SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

Traitor - Zwischen den Fronten

Originaltitel: Traitor

Herstellungsland:USA (2008)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (3 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Der ehemalige Sergeant Horn, der bei einer Razzia im Jemen fetsgenommen wird, freundet sich im Gefängnis mit dem militanten Muslimen Omar an. Zusammen gelingt beiden der Ausbruch und die Flucht nach Europa zu Omars Kontaktleuten. Als in Frankreich ein Bombenanschlag auf die US-Botschaft verübt wird, ermittelt das FBI. Als Hauptverdächtiger rückt Horn ins Visier, da dieser schon lange vom FBI verdächtigt wird, einem Terrornetzwerk anzugehören. Die Ermittlungen werden zum Wettlauf gegen die Zeit, als bekannt wird, dass ein weiterer, großer Terroranschlag geplant ist - in den USA... (Universum Film DVD-Cover)

eine kritik von tetro:

Erwartung:

Eher niedrige, auch wenn ich Don Cheadle mag, aber wenn er auf den Cover prangt ist es noch kein Grund mir eien Film anzugucken. Dachte mir ich seh ein weiteres B-Movie ähnlich dem eines Cuba Gooding Jr. auch wenn dieser wohl schon sehr weit tiefer gefallen ist. 

 

Fazit:

Erst beim Filmanfang bekomm ich dann mit dass der Typ mit der Sonnenbrille auf dem Cover Guy Pearce ist oder sein soll, was das ganze dann wohl noch interessanter macht. Klar dass man einen Star einfach ziemlich unkenntlich macht. Und dann kommen noch 2 Namen die dafür sorgen dass ich direkt Vorfreude bekommen: Neal McDonough und Jeff Daniels(den man viel zu selten zu sehen bekommt).

 

Erinnern tut mich die Story am Anfang am kürzlich gesehenen Cleanskin in dem mann auch beide Seiten dabei beobachten was sie in der Zeit bis zum Anschlag treiben, wobei Traitor allerdings sich leicht hinten anstellen muss, passte der radikalrealistische Touch eines Cleanskin ein wenig besser auch wenn wir hier kein typisches Hollywoodkino sehen wirkt doch alles etwas glattgebügelter. Die Schauspieler sind alle top da brauch man nichts anderes befürchten. Allerdings geht Traitor im Mittelteil gut die Luft aus und fängt sich auch kaum noch. Die abschließende kleine Actioeneinlage geht so schnell wie sie kam, einzig die Auflösung des ganzen ist ein guter Schlussgag(?)

Schade dass man sich doch ganz klar auf die Seiten der Amerikaner stellt und nicht probiert etwas mehr Grauschattierungen reinzubringen, wobei er sich schon bemüht nicht ,,schwarz-weiß,, zu sein , bissel mehr hätte aber nicht geschadet.

Trotzdem ein guter Genrevertreter und sowas ist mir immernoch lieber als irgendeine Hochglanzactionsoße.

Ganz knapp noch 7, der Mittelteil ist einfach zu langatmig.

 

 

7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Karate
Tetro
7/10
Hitman
Tetro
5/10
die neuesten reviews
Predator
Film_Nerd.190
10/10
Day
Ghostfacelooker
Nur
cecil b
5/10
Prey
Ghostfacelooker
Bad
McGuinness
8/10
Prey
Film_Nerd.190
5/10
Rosanna's
Punisher77
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)