SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Bair Witch · Basierend auf der Legende · ab 28,99 € bei gameware
Tetro
Level 9
XP 1.084
Eintrag: 23.02.2014

Amazon.de

  • Le Mans 66 - Gegen jede Chance
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
BD Steelbook
25,99 €
Blu-ray
17,99 €
DVD
15,99 €
prime video
13,99 €
  • Midway - Für die Freiheit
4K UHD/BD
28,70 €
BD Steelbook
19,49 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,79 €
prime video
13,99 €
  • Es Endet - Kapitel 2
4K UHD/BD
31,99 €
4K UHD/BD + Sammlerfigur
249,99 €
4K UHD/BD Stbk
44,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
  • Gemini Man
4K UHD/BD 3D/2D Steelbook
59,99 €
4K UHD/BD
30,99 €
BD 3D/2D
22,99 €
BD Steelb.
24,99 €
Blu-ray
17,99 €
DVD
15,99 €
prime video
13,99 €
  • Doctor Sleeps Erwachen
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
BD Steelbook
21,99 €
4K UHD/BD
27,92 €
Blu-ray
19,98 €
DVD
16,98 €
prime video
14,99 €
  • Bad Boys for Life
4K UHD/BD
34,99 €
BD Teil1-3
27,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD Teil1-3
22,99 €
DVD
16,99 €

2 Guns

Herstellungsland:USA (2013)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Drama, Komödie, Krimi

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,14 (28 Stimmen) Details
inhalt:
Seit 12 Monaten müssen der DEA Agent Bobby Trench (DENZEL WASHINGTON) und der U.S. Naval Intelligence Officer Marcus Stigman (MARK WAHLBERG) nun schon gegen ihren Willen zusammenarbeiten, denn die beiden wurden undercover in ein Drogen-Syndikat eingeschleust. Jeder der beiden misstraut seinem Partner mindestens genauso sehr wie den Kriminellen, die sie zur Strecke bringen sollen. Als ihr Versuch, ein mexikanisches Drogenkartell zu unterwandern und Millionen von Dollar sicher zu stellen, schief geht, werden Trench und Stigman plötzlich von ihren Vorgesetzten fallen gelassen. Jetzt, da jeder sie im Gefängnis oder tot sehen will, gibt es nur noch eine Person, auf die sie sich verlassen können – auf den jeweils anderen. Zum Leidwesen ihrer Verfolger. Denn die müssen bald feststellen, dass gute Jungs, die jahrelang so getan haben, als wären sie böse Jungs, nebenbei auch ein paar entsprechende Tricks aufgeschnappt haben...
eine kritik von tetro:

Buddymovie der gefühlte 398ste und so fühlt sich das ganze auch an ohne ihn gleich schlecht machen zu wollen.

Regie führte Baltasar Kormakur den ich vorher nur vom ziemlich guten Contrabandremake kannte. Aus diesem hat er sich auch gleich wieder Mark Wahlberg mitgenommen der in meinen Augen immer mehr zu Aushängeschild für sichere gute Unterhaltung wird. Ihm zur Seite steht Denzel Washington, bei dem ich nie so richtig weiß wo ich den einordnen soll, da er für mich gesehen meist immer die selben Rollen spielt, diese aber natürlich cool rüberkommen.

Hier gehts als darum dass die beiden nicht voneinander wissen dass sie undercover für Papa Staat arbeiten, zusammen als Team aber ein Bank ausrauben um über das Geld an den Bösewicht ranzukommen und beide verarscht werden. Sie bekommen dann die Wahrheit des anderen raus, raufen sich zusammen und ab geht die Lutzi. Also soweit nicht neues, hat man so oder so ähnlcih schon oft gesehen udn ist im Grunde irgendwie auch ziemlich egal. Aber was der Film hat ist eine wunderbare Chemie der Hauptdarsteller und eine gesunde Härte die dem Ganzen mehr als nur gut zu gesicht steht, dazu dann ein Budget von 60 Millionen Dollar und das ganze ist ein netter Mix.

Was gerade bei Buddymovies nicht fehlen darf ist für mich eine Riege an Nebendarstelern die das ganze mindestens rettet oder eben bereichert. Hier ist es zum glück zweiteres. Am bekanntesten dürfte Bill Paxton sein, der wie immer wunderbar überdreht mehr aus siener Figur holen kann. Leider wird er nie richtig von der Leine gelassen, die Figur hätte viel mehr hergegeben. Bekannt dürfte auch Edward James Olmos sein, der sien Gesicht in vielen Serien zeigt, seine bekannteste Rolle wohl die aus Battlestar Galactica. Zum Schluss gibt dann noch James Marsden(Cyclops aus X-Men) und ein viel zu nichtssagender Auftritt von Fred Ward(wird langsam gut alt).

Besonders hervorzuheben ist Wahlberg, der hier wieder zeigt wieviel Humor in ihn steckt, auf der Ebene kann Washington nicht wirklich mithalten. Negativ dagegen viel mir die ganze Geschichte um Washingtons Freundin auf. Das ganze wirkte aufgesetzt und klischeehaft und passte irgendwie nicht rein, mal davon abgesehen das Paula Patton auch nicht im Gedächtnis bleibt. Auch die eigentlich Story, die aber klar nur Alibi ist, wirkt, wenn man mal drüber nachdenkt, sehr konstruiert.

 

So bleibt schlicht ein Vorzeigebeispiel für ein gutes härteres Buddymovie mit all sienen Klischees und das kann man gut finden oder nicht. Hängt also komplett davon ab ob man was mit den Hauptdarstellern anfangen kann und das sollte eigentlich jeder.

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
Crawl
Tetro
7/10
Dirty
Tetro
8/10
die neuesten reviews
Mr.
Kaiser Soze
8/10
Bad
tschaka17
8/10
Kickboxer
TheMovieStar
5/10
Playground
hudeley
10/10
Green
dicker Hund
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2020)