SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware

The Dead

Herstellungsland:Großbritannien (2010)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,83 (12 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Brian Murphy ist als Söldner in Afrika gestrandet. Nach einem Flugzeugabsturz findet er sich inmitten eines Landes voller Zombies wieder. Er will das Land so schnell wie möglich verlassen, doch ohne Hilfe kann es ihm nicht gelingen. (Edel)

eine kritik von mynan:

Lt. Brian Murphy ist als Söldner in Afrika gestrandet. Nach einem Flugzeugabsturz findet er sich inmitten eines Landes wieder, das von Zombies überrannt wird (wobei man "überrannt" nicht wörtlich nehmen sollte, doch dazu später mehr). Sein Ziel, Afrika so schnell wie möglich wieder zu verlassen, versucht er mit Hilfe des desertierten afrikanischen Soldaten Daniel Dembele zu erreichen. Zuvor muss er diesem jedoch bei der Suche nach seinem vermissten Sohn beistehen...

Damit ist auch bereits nahezu der komplette Inhalt dieses Films der Brüder Howard J. und John Ford wiedergegeben. In den rund 100 Filmminuten begleitet man fortan die beiden Protagonisten auf ihrer verzweifelten Suche und Flucht.

Der Film punktet vor allem mit einer sehr dichten, flirrenden Atmosphäre; der Schauplatz Afrika macht ihn zweifellos zu etwas Besonderem. Die Charaktere handeln weitestgehend nachvollziehbar, man leidet und fiebert mit Ihnen. Ein dicker Pluspunkt ist zudem, dass die Zombies "klassisch" langsam agieren und vielleicht auch gerade deswegen richtig bedrohlich wirken. Die allgegenwärtige Bedrohung ergibt sich hierbei hauptsächlich aus der schieren Masse der Zombies und dem Problem, dass Murphy und Dembele quasi nie zur Ruhe kommen können. Wie zum Beispiel ist es möglich, einen sicheren Platz zum Schlafen zu finden?

Es handelt sich hier keineswegs um einen weiteren tumben Zombie-Billigfilm; der Film gehört ganz sicher nicht in die "Trash"-Ecke. Die Zombies wirken wunderbar bedrohlich, die Effektspezialisten haben gute Arbeit geleistet. Harte Effekte sind durchaus vorhanden, werden jedoch wohl dosiert und passend eingesetzt und kommen niemals selbstzweckhaft daher. Die FSK-18-Freigabe für die ungeschnittene Fassung geht absolut in Ordnung.

Auf mich wirkt dieser Film, der weitestgehend ohne hektische Schnitte und Kameragewackel auskommt, im besten Sinne wunderbar altmodisch; er könnte durchaus auch aus den 80iger Jahren stammen. Ein Film, den man sich wunderbar alleine und in Ruhe anschauen und darin "versinken" kann, ein sehr ernsthaftes Werk, dass nicht nur Horrorfilm, sondern auch ein bedrückendes Drama ist.

Die Ford-Brothers geben auf der 2-Disc-Edition zudem sehr interessante und ausführliche Einblicke in die Strapazen und Unwägbarkeiten (Krankheiten, Probleme mit der Ausrüstung, mit Behörden/Polizei usw.), die die Dreharbeiten mit sich gebracht haben, was nochmal fast genauso interessant ist, wie der Film selbst. Auch vor diesem Hintergrund ist es bemerkenswert, was für ein feines Werk dabei herausgekommen ist.

Die Darsteller sind mir weitestgehend unbekannt, lediglich Rob Freeman konnte ich als mir halbwegs bekannt verorten. Nichtsdestotrotz machen sie ihre Sache sehr ordentlich.

Mich hat "The Dead" absolut positiv überrascht und sich mittlerweile zu einem meiner Lieblings-Zombiefilme gemausert. Ich finde es lobenswert, dass ein Film dieser Art in der heutigen Zeit überhaupt noch gemacht wird. Der einzige Kritikpunkt, den ich anbringen könnte, wäre die Laufzeit, die vielleicht einen Tick zu lang geraten ist. Aber das ist Jammern auf ziemlich hohem Niveau.

Wer sich auf die eher ruhige Erzählweise einlassen kann und will und der Thematik nicht generell ablehnend gegenübersteht, sollte einen Blick riskieren; man wird mit einem intensiven und spannenden Filmerlebnis belohnt.

Ich gebe "The Dead" wohlverdiente 9 Punkte.

Auf den Nachfolger "The Dead II: India" freue ich mich sehr.

9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Schachnovelle
Mynan
9/10
die neuesten reviews
Ghost
Randolph Carter
6/10
Profi
Ghostfacelooker
London
Phyliinx
8/10
Mein
Ghostfacelooker
Vanilla
Kassiopeia
6/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)