekannte Namen zu sehen. Allerdings war manchmal auf Seiten des Drehbuchs einfach nicht mehr drin. So bleibt das Gangster Squad die meiste Zeit ein wandelnder Haufen Mafiacopklischees. Sean Penn auf der Gegenseite macht seinen Part ok, neigt aber sehr zum Overacting. Ich bin sicher, er glaubt die nächste Oscarperformance hingelegt zu haben. Dem war allerdings nicht so. Aber richtig schön fies ist er.

Für einen etwas anderen Mafiafilm, hätte dieser hier noch ruhig etwas mehr Action vertragen können. Wenn es allerdings mal rummst, kann sich das immer sehen lassen. Besonders der Showdown ist gelungen, von der unpassenden Zeitlupe mal abgesehen.

Alles in allem ein guter Mafiafilm, der mit etwas mehr liebe im Detail und einem fähigeren Regisseur durchaus ein sehr guter Film hätte werden können. So bleibt er dann "nur" gut.

7/10

7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Meg
Meg
fat_jacK
8/10
Quiet
fat_jacK
9/10
die neuesten reviews
Kramer
Punisher77
9/10
Samaritan
TheMovieStar
7/10
Megalomaniac
Arelinchen
6/10
Parallel
Ghostfacelooker
Hunter
TheMovieStar
6/10
Mord
Ghostfacelooker
End
Ghostfacelooker
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)