SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

Snow White And The Huntsman

Herstellungsland:USA, Großbritannien (2012)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Abenteuer, Action, Drama, Fantasy
Alternativtitel:Schneewittchen und der Jäger
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,97 (24 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Als die grausame Königin Ravenna (Oscar®-Gewinnerin Charlize Theron*) erfährt, dass die junge Snow White (Kristen Stewart, "Twilight") sie nicht nur an Schönheit übertrifft, sondern auch dazu bestimmt ist, das Königreich zu führen, scheint Snow Whites Schicksal besiegelt: Ravenna heuert den Huntsman (Chris Hemsworth, "Thor") an, um die Prinzessin zu töten. Snow White kämpft verzweifelt um ihr Leben. Von ihrer Tapferkeit beeindruckt, ermutigt der Huntsman sie, ihrer Bestimmung zu folgen und den Kampf gegen die böse Königin aufzunehmen. Seite an Seite ziehen sie schließlich in die alles entscheidende Schlacht (Universal)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von sajka90:

Man kennt die typische liebevolle Geschichte des Schneewittchens, doch diese Fassung ist ganz anderes, und zwar ziemlich düster.

Am Anfang ist alles fast wie immer Schneewittchens Mutter stirbt ihr Vater findet eine neue Frau, die beiden Heiraten bis der König irgendwann so scheint es stirbt. Dann zeigt die böse Königen ihr wahres Gesicht beauftragt einen Jäger sie in den Wald zuführen und zu töten, was er wie ja bekannt ist nicht tut.

Wenn mich nicht alles täuscht ist das die größte Rolle von Kristen Stewart nach ihrer Rolle der Bella in Twilight. Hier zeigt sie auch das sie eine Kriegern spielen kann und das muss ich wirklich sagen mit Erfolg.

Chris Hemsworth kannte ich jetzt auch glaub ich nur als seine Rolle in Thor wo er schon den Retter der Welt gespielt hat und es bei Schneewittchen nun wieder tut. Dies macht er finde ich ganz und gibt noch dazu eine sehr gute Figur dabei ab, also gibt es für die Frauen auch was zugucken.

Die Runde perfekt macht dann noch die mit schönste Schauspielerin Hollywoods Charlize Theron die mit zu den Größten Namen in dem Film gehört und da auch zeigt das sie sehr wandlungsfähig ist,den die rolle als böse Hexe bzw. Stiefmutter kennt man jetzt weniger von ihr.

Außergewöhnlich ist unter anderem an dem Film die Tatsache, dass es 8 Zwerge gibt und nicht wie üblicherweise immer nur 7,warum das bleibt ein Geheimnis der Filmemacher.

Mir persönlich hat der Film gut gefallen,weil er mal vollkommen anderes ist als die Restlichen Verfilmungen. Der ist sehr düster gemacht, was vielleicht auch die heutige Generation mehr ansprechen könnte als die Vorherigen Verfilmungen.

Wenn man sich den Film etwas genauer ansieht, bemerkt man Ähnlichkeiten mit der im Jahr 2010 erschienen Verfilmung von Alice im Wunderland von Johnny Depp, dies ist jedoch kein wunder, weil es vom gleichen Produzenten Stamm nämlich Joe Roth ist.

Also auch den Film kann ich weiterempfehlen, vor allem an diejenigen denen schon Alice im Wunderland gefallen hat.

7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Nur
sajka90
10/10
Ted
Ted
sajka90
9/10
die neuesten reviews
Prey
Film_Nerd.190
5/10
Rosanna's
Punisher77
8/10
V/H/S/94
Insanity667
8/10
Flesh
Jichi
7/10
Bad
McGuinness
10/10
Nope
Draven273
7/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)