SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Mortal Shell · Die letzten Überbleibsel der Menschheit · ab 34,99 € bei gameware Yakuza 7: Like a Dragon · Its time to be a Hero · ab 58,99 € bei gameware

King Kong und die weiße Frau

Originaltitel: King Kong

Herstellungsland:USA (1933)
Standard-Freigabe:FSK 6
Genre:Abenteuer, Drama, Fantasy
Alternativtitel:Beast, The
Eighth Wonder of the World, The
Eighth Wonder, The
Fabel von King Kong - Ein amerikanischer Trick- und Sensationsfilm, Die
King Ape
King Kong und die weiße Frau
Kong
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,86 (24 Stimmen) Details
inhalt:
Ein Regisseur aus Amerika ist mit seinem Team auf der Suche nach einer Kulisse für seinen Abenteuerfilm. Mit ihnen reist der Filmstar Ann Darrow. Sie entdecken eine einsame Insel, deren Dschungel die Heimat vieler riesiger Urwelttiere ist. King Kong, ein Riesenaffe ist der König dieser Welt und entführt die schöne Schauspielerin in sein Reich. Das behaarte Monstrum verliebt sich in die weiße Frau. Schließlich gelingt es ihr, ihrem unheimlichen Entführer zu entkommen. Nach einer atemberaubender Verfolgung kann das Filmteam den Affen betäuben. Sie wollen ihn nach Amerika mitnehmen um ihn dort als 8. Weltwunder vorzuführen. Bei der feierlichen Präsentation in einem Theater reißt sich King Kong los und flieht mit der Schauspielerin als Gefangene durch den Großstadtdschungel New Yorks...
eine kritik von eljuro:

"King Kong und die weiße Frau" von Merian C. Cooper und Ernest B. Schoedsack aus dem Jahr 1933 gilt wohl als der Genre-Klassiker was die westlichen Monsterfilme angeht. Die Story dürfte jedem bekannt sein.

Ich muss mich erst einmal outen und zugeben, dass ich erst die Peter Jackson und dann die Originalversion gesehen habe. Die Fassung von Jackson hatte mich damals 2005 stark beeindruckt und ich habe mir den Fim zwei Mal im Kino gegeben. Was bei mir sicherlich nicht gang und gäbe ist! Klar, dass ich sehr gespannt auf das Original war.

Und ich muss sagen ich bin sehr positiv überrascht. Klar kann das Original nicht mit Jackson mithalten was die Epik der Bilder angeht und den Affen selbst. Doch ist klar die Liebe zum Detail zu erkennen und der per Stop-Motion animierte Affe gefällt mir sehr gut. Auch der Plot ist nett geschrieben und hat mich zu keiner Zeit gelangweilt. Das alte New York hat auch etwas wirklich magisches und weiß mit dunklen, vernebelten Bildern zu punkten. Schön fand ich auch den dreckigen Look des Films, der wohl seinem Alter zuzuschreiben ist.

Ich verstehe den Kult des Films, doch wenn man ganz rational denkt hat es ein Monsterfilm in unserer heutigen Zeit und der damit verbundenen Technik einfacher. Daher gefällt mir die Jackson-Version besser, doch dadurch wird das Original kein Stückchen schlechter. Immernoch ein guter Film, der ein ganzes Genre ins Rollen brachte. Respekt.

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Green
Eljuro
8/10
American
Eljuro
9/10
die neuesten reviews
Durchgeknallt
Kaiser Soze
8/10
Bright
Cabal666
4/10
perfekte
TheMovieStar
7/10
Ape,
Ghostfacelooker
teuflische
Chímaira
7/10
Sweet
Randolph Carter
7/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)